Abo
  • IT-Karriere:

Sicherheit

Updates für Firefox, Thunderbird und Seamonkey

Für Firefox, Thunderbird und Seamonkey sind jeweils Updates erschienen, um eine Reihe von Sicherheitslücken zu beseitigen. Die Mehrzahl der Fehler kann zur Ausführung von Schadcode missbraucht werden. Weitere Fehlerkorrekturen gibt es nur für Thunderbird 3.1.7.

Artikel veröffentlicht am ,
Mozilla-Logo
Mozilla-Logo

Mindestens elf Sicherheitslecks werden mit Firefox 3.6.13 und 3.5.15 sowie Seamonkey 2.0.11 geschlossen. Nur zwei der Sicherheitslöcher werden nicht als gefährlich eingestuft, die unter anderem für Spoofing-Angriffe missbraucht werden können. Mehr als neun Sicherheitslecks können hingegen zur Ausführung von Schadcode missbraucht werden; eine genaue Zahl nennt das Mozilla-Team nicht.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)

In Thunderbird 3.1.7 und 3.0.11 werden mindestens drei Sicherheitslecks beseitigt. Diese können allesamt von Angreifern dazu missbraucht werden, Schadcode einzuschleusen und auszuführen. Ansonsten sollen in allen fünf Produkten Programmfehler beseitigt worden sein, die zu Abstürzen führen konnten. Lediglich in Thunderbird 3.1.7 wurden noch einige spezielle Fehler korrigiert. So soll der Umgang mit großen E-Mail-Verzeichnissen sowie mit lokal gespeicherten IMAP-Postfächern verbessert worden sein.

Firefox 3.6.13, Firefox 3.5.15, Thunderbird 3.1.7, Thunderbird 3.0.11 sowie Seamonkey 2.0.11 stehen für Windows, Linux und Mac OS kostenlos als Download zur Verfügung. Die aktuellen Versionen werden über die Updatefunktion der jeweiligen Programme verteilt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 4,19€
  3. 3,74€

Mr. Moo 14. Dez 2010

Mein Profil bleibt wie's ist.


Folgen Sie uns
       


Bose Frames im Test

Die Sonnenbrille Frames von Bose hat integrierte Lautsprecher, die den Träger mit Musik beschallen können. Besonders im Straßenverkehr ist das offene Konzept praktisch.

Bose Frames im Test Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    •  /