Abo
  • Services:
Anzeige
Produktlogo
Produktlogo

Bildbearbeitung

Zoner Photo Studio Pro für 64-Bit-Systeme

Zoner Software hat seine Bildbearbeitungs- und Verwaltungssoftware Photo Studio Pro in Version 13 vorgestellt. Die Windows-Anwendung soll nun dank Multicore-Unterstützung deutlich schneller arbeiten und ist auch in einer 64-Bit-Version erhältlich. Zudem wurde der Preis gesenkt.

Zoner Photo Studio Pro unterteilt sich in Manager, Viewer und Editor und ähnelt damit stark der Aufteilung, die auch bei Adobe Photoshop Elements zu finden ist. In der neuen Version ist der Bilderkatalog stark überarbeitet worden. Er verfügt über einen Filter zum Suchen von Fotos, auf die die gewünschten Kriterien zutreffen. Dabei kann das Programm auch in den Exif-Feldern nach Aufnahmedaten und nach GPS-Koordinaten suchen, falls diese in den Fotos vermerkt wurden.

Anzeige
  • Zoner Photo Studio 13 - Manager
  • Zoner Photo Studio 13 - Manager
  • Zoner Photo Studio 13 - Editor
  • Zoner Photo Studio 13 - Viewer
  • Zoner Photo Studio 13 - Rohdatenbearbeitung
  • Zoner Photo Studio 13 - Ausgabe auf DVD mit Diashow
  • Zoner Photo Studio 13 - Panoramenerstellung
Zoner Photo Studio 13 - Manager

Außerdem indiziert die Software nun automatisch die Inhalte der Verzeichnisse erneut, auch wenn frisches Bildmaterial dazukommt. Eine neue Favoritenverwaltung ruft entsprechend markierte Ordner auf und ähnelt damit der Lesezeichenverwaltung im Webbrowser.

Bei der Einrichtung von Zoner Photo Studio Pro 13 werden 64-Bit-Systeme automatisch erkannt und die passende Programmversion installiert. Darüber hinaus hat der Hersteller die Multicore-Unterstützung ausgebaut, die die Arbeitsgeschwindigkeit erhöht.

Die Bilder können nicht nur in einer Diashow präsentiert, sondern auch gedruckt und als Kalenderblätter ausgegeben werden. Das Programm enthält zahlreiche Templates für Tages-, Wochen- und Monatskalender und kann auch auf deutsche Beschriftungen umgestellt werden. Das gilt leider nicht für die Menüsprache selbst. Den Leistungsumfang runden eine Panoramafunktion und ein 3D-Bildmodus ab, der aus zwei leicht versetzt aufgenommenen Fotos Anaglyphenbilder erzeugt.

Ein Retuschepinsel zum Ausbessern von Bildfehlern sowie eine Erweiterung des HDR-Moduls, mit dem leicht voneinander abweichende Bilder einer Serie zur Deckung gebracht werden können, sind ebenfalls neu. Außerdem können Fotos nun direkt von dem Programm aus zu Facebook, Flickr und Picasa heraufgeladen werden. Der komplette Funktionsumfang kann in einer Tabelle nachgelesen werden.

Zoner Photo Studio kostet ab 70 US-Dollar für eine Einzelplatzlizenz. Ein Dreierpack ist für 99 US-Dollar erhältlich, was bislang der Preis für die Einzelplatzversion war. Eine 30-Tage-Testversion steht zum Download bereit. Die kostenlose und mit weniger Funktionen ausgestattete kostenlose Version Zoner Photo Studio Free wurde noch nicht aktualisiert.


eye home zur Startseite
bilder 10. Dez 2010

Weiß jemand, ob das mehrbenutzer- / netzwerrkfähig ist? Oder kennt jemand solch eine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau
  3. Giesecke+Devrient GmbH, München
  4. Robert Bosch GmbH, Gerlingen-Schillerhöhe


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 47,99€
  2. (-73%) 10,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Smarter

    Katastrophen-App kann ohne Mobilfunknetz kommunizieren

  2. Statt Docker und Kubernetes

    Facebook braucht Tupperware für seine Container

  3. Windows 10 Version 1709 im Kurztest

    Ein bisschen Kontaktpflege

  4. Powerline Advanced

    Devolo bringt DLAN-Adapter mit zwei Ports und Steckdose

  5. CSE

    Kanadas Geheimdienst verschlüsselt Malware mit RC4

  6. DUHK-Angriff

    Vermurkster Zufallszahlengenerator mit Zertifizierung

  7. Coda

    Office-365-Alternative kommt ohne "Schiffe versenken" aus

  8. Bethesda

    Wolfenstein 2 benötigt leistungsstarke PC-Hardware

  9. Radeon Software 17.10.2

    AMD-Treiber beschleunigt Destiny 2 um 50 Prozent

  10. Cray und Microsoft

    Supercomputer in der Azure-Cloud mieten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Librem 5 KDE unterstützt freies Smartphone mit Plasma-Oberfläche

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

  1. Re: Nach Jahrzehten des Ausgeliefertseins...

    Rolf Schreiter | 13:36

  2. Re: Lässt sich nicht installieren.

    caddy77 | 13:35

  3. Re: minimum i7 = denuvo?

    Dwalinn | 13:32

  4. Re: Selbstzensur und vorauseilender Gehorsam.

    Dwalinn | 13:31

  5. Re: Wir kolonialisieren

    plutoniumsulfat | 13:29


  1. 13:13

  2. 13:12

  3. 12:01

  4. 11:36

  5. 11:13

  6. 10:48

  7. 10:45

  8. 10:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel