Abo
  • Services:

Operation Payback

16-Jähriger wegen DDoS-Angriffen festgenommen

In den Niederlanden ist am Donnerstag ein 16-Jähriger wegen DDoS-Angriffen unter anderem gegen Paypal, Visa, Mastercard und das Schweizer Geldinstitut Post Finance festgenommen worden. Er soll die Seiten zusammen mit anderen Wikileaks-Sympathisanten im Rahmen von "Operation Payback" angegriffen haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Operation Payback: 16-Jähriger wegen DDoS-Angriffen festgenommen

Das High-Tech-Crime-Team der niederländischen Kriminalpolizei hat im Auftrag der Staatsanwaltschaft einen 16-jährigen Jungen vernommen. Er steht im Verdacht, an den DDoS-Angriffen von Wikileaks-Sympathisanten auf die Websites der schwedischen Staatsanwaltschaft, des Schweizer Geldinstituts Post, der Kreditkartenunternehmen Visa und Mastercard sowie des Zahlungsabwicklers Paypal beteiligt zu sein.

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt am Main, Wolfsburg
  2. TQ-Systems GmbH, Gut Delling bei München

Nachdem klargeworden war, dass die Computerangriffe ihren Ursprung in den Niederlanden haben, habe das High-Tech-Crime-Team der niederländischen Kriminalpolizei eine Untersuchung eingeleitet, teilt die nationale Staatsanwaltschaft der Niederlande mit. An den Angriffen hatten sich viele Freiwillige beteiligt, ihre Rechner für die Angriffe zur Verfügung gestellt und so eine Art freiwilliges Botnet geschaffen.

Der festgenommene 16-Jährige wurde von Ermittlern in Polizeigewahrsam verhört, Computer und Datenträger beschlagnahmt. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hat der Junge die Angriffe gegen Visa und Mastercard gestanden, ist aber vermutlich Teil einer größeren Gruppe von Hackern.

Der 16-Jährige soll am Freitag in Rotterdam dem Richter vorgeführt werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (u. a. Outlander, House of Cards)
  3. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...

MicWin 15. Dez 2010

... ups, Dreck, ja, 'tschuldigung ...

max9000 11. Dez 2010

@reichtnet: Die MAC-Adresse nutzt dir Nüsse. Die sieht nämlich keiner, der außerhalb...

well 11. Dez 2010

Ok, das sehe ich ein. Aber ich könnte mir vorstellen, daß es kein Problem sein sollte...

Politiker 11. Dez 2010

Ich könnt jetzt noch einen anderen österreicher, der im Ausland Politiker wurde...

lisa v. 11. Dez 2010

Ja, der hat was und zwar den Aspekt, dass die Racheaktionen unkontrolliert ablaufen. Ohne...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    •  /