• IT-Karriere:
  • Services:

Netbook-Betriebssysteme

Jolicloud 1.1 verlängert Laufzeit

Die aktuelle Version 1.1 der Linux-Distribution Jolicloud für mobile Rechner startet dank aktuellen Ubuntu-Unterbaus schneller als seine Vorgänger und läuft länger im Batteriebetrieb.

Artikel veröffentlicht am ,
Netbook-Betriebssysteme: Jolicloud 1.1 verlängert Laufzeit

Die aktuelle Version 1.1 der Linux-Distribution wurde bereits auf dem eigenen Jolicloud-Netbook ausgeliefert, jetzt ist sie auch auf der Webseite als Download verfügbar. Seit Version 1.0 haben Tariq Krim und sein Entwicklerteam die Basis von Ubuntu 9.04 auf Ubuntu 10.04 aktualisiert. Damit fährt Jolicloud dank Upstart und Plymouth schneller hoch. Statt der Anmeldeverwaltung von Gnome nutzt Jolicloud Slim, was die Anmeldung beschleunigt. Zusätzlich soll Jolicloud mit Ubuntu 10.04 und Gnome 2.30 deutlich ressourcensparender sein: Im Batteriebetrieb sprechen die Entwickler von einer Verlängerung der Laufzeit um 15 Prozent.

Inhalt:
  1. Netbook-Betriebssysteme: Jolicloud 1.1 verlängert Laufzeit
  2. Eng verzahnt mit dem Internet

Mit dem Linux-Kernel 2.6.35.4 wurde auch die Unterstützung aktueller Rechnerkomponenten erweitert. Der Kernel hat neue Treiber für WLAN-Adapter, Soundkarten und Webcams. Zusätzlich haben die Entwickler geschlossene Treiber für Grafikkarten von Nvidia und Intel mit Poulsbo-Chipsatz integriert, sie müssen nicht mehr aus dem Internet nachinstalliert werden. Auch für Netzwerkchips von Broadcom haben die Entwickler Treiber und Firmware integriert. Auf Systemen mit Intels Atom N450 und N550 verwendet Jolicloud einen optimierten Linux-Kernel, der auch 1080p-Videos ruckelfrei abspielen soll.

  • Jolicloud 1.1
  • Jolicloud 1.1
  • Jolicloud 1.1
  • Jolicloud 1.1
  • Jolicloud 1.1
  • Jolicloud 1.1
  • Jolicloud 1.1
  • Jolicloud 1.1
  • Jolicloud 1.1
  • Jolicloud 1.1
  • Jolicloud 1.1
Jolicloud 1.1

Neue Themes für das Dashboard

Als Loginmanager verwendet Jolicloud 1.1 den Simple Login Manager (Slim), statt wie bisher GDM aus der Gnome-Kollektion, um die Anmeldezeit am System zu verkürzen. Die grafische Oberfläche lässt sich mit neuen Themes optisch umgestalten. Zusätzlich haben die Entwickler auf Wunsch der Benutzer die Einstellungen auf der Dashboard genannten Benutzeroberfläche platziert, um sie leichter zugänglich zu machen. Zudem können Starter lokal installierter Anwendungen ebenfalls auf dem Dashboard abgelegt werden.

Die Benutzeroberfläche wurde schon in Version 1.0 auf HTML portiert und verwendet seitdem eine eigene Variante des Chrome-Browsers von Google. Der Nickel-Browser dient auch als Instanz für die zahlreichen Webapps, die die Entwickler für Jolicloud bereitstellen. In der Vorgängerversion wurden Webapps noch in Mozillas Prism oder Adobes AIR eingebettet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Eng verzahnt mit dem Internet 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute Logitech G635 Lyghtsync Gaming Headset für 75,00€ statt 132,99€ im Vergleich)
  2. (aktuell u. a. Asus XG248Q LED-Monitor 389,00€ (Bestpreis!), Emtec SSD 120 GB 15,79€, Xiaomi...
  3. (u.a. Samsung Galaxy Tab A für 195,00€, Huawei MediaPad M5 Lite für 189,00€, Lenovo Tab E10...

Der Kaiser! 13. Jan 2011

Was meinst du denn damit?


Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

    •  /