Abo
  • Services:

KDE

Canonical spendiert neuen Server

Canonical hat dem KDE-Projekt einen neuen Server spendiert. Das KDE-Projekt hat gleichzeitig die zweite Beta der nächsten Version 4.6 veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
KDE: Canonical spendiert neuen Server

Der von Canonical gestiftete Server steht in London und wird von einer CPU mit acht Kernen angetrieben. Außerdem ist der Rechner mit 6 GByte Arbeitsspeicher ausgestattet und enthält eine Festplatte mit 130 GByte Speicherplatz. Laut Blogeintrag auf der Webseite des KDE-Projekts kann er auch weitere Festplatten aufnehmen.

Stellenmarkt
  1. ABB AG, Ladenburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum München

Die ersten Dienste, die auf den neuen Server umgezogen werden sollen, sind Wikiseiten der Techbase, Userbase und der Community. Der Server soll die vorhandenen Rechner entlasten, die laut den KDE-Systemadministratoren unter der gegenwärtigen Beanspruchung leiden.

Canonical unterstützt seit längerem das KDE-Projekt, etwa indem es die Ubuntu-Variante Kubuntu als CD-Version und über seine Server vertreibt. Zudem ist KDE-Entwickler Jonathan Riddell Angestellter bei Canonical.

KDE SC 4.6 Beta 2 erschienen

Das KDE-Team hat die zweite Beta der für den 26. Januar 2011 angekündigten Version 4.6 veröffentlicht. Laut Entwickler wurden lediglich Fehler korrigiert. Der Quellcode der aktuellen Beta mit der internen Versionsnummer 4.5.85 steht zum Testen unter download.kde.org zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. 59,79€ inkl. Rabatt
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Seitan-Sushi-Fan 13. Dez 2010

Installationsgeschwindigkeit hat nichts mit dem Paketformat zu tun. Höchstens mit HDD...

zusammenfasser 10. Dez 2010

Wie Du ganz deutlich sehen kannst, mußt Du mindestens sechs distris mit kde...

TrottoirSurfer 10. Dez 2010

Also ich kenne mich mit gtk nicht aus, aber was ist der genaue Vorteil gegenüber...

Nasenkoffer 10. Dez 2010

Und Edgars Schlemmer-Würstchenbude hat seine Homepage von 1&1 zu Strato umgezogen ...

debianer 10. Dez 2010

Aus lange Sicht ist Plasma der bessere/zukunftssicherere Desktop. Die KDE SC wächst auch...


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

    •  /