Abo
  • Services:
Anzeige
Googles Logo zu Android 2.3
Googles Logo zu Android 2.3

Android 2.3

Erst Absage, dann Dementi und nun Verwirrung bei LG

LG hat seine eigene Mitteilung dementiert, es plane für die Optimus-Smartphones kein Update auf Android 2.3 alias Gingerbread. Dabei verstrickt sich LG in Widersprüche.

LG hat die Facebook-Mitteilung komplett entfernt, in der es hieß, für die Optimus-Smartphones werde es kein Update auf Gingerbread geben. Als Grund gab LG an, dass die Prozessoren in den Optimus-Geräten nur mit 600 MHz Takt liefen und die neue Android-Version mindestens einen Prozessor mit 1-GHz-Takt benötigen würde.

Anzeige

Google widerspricht

Flugs stellte Android-Entwicklungsleiter Dan Morrill klar, dass es sich dabei um eine Falschaussage handele. Per Twitter versicherte er, dass Android 2.3 auf keinen Fall Mindestanforderungen an den Prozessor stellt.

Mittlerweile verweist der Hersteller in einem anderen Eintrag auf LGs Facebook-Pinnwand auf eine offizielle Stellungnahme des Unternehmens. Darin behauptet LG, dass Google noch nicht die Hardwareanforderungen für Android 2.3 genannt habe und LG daher noch nicht entscheiden könne, für welche Smartphones ein Update kommen werde.

Auf den gelöschten Facebook-Eintrag geht die Stellungnahme nicht ein und erklärt auch nicht, weshalb dieser gelöscht wurde. LG spricht von Missverständnissen, die der Konzern bedauere. Kein Wort dazu, wie es zu dieser Falschmeldung auf Facebook kam, wenn es denn eine war. Möglicherweise hat LG längst entschieden, dass die Optimus-Smartphones kein Android 2.3 erhalten, will aber noch nicht, dass das in der Öffentlichkeit bekannt wird. Schließlich hätten die Mobiltelefone damit den Stempel "veraltet", wenn keine Updates mehr kommen werden.

Es erscheint außerdem seltsam, dass LG vorgibt, auf die Informationen von Google angewiesen zu sein. Denn LG ist Mitglied der Open Handset Alliance und sollte darüber Zugriff auf alle relevanten Informationen zu Android 2.3 haben.

Bislang nennt kein Hersteller einen Zeitplan für Android 2.3

Nach wie vor hat sich kein Hersteller von Android-Smartphones dazu geäußert, für welche Mobiltelefone Android 2.3 angeboten wird. Auch ist vollkommen unklar, wann mit entsprechenden Updates zu rechnen ist. Sowohl Samsung als auch HTC haben lediglich verkündet, dass derzeit geprüft werde, wie und wann Android 2.3 als Update angeboten wird.

In jedem Fall sollten sich die meisten Besitzer eines Android-Smartphones in Geduld üben. Obwohl Android 2.3 schon verfügbar ist, warten noch viele Geräte weiterhin auf Android 2.2, das HTC Legend erhält Android 2.2 erst ab heute. Milestone-Besitzer werden sich wohl noch bis zum kommenden Jahr gedulden müssen und Defy-Käufer werden auf das zweite Quartal 2011 vertröstet.


eye home zur Startseite
Detailsüchtig 05. Jan 2011

bitte um Nennung der "gravierende Mängel".

MonMonthma 11. Dez 2010

Nur sind beim Milestone bestimme Änderungen, dank verschlüsseltem Bootloader, nicht...

Mind_ 10. Dez 2010

300.000 Aktivierungen am Tag sprechen eine andere Sprache. Das geht mit Android auch...

ninjai71 10. Dez 2010

Aktuelle Betreibsystemupdates bei Android Handys werden immer mehr zum Kaufargument! Dies...

niewiederLG 09. Dez 2010

Auf deutsch ist noch gar nicht da. November 2012 vielleicht



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn IT Solutions, München
  2. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Nürtingen
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. KRÜSS GmbH, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  2. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  3. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  4. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  5. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  6. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  7. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  8. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  9. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  10. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Was für ein Schwachsinn

    devarni | 11:59

  2. Re: Upgrade Prozedere

    wittiko | 11:53

  3. Re: Simple lösung

    violator | 11:49

  4. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    devarni | 11:45

  5. Re: Upgedated???

    Fjunchclick | 11:44


  1. 11:50

  2. 14:38

  3. 12:42

  4. 11:59

  5. 11:21

  6. 17:56

  7. 16:20

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel