Abo
  • IT-Karriere:

Internet im Auto

Wi2U Car Hotspot nun auch subventioniert

Den Wi2U Car Hotspot gibt es nun auch im Paket mit Vodafones UMTS-Datenflatrate und einem Netbook. Der WLAN-UMTS-Router von Lesswire ist für die Nutzung im Auto gedacht und kann mit GPS auch zur Standortbestimmung aus der Ferne genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Wi2U Car Hotspot
Wi2U Car Hotspot

Der Berliner Hersteller Lesswire verkauft den Wi2U Car Hotspot seit November 2010 für 385 Euro. Seit kurzem gibt es den WLAN-UMTS-Router fürs Auto auch mit dem UMTS-Datentarif Vodafone Mobile Connect Flat und einem Netbook vom Typ Acer Aspire One 532 subventioniert für 355 Euro. Für den Tarif Mobile Connect Flat 14,4 (Drosslung ab 14,4 GByte) müssen 39,99 Euro pro Monat gezahlt werden. Die Vertragslaufzeit des Pakets beträgt 24 Monate.

Stellenmarkt
  1. Rational AG, Landsberg am Lech
  2. Global Legal Entity Identifier Foundation, Frankfurt am Main

Am Wi2U Car Hotspot können sich bis zu acht Endgeräte gleichzeitig über WLAN nach 802.11b/g anmelden und sich die über GSM, GPRS, Edge oder UMTS aufgebaute mobile Internetverbindung teilen. In UMTS-Netzen werden auch HSUPA- und HSDPA-Datenraten unterstützt, so dass Downloads mit bis zu 7,2 MBit/s und Uploads mit bis zu 5,76 MBit/s möglich sind. Das WLAN kann mittels WPA (TKIP, AES) und WPA2 (CCMP, AES) verschlüsselt werden.

  • Wi2U Car Hotspot - WLAN-Router bringt Fahrgäste über UMTS online. (Bild: Lesswire)
  • Wi2U Car Hotspot - an der Vorderseite wird die Sim-Karte eingesteckt. (Bild: Lesswire)
  • Wi2U Car Hotspot - auf der Rückseite gibt es zwei Antennenschlüsse und einen 4-Pin-Stromanschluss. (Bild: Lesswire)
  • Wi2U Car Hotspot - das Gehäuse misst 134 x 81 x 17,5 mm. (Bild: Lesswire)
  • Wi2U Car Hotspot - ins Handschuhfach eingebaut (Bild: Lesswire)
  • Wi2U Car Hotspot - ins Handschuhfach eingebaut (Bild: Lesswire)
Wi2U Car Hotspot - WLAN-Router bringt Fahrgäste über UMTS online. (Bild: Lesswire)

Externe Antennen

Lesswire verspricht dabei eine stabile Internetverbindung auch bei hoher Fahrtgeschwindigkeit - unter anderem durch die externe Antenne, die mit einem drei Meter langen Kabel von innen an eine Scheibe geklebt oder fest eingebaut werden kann. Die WLAN-Antenne steckt hingegen in dem 134 x 81 x 17,5 mm großen Gerätegehäuse, eine externe WLAN-Antenne ist nicht vorgesehen. Eine Ethernet-Schnittstelle gibt es ebenfalls nicht.

Mit dem integrierten GPS-Empfänger kann der Wi2U Car Hotspot auch zur Navigation eingesetzt werden. Wird zusätzlich der Diebstahlschutz aktiviert, erhält der Fahrzeugbesitzer auf Wunsch per SMS und/oder E-Mail eine Benachrichtigung über die Position beim Starten und Ausschalten des Fahrzeugmotors. Dazu erhält der Empfänger einen Link zu Google Maps. Um den GPS-Empfang zu verbessern, kann eine externe GPS-Antenne hinzugekauft werden.

Robuste Elektronik

Klirrende Kälte und heiße Sommertage dürften keine Probleme bereiten: Im Betrieb verträgt der Wi2U laut Lesswire Temperaturen von -25 bis +75 Grad Celsius. Im ausgeschalteten Zustand sollen -40 bis +105 Grad Celsius das Gerät nicht beschädigen.

Zur Anbringung des Wi2U Car Hotspots liegt ein Montagekit bei. Die Stromversorgung erfolgt mittels Zigarettenanzünder oder über das Bordnetz des Fahrzeugs. Entsprechende Kabel liegen bei. Lesswire wirbt damit, dass die Installation kinderleicht ist, solange kein versteckter Antenneneinbau geplant ist. Firmwareupdates können über das Internet bezogen werden.

Noch wenige Händler

Der Wi2U Car Hotspot kann über einen mit Lesswire zusammenarbeitenden eBay-Händler oder über ein paar andere Partnershops erstanden werden.

Eine günstigere und auch für Entwickler interessante Alternative zum Wi2U ist Densions Wi Drive, das auch Anschluss ans Autoradio finden und so ohne zusätzliche Hardware zum Empfang von Internetradio genutzt werden kann.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (PC-Spiele bis zu 85% reduziert)
  2. 37,49€
  3. 0,00€

hoppla 14. Dez 2010

Man kann den wi2u car hotspot auch mitnehmen und mit einem Netzadapter betreiben.

JanzJenau 09. Dez 2010

Dito. Das Spiel sollte auch mit anderen (z.T. noch verfügbaren...


Folgen Sie uns
       


Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019)

Cray X ist ein aktives Exoskelett, das beim Heben unterstützt. Das Video stellt das System vor.

Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

    •  /