Abo
  • Services:

Lockable Cover

Diebstahlsicherung für das iPad

Apples iPad fehlt eine Bohrung für ein Sicherheitsschloss, mit dem fast jedes Notebook ausgerüstet ist. Entsprechend diebstahlgefährdet sind die Geräte, wenn sie kurz in der Öffentlichkeit ohne Aufsicht herumliegen. Eine Nachrüstoption, die ohne Bohren auskommt, wurde nun von Maclocks vorgestellt.

Anzeige

Maclocks hat mit dem "iPad Protective Lockable Cover" eine transparente Schutzhülle für das iPad angekündigt. Sie verfügt an der Außenseite über jene Bohrung, die ein Sicherheitsschloss aufnimmt. Das iPad wird in die zweiteilige Hülle gesteckt und mit dem Schloss verriegelt. Durch ein Stahlseil lässt sich das iPad an unbeweglichen Gegenständen befestigen. Ein ausklappbarer Standfuß in der Hülle ermöglicht die Aufstellung in der Horizontalen und Vertikalen.

  • Maclock iPad Protective Lockable Cover
  • Maclock iPad Protective Lockable Cover
  • Maclock iPad Protective Lockable Cover
Maclock iPad Protective Lockable Cover

Im Lieferumfang befinden sich zwei Schlüssel und eine Schutzfolie für den Bildschirm von Apples Tabletrechner. Das Stahlkabel wiegt mitsamt dem Schloss rund 500 Gramm.

Der Preis des Lockable Cover samt Stahlseil und Schloss liegt bei rund 65 US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,49€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 4,99€
  4. 2,49€

Gelegenheitssurfer 10. Dez 2010

Hey du mach meine Diebstahlsicherung net kapput, die war teuer! - Hups...

ä 09. Dez 2010

pro-mahjong-liga?

BlendMe 09. Dez 2010

Also, ein iPad kann auch ohne iTunes Account funktionieren. Erst beim App/iTunes Store...

Wurstkatze 09. Dez 2010

Genau, alle doof. Sind es nicht wert. Atme tief durch, reg dich ab, geh in 'nen...

iMattView 09. Dez 2010

Das iPad ist auch nicht zum liegen lassen gedacht... Geht doch eher in die Kategorie der...


Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

      •  /