Abo
  • Services:

HDMI und Displayport

Intel und AMD besiegeln das Ende der VGA-Schnittstelle

Intel und AMD versetzen dem VGA-Port den Todesstoß. Ab 2015 wollen die beiden Unternehmen in ihren Produkten die Displayschnittstellen VGA und LVDS nicht mehr unterstützen. Die Zukunft gehört Displayport und HDMI.

Artikel veröffentlicht am ,
Der klassische blaue VGA-Port
Der klassische blaue VGA-Port

Zusammen mit Dell, Lenovo, Samsung und LG Display wollen Intel und AMD den Wechsel hin zu digitalen Displayschnittstellen wie Displayport und HDMI beschleunigen. Die Schnittstellen VGA und LVDS würden 2015 voraussichtlich nicht mehr unterstützt, heißt es dazu in einer gemeinsamen Presseerklärung.

Stellenmarkt
  1. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing
  2. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen

Displayport und HDMI erlaubten den Bau kompakterer Notebookgehäuse und unterstützten höhere Auflösungen und eine größere Farbtiefe als die vor rund 20 Jahren eingeführte VGA-Schnittstelle, begründen die Unternehmen ihre Pläne. Darüber hinaus böten die neuen digitalen Schnittstellen Vorteile im Hinblick auf die Leistungsaufnahme und bidirektionale Kommunikation.

Konkret will Intel die Unterstützung von LVDS in seinen Prozessoren und Chipsätzen bereits 2013, die der VGA-Schnittstellen 2015 einstellen. Bei AMD soll die LVDS-Unterstützung in den meisten Produkten ebenfalls 2013 wegfallen, und zugleich sollen zunehmend Produkte ohne VGA-Unterstützung auf den Markt kommen. Spätestens 2015 soll es dann keine AMD-Produkte mehr geben, die die alten Schnittstellen unterstützen, was auch die Unterstützung für DVI-I beinhaltet.

Monitore, denen die neuen digitalen Anschlüsse fehlen, können mit entsprechenden Adaptern weiterhin an den digitalen Ausgängen betrieben werden. Die Displayhersteller Samsung und LG unterstützen die Pläne, ebenso die Computerhersteller Dell und Lenovo.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V 5,75€, For Honor 8,99€, Mad Max 4,25€)
  2. 19,49€
  3. (u. a. Pirates of the Caribbean 1-5 Box Blu-ray 26,97€, Iron Man Trilogie Blu-ray Collector's...

derdiedas 27. Mai 2015

Also als Mac-User muss ich sowieso immer den Adapter "Mitschleppen". Das Teil ist aber so...

heyhoy 24. Sep 2013

Dafür gibt es ein Adapter.

Saro123 15. Dez 2010

Wieso wird immer gesagt, HDMI sei für Unterhaltungaselektronik und Displayport für...

HansHans 11. Dez 2010

ist relativ einfach. Wir setzen DisplayPort -> VGA ein. Ist nur umbedingt schön, aber...

QDOS 11. Dez 2010

Warum nicht? Glaubst du man kauft sich für ein paar hundert Euro einen Monitor um ihn...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live

Wir zeigen auf zahlreich geäußerten Wunsch Red Dead Redemption 2 im Livestream auf der Xbox One X. In der Aufzeichung kommen die Details des zum Teil in 4K hereingezoomten Bildausschnittes gut zur Geltung.

Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

      •  /