Abo
  • Services:

KDE

Canonical spendiert neuen Server

Canonical hat dem KDE-Projekt einen neuen Server spendiert. Das KDE-Projekt hat gleichzeitig die zweite Beta der nächsten Version 4.6 veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
KDE: Canonical spendiert neuen Server

Der von Canonical gestiftete Server steht in London und wird von einer CPU mit acht Kernen angetrieben. Außerdem ist der Rechner mit 6 GByte Arbeitsspeicher ausgestattet und enthält eine Festplatte mit 130 GByte Speicherplatz. Laut Blogeintrag auf der Webseite des KDE-Projekts kann er auch weitere Festplatten aufnehmen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Die ersten Dienste, die auf den neuen Server umgezogen werden sollen, sind Wikiseiten der Techbase, Userbase und der Community. Der Server soll die vorhandenen Rechner entlasten, die laut den KDE-Systemadministratoren unter der gegenwärtigen Beanspruchung leiden.

Canonical unterstützt seit längerem das KDE-Projekt, etwa indem es die Ubuntu-Variante Kubuntu als CD-Version und über seine Server vertreibt. Zudem ist KDE-Entwickler Jonathan Riddell Angestellter bei Canonical.

KDE SC 4.6 Beta 2 erschienen

Das KDE-Team hat die zweite Beta der für den 26. Januar 2011 angekündigten Version 4.6 veröffentlicht. Laut Entwickler wurden lediglich Fehler korrigiert. Der Quellcode der aktuellen Beta mit der internen Versionsnummer 4.5.85 steht zum Testen unter download.kde.org zum Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Seitan-Sushi-Fan 13. Dez 2010

Installationsgeschwindigkeit hat nichts mit dem Paketformat zu tun. Höchstens mit HDD...

zusammenfasser 10. Dez 2010

Wie Du ganz deutlich sehen kannst, mußt Du mindestens sechs distris mit kde...

TrottoirSurfer 10. Dez 2010

Also ich kenne mich mit gtk nicht aus, aber was ist der genaue Vorteil gegenüber...

Nasenkoffer 10. Dez 2010

Und Edgars Schlemmer-Würstchenbude hat seine Homepage von 1&1 zu Strato umgezogen ...

debianer 10. Dez 2010

Aus lange Sicht ist Plasma der bessere/zukunftssicherere Desktop. Die KDE SC wächst auch...


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek


      Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
      Mars Insight
      Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

      Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

      1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
      2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
      3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

        •  /