Abo
  • Services:

Bildbearbeitung

Zoner Photo Studio Pro für 64-Bit-Systeme

Zoner Software hat seine Bildbearbeitungs- und Verwaltungssoftware Photo Studio Pro in Version 13 vorgestellt. Die Windows-Anwendung soll nun dank Multicore-Unterstützung deutlich schneller arbeiten und ist auch in einer 64-Bit-Version erhältlich. Zudem wurde der Preis gesenkt.

Artikel veröffentlicht am ,
Produktlogo
Produktlogo

Zoner Photo Studio Pro unterteilt sich in Manager, Viewer und Editor und ähnelt damit stark der Aufteilung, die auch bei Adobe Photoshop Elements zu finden ist. In der neuen Version ist der Bilderkatalog stark überarbeitet worden. Er verfügt über einen Filter zum Suchen von Fotos, auf die die gewünschten Kriterien zutreffen. Dabei kann das Programm auch in den Exif-Feldern nach Aufnahmedaten und nach GPS-Koordinaten suchen, falls diese in den Fotos vermerkt wurden.

  • Zoner Photo Studio 13 - Manager
  • Zoner Photo Studio 13 - Manager
  • Zoner Photo Studio 13 - Editor
  • Zoner Photo Studio 13 - Viewer
  • Zoner Photo Studio 13 - Rohdatenbearbeitung
  • Zoner Photo Studio 13 - Ausgabe auf DVD mit Diashow
  • Zoner Photo Studio 13 - Panoramenerstellung
Zoner Photo Studio 13 - Manager
Stellenmarkt
  1. ADAC Versicherung AG, München
  2. Derby Cycle Werke GmbH, Cloppenburg

Außerdem indiziert die Software nun automatisch die Inhalte der Verzeichnisse erneut, auch wenn frisches Bildmaterial dazukommt. Eine neue Favoritenverwaltung ruft entsprechend markierte Ordner auf und ähnelt damit der Lesezeichenverwaltung im Webbrowser.

Bei der Einrichtung von Zoner Photo Studio Pro 13 werden 64-Bit-Systeme automatisch erkannt und die passende Programmversion installiert. Darüber hinaus hat der Hersteller die Multicore-Unterstützung ausgebaut, die die Arbeitsgeschwindigkeit erhöht.

Die Bilder können nicht nur in einer Diashow präsentiert, sondern auch gedruckt und als Kalenderblätter ausgegeben werden. Das Programm enthält zahlreiche Templates für Tages-, Wochen- und Monatskalender und kann auch auf deutsche Beschriftungen umgestellt werden. Das gilt leider nicht für die Menüsprache selbst. Den Leistungsumfang runden eine Panoramafunktion und ein 3D-Bildmodus ab, der aus zwei leicht versetzt aufgenommenen Fotos Anaglyphenbilder erzeugt.

Ein Retuschepinsel zum Ausbessern von Bildfehlern sowie eine Erweiterung des HDR-Moduls, mit dem leicht voneinander abweichende Bilder einer Serie zur Deckung gebracht werden können, sind ebenfalls neu. Außerdem können Fotos nun direkt von dem Programm aus zu Facebook, Flickr und Picasa heraufgeladen werden. Der komplette Funktionsumfang kann in einer Tabelle nachgelesen werden.

Zoner Photo Studio kostet ab 70 US-Dollar für eine Einzelplatzlizenz. Ein Dreierpack ist für 99 US-Dollar erhältlich, was bislang der Preis für die Einzelplatzversion war. Eine 30-Tage-Testversion steht zum Download bereit. Die kostenlose und mit weniger Funktionen ausgestattete kostenlose Version Zoner Photo Studio Free wurde noch nicht aktualisiert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fire TV Stick mit Alexa für 29,99€ statt 39,99€ und Fire HD 8 Hands-free mit Alexa ab...
  2. (u. a. beyerdynamic MMX 300 für 249,90€ statt 290€ im Vergleich und Corsair GLAIVE RGB als...
  3. (u. a. 15% auf ausgewählte Monitore, z. B 27xq QHD/144 Hz für 305,64€ statt 360,25€ im...
  4. (u. a. DOOM für 6,99€, Assassin's Creed Odyssey für 49,99€ und Civilization VI - Digital...

bilder 10. Dez 2010

Weiß jemand, ob das mehrbenutzer- / netzwerrkfähig ist? Oder kennt jemand solch eine...


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /