Abo
  • IT-Karriere:

Canonical

Matt Asay verlässt Unternehmen

Nach weniger als einem Jahr gibt Matt Asay seinen Posten als Chief Operating Officer (COO) bei Canonical auf. Er wechselt zu Strobe, das Applikationen auf Basis von Sproutcore entwickeln will. Einen Nachfolger für Asay bei Canonical gibt es noch nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Canonical: Matt Asay verlässt Unternehmen

In seinem Blog schreibt Asay, es falle ihm schwer, Canonical nach so kurzer Zeit zu verlassen. Er wolle aber wieder enger mit Kunden zusammenarbeiten, etwas, das er seit seinem Weggang bei Alfresco vermisse. Canonical und die Ubuntu-Community böten noch viele Möglichkeiten und er wünsche dem Unternehmen weiterhin alles Gute. Er sei seiner Chefin Jane Silber dankbar, dass sie ihm die Unwegsamkeiten eines global agierenden und verteilten Unternehmens gezeigt habe.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. DRÄXLMAIER Group, Garching

Er sei aber mit dem Resultat seiner Arbeit zufrieden: Canonical habe wichtige Abschlüsse mit namhaften Firmen getätigt. Zu Strobe zu wechseln, sei ein wagemutiger Schritt. Er hoffe, auch weiterhin in der ein oder anderen Weise noch für Canonical tätig zu bleiben, die Entscheidung liege aber bei Jane Silber. "Sie ist der Boss", schreibt Asay.

Asay war bei Canonical für das OEM-Geschäft verantwortlich. Er sollte Ubuntu als Desktop und Server bei Hardwarehändlern platzieren. Zuvor war Asay etwa vier Jahre lang Vizepräsident bei Alfresco und dort für den Ausbau der Geschäftssparte verantwortlich.

Eine ähnliche Funktion will er bei seinem neuen Arbeitgeber einnehmen. Strobe wurde vor wenigen Wochen von Charles Jolley gegründet. Jolley ist für das freie HTML5-Framework Sproutcore verantwortlich. Das HTML5- und Javascript-Framework wird unter anderem von Apple für seinen Dienst MobileMe verwendet. Strobe will Unternehmen Dienste rund um Sproutcore anbieten und so unter anderem Verlagen helfen, Applikationen für das iPad auf Basis des HTML5-Frameworks zu entwickeln. Finanziert wird das Unternehmen von O'Reilly Alphatech Ventures und Hummer Winblad.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  2. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)
  3. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  4. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...

Free Assage 10. Dez 2010

...wenn Steve von Apple oder Carmack von ID oder gar Ballmer von M$ gehen würde!


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal angespielt

Slayer im Kampf gegen die Höllendämonen: Doom Eternal soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Doom Eternal angespielt Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
    Schienenverkehr
    Die Bahn hat wieder eine Vision

    Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
    Eine Analyse von Caspar Schwietering

    1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
    2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
    3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

      •  /