Google

Neue Youtube-Version für Android 2.2

Für die Android-Plattform hat Google einen neuen Youtube-Client veröffentlicht. Die Version bringt eine bessere Bedienung und nach Google Mail ist Youtube Googles zweite Applikation, die künftig von Android-Updates entkoppelt wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Google: Neue Youtube-Version für Android 2.2

Youtube 2.1 ermöglicht eine einfachere Bedienung im Vollbildmodus und auch die Aktivierung dieser Betriebsart ist nun einfacher möglich. Sobald das Mobiltelefon quer gehalten wird, wechselt der Youtube-Client in den Vollbildmodus. Umgekehrt wird der Vollbildmodus automatisch beendet, wenn das Mobiltelefon hochkant gehalten wird. Alternativ dazu ändert sich der Wiedergabemodus mit einem Doppeltippen auf den Bildschirm. Bei laufender Wiedergabe erscheinen beim Tippen auf den Bildschirm wie gehabt die Steuerelemente. Ein weiteres Fingertippen pausiert die Wiedergabe, die mit einem nochmaligen Fingertippen fortgesetzt wird.

Stellenmarkt
  1. Salesforce IT Administrator (m/w/d) im Application Management
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Senior IT Consultant/IT-Projektleitung (m/w/d)
    Hays AG, Düsseldorf
Detailsuche

Im Hochformat spielt Youtube nun ebenfalls Videos ab und ermöglicht dabei den Blick auf die Beschreibung. Bei der Videowiedergabe kann der Nutzer mit einem Fingerwisch Kommentare lesen oder schreiben und sich die Übersicht der verwandten Videos ansehen. Zudem kann das Video in die Wiedergabeliste aufgenommen, bewertet, markiert oder verteilt werden, ohne dass die Wiedergabe unterbrechen muss.

Wenn der Nutzer angemeldet ist, zeigt die Youtube-Übersichtsseite nun die abonnierten Kanäle und Empfehlungen am oberen Ende der Liste. Das mitgelieferte Youtube-Widget wurde ebenfalls aktualisiert und integriert die abonnierten Kanäle. Aus dem Widget heraus kann die Videoaufnahme gestartet werden, um das Hochladen von Videos zu vereinfachen.

Youtube 2.1 gibt es unter anderem in deutscher Sprache ausschließlich für Android 2.2. Damit können über 56 Prozent der Besitzer eines Android-Smartphones nach jüngsten Erhebungen von Google das aktuelle Youtube-Update nicht verwenden. Die neue Youtube-Version erscheint im Android Market nicht als Update, der Nutzer muss gezielt danach im Android Market suchen und dann die neue Version installieren.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24./25.08.2022, virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Nach Google Mail ist Youtube Googles zweite Applikation, die nicht mehr von Android-Updates abhängig ist, sondern unabhängig davon aktualisiert wird. Auch künftige Youtube-Updates werden eigenständig erscheinen. Allerdings ist nicht damit zu rechnen, dass die Updates jemals für ältere Android-Versionen erscheinen. Das Google-Mail-Update erschien im September 2010, eine deutsche Version gibt es nach fast einem Vierteljahr Wartezeit noch immer nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


IrgendjemandIrg... 10. Dez 2010

Der Browser würde sinn machen.

omfglol 10. Dez 2010

Ne, Intel HD-Graphics Adapter... :(

Fratz 10. Dez 2010

Dem `Kerl kann man ja nicht zuhören! Ich kann leider nicht zuordnen, wo der herkommt. Hat...

dr 09. Dez 2010

Wann gibts das endlich auch in Deutschland? Der Market zeigt nix an, und die neueste...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Führung in der IT
Über das Unentbehrlichsein

Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
Artikel
  1. September 2023: Gemeinnützige Organisationen behalten E-Auto-Förderung
    September 2023
    Gemeinnützige Organisationen behalten E-Auto-Förderung

    Das Bundeswirtschaftsministerium hat bestätigt, dass ab September 2023 neben Privatpersonen auch gemeinnützige Organisationen Fördermittel für E-Autos bekommen.

  2. Kia-Challenge: US-Jugendliche knacken Autos mit USB-Kabeln
    Kia-Challenge
    US-Jugendliche knacken Autos mit USB-Kabeln

    Auf Tiktok und Youtube machen Videos die Runde, in denen Jugendliche Autos von Kia und Hyundai klauen. Wäre das auch hier möglich?

  3. Financial Modeling World Cup: Excel-E-Sport im Fernsehen
    Financial Modeling World Cup
    Excel-E-Sport im Fernsehen

    Ein TV-Sender in den USA übertrug erstmals die Ausscheidung der Excel-Weltmeisterschaft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Neuer MM-Flyer • eBay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /