Abo
  • Services:

Lockable Cover

Diebstahlsicherung für das iPad

Apples iPad fehlt eine Bohrung für ein Sicherheitsschloss, mit dem fast jedes Notebook ausgerüstet ist. Entsprechend diebstahlgefährdet sind die Geräte, wenn sie kurz in der Öffentlichkeit ohne Aufsicht herumliegen. Eine Nachrüstoption, die ohne Bohren auskommt, wurde nun von Maclocks vorgestellt.

Anzeige

Maclocks hat mit dem "iPad Protective Lockable Cover" eine transparente Schutzhülle für das iPad angekündigt. Sie verfügt an der Außenseite über jene Bohrung, die ein Sicherheitsschloss aufnimmt. Das iPad wird in die zweiteilige Hülle gesteckt und mit dem Schloss verriegelt. Durch ein Stahlseil lässt sich das iPad an unbeweglichen Gegenständen befestigen. Ein ausklappbarer Standfuß in der Hülle ermöglicht die Aufstellung in der Horizontalen und Vertikalen.

  • Maclock iPad Protective Lockable Cover
  • Maclock iPad Protective Lockable Cover
  • Maclock iPad Protective Lockable Cover
Maclock iPad Protective Lockable Cover

Im Lieferumfang befinden sich zwei Schlüssel und eine Schutzfolie für den Bildschirm von Apples Tabletrechner. Das Stahlkabel wiegt mitsamt dem Schloss rund 500 Gramm.

Der Preis des Lockable Cover samt Stahlseil und Schloss liegt bei rund 65 US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  3. 16,82€

Gelegenheitssurfer 10. Dez 2010

Hey du mach meine Diebstahlsicherung net kapput, die war teuer! - Hups...

ä 09. Dez 2010

pro-mahjong-liga?

BlendMe 09. Dez 2010

Also, ein iPad kann auch ohne iTunes Account funktionieren. Erst beim App/iTunes Store...

Wurstkatze 09. Dez 2010

Genau, alle doof. Sind es nicht wert. Atme tief durch, reg dich ab, geh in 'nen...

iMattView 09. Dez 2010

Das iPad ist auch nicht zum liegen lassen gedacht... Geht doch eher in die Kategorie der...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    •  /