Abo
  • Services:

Contacts API

Einheitliches Adressbuch entworfen

Die Arbeitsgruppe "Device APIs and Policy" des W3C hat einen Arbeitsentwurf des Contacts API veröffentlicht. Über die Schnittstellen sollen Webapplikationen in Zukunft Zugriff auf das Adressbuch eines Nutzers erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Contacts API definiert eine Art einheitliches Adressbuch, das aus unterschiedlichen Quellen - sowohl aus dem Netz als auch von der lokalen Festplatte - gespeist werden kann. Dabei regelt das Contacts API letztendlich eine Schnittstelle, über die Dritte auf dieses einheitliche Adressbuch zugreifen können, wenn der Nutzer dies zuvor explizit erlaubt hat.

Stellenmarkt
  1. ITZ Informationstechnologie GmbH, Essen
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Es gehe dabei auch darum, den Nutzern bewusstzumachen, welche Daten sie gegebenenfalls herausgeben und ihnen dabei die volle Kontrolle über die Daten zu geben. So sollen Nutzer nicht nur entscheiden können, wer auf die Daten zugreifen kann, sondern auch, welche Daten einzelner Kontakte dabei zur Verfügung gestellt werden sollen.

Der Arbeitsentwurf des Contacts API steht auf den Webseiten des W3C zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Omen 17.3" FHD mit i7-8750H/8 GB/128 GB + 1 TB/GTX 1050 Ti 4 GB für 1.049€ statt 1...
  2. (u. a. Creative Sound BlasterX Katana für 189,90€ + Versand statt 229,88€ im Vergleich und...
  3. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 89,99€ statt 103,28€ im Vergleich und WD My Cloud EX2...
  4. 295,99€ (Vergleichspreis ca. 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!

zzz 13. Dez 2010

Funambol Die Outlook Variante funktioniert nicht zuverlässig, für das aktuelle...

DASPRiD 10. Dez 2010

Ähm, was?

safdsafdsafdsaf 10. Dez 2010

ACK... ... aber da drum gehts hier ja nicht, nur um eine definierte schnittstelle...

mars96 10. Dez 2010

Man hat ja die Wahl ob man es nutzen möchte oder nicht. Die Spezifikation als solches ist...

kabumm 10. Dez 2010

Adressbuchdaten, also Informationen über Dritte, gehören überhaupt nicht ins Web. Was...


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

    •  /