Abo
  • Services:

Fernsehen online

ZDF-Mediathek wird mobil

Die ZDF-Mediathek erfordert nun keinen Flash-fähigen Webbrowser mehr, so dass auch iPhone- und iPad-Nutzer auf die Videostreams zugreifen können. Eine ebenfalls neue mobile Variante der ZDF-Mediathek ist für unterwegs und verschiedene Endgeräte gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Fernsehen online: ZDF-Mediathek wird mobil

Über Twitter hat der öffentlich-rechtliche Fernsehsender ZDF auf seine überarbeitete Mediathek hingewiesen. Wer mit dem iPhone, iPod touch oder iPad auf die reguläre ZDF-Mediathek zugreift, bekommt zwar noch einen Hinweis, dass die ZDF-Mediathek nur mit flashfähigen Browsern in vollem Umfang zu sehen ist. Auf die Videostreams der Nachrichten, Dokumentationssendungen, Talkshows und Fernsehserien kann jedoch in guter Qualität problemlos zugegriffen werden.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven, München
  2. Autobahndirektion Südbayern, München

Eine zusätzliche mobile Variante der Medithek ist unter m.zdf.de/mediathek zu erreichen - sie funktioniert laut ZDF-Tweet nicht nur auf den Apple-, sondern auch auf Palm-Pre- und Windows-Phone-Smartphones. Auf Android sollte es laut ZDF-Tests auch funktionieren, allerdings gibt es auch Mediathek-Nutzer, auf deren Geräten die mobile Mediathek bisher streikt.

Auf den größeren Tabletdisplays wirkt die mobile ZDF-Mediathek bei einer kurzen Stichprobe unangenehm pixelig, weshalb - abhängig von der zur Verfügung stehenden Bandbreite - eher die normale Webseite genutzt werden sollte.

Die Mediathek der ARD setzt im Unterschied zur ZDF-Mediathek noch einen flashfähigen Browser voraus, mit iPad und den anderen iOS-Geräten sind die ARD-Videostreams damit noch nicht abrufbar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 589€ (Vergleichspreis Smartphone über 650€, Einzelpreis Tablet 129€)
  2. 469€ (Bestpreis!)
  3. 389€ (Vergleichspreis 488€)
  4. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit könnte sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig...

Piximan 14. Dez 2010

Palm Pix oder Pre geht ohne Probleme ;-))

Honk 10. Dez 2010

Habs gerade auf einem i5700 unter Android getestet. 1a - so wünsche ich mir eine auf...

Patricky 09. Dez 2010

http://m.zdf.de/mediathek gibt's glaube ich auch schon seit mindestens nem halben Jahr...

Ron Sommer123 09. Dez 2010

weil ÖFFENTLICH-rechtlich?!

Dotti Matrix 09. Dez 2010

geht hier astrein, auch Desire 2.2


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /