Abo
  • Services:
Anzeige
Canonical: Matt Asay verlässt Unternehmen

Canonical

Matt Asay verlässt Unternehmen

Nach weniger als einem Jahr gibt Matt Asay seinen Posten als Chief Operating Officer (COO) bei Canonical auf. Er wechselt zu Strobe, das Applikationen auf Basis von Sproutcore entwickeln will. Einen Nachfolger für Asay bei Canonical gibt es noch nicht.

In seinem Blog schreibt Asay, es falle ihm schwer, Canonical nach so kurzer Zeit zu verlassen. Er wolle aber wieder enger mit Kunden zusammenarbeiten, etwas, das er seit seinem Weggang bei Alfresco vermisse. Canonical und die Ubuntu-Community böten noch viele Möglichkeiten und er wünsche dem Unternehmen weiterhin alles Gute. Er sei seiner Chefin Jane Silber dankbar, dass sie ihm die Unwegsamkeiten eines global agierenden und verteilten Unternehmens gezeigt habe.

Anzeige

Er sei aber mit dem Resultat seiner Arbeit zufrieden: Canonical habe wichtige Abschlüsse mit namhaften Firmen getätigt. Zu Strobe zu wechseln, sei ein wagemutiger Schritt. Er hoffe, auch weiterhin in der ein oder anderen Weise noch für Canonical tätig zu bleiben, die Entscheidung liege aber bei Jane Silber. "Sie ist der Boss", schreibt Asay.

Asay war bei Canonical für das OEM-Geschäft verantwortlich. Er sollte Ubuntu als Desktop und Server bei Hardwarehändlern platzieren. Zuvor war Asay etwa vier Jahre lang Vizepräsident bei Alfresco und dort für den Ausbau der Geschäftssparte verantwortlich.

Eine ähnliche Funktion will er bei seinem neuen Arbeitgeber einnehmen. Strobe wurde vor wenigen Wochen von Charles Jolley gegründet. Jolley ist für das freie HTML5-Framework Sproutcore verantwortlich. Das HTML5- und Javascript-Framework wird unter anderem von Apple für seinen Dienst MobileMe verwendet. Strobe will Unternehmen Dienste rund um Sproutcore anbieten und so unter anderem Verlagen helfen, Applikationen für das iPad auf Basis des HTML5-Frameworks zu entwickeln. Finanziert wird das Unternehmen von O'Reilly Alphatech Ventures und Hummer Winblad.


eye home zur Startseite
Free Assage 10. Dez 2010

...wenn Steve von Apple oder Carmack von ID oder gar Ballmer von M$ gehen würde!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  4. ISCAR Germany GmbH, Ettlingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,00€
  2. 33,99€ - Release 29.08.
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand (für alle die kein NES Classic ergattern konnten)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Die Anzahl der Kommentare korreliert mit dem...

    jose.ramirez | 22:50

  2. Re: Schade, dass Vega nicht nochmal so ein Sprung...

    jose.ramirez | 22:46

  3. Re: Resignation der Nutzer

    Apfelbrot | 22:44

  4. Re: warum denke ich bei solchen Meldungen immer...

    Azzuro | 22:43

  5. Re: Fuer mich als Linux-Gelegenheitsgamer...

    jose.ramirez | 22:42


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel