Abo
  • Services:

Schnelle 1-TByte-Festplatten auf den hinteren Rängen

Aus den Zahlen geht hervor, dass 1-TByte-Festplatten eigentlich recht zuverlässig sind. Western Digital gelingt es, zwei 1-TByte-Modelle zu positionieren, deren Rückläuferquote zwischen 1,4 und 1,6 Prozent liegt. Dabei ist das Modell mit 7.200 U/min (WD1001FALS) sogar zuverlässiger als das Modell mit 5.400 U/min (WDEADS). Interessant ist der Umstand, dass das Modell mit Advanced Format (WD10EARS) mit 2,4 Prozent schlechter abschneidet. Hier könnten Probleme mit den neuen Sektorgrößen die Statistiken verfälschen. Nicht jedes Betriebssystem kann mit den neuen Festplatten umgehen und so könnten durchaus Garantiefälle in die Statistik eingeflossen sein, die gar keine sind.

Stellenmarkt
  1. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, Wiesbaden, München oder deutschlandweit (Home-Office)
  2. MicroNova AG, München, Vierkirchen

Hitachi hat mit zwei seiner Deskstar-Festplatten gerade genug Pech, um die eigene Gesamtwertung herunterzuziehen. Die Deskstar 7K1000.B und -.C haben Ausfälle von 5,8 beziehungsweise 5,2 Prozent. Alle anderen betrachteten Modelle der Konkurrenz liegen weit darunter.

Die Seagate-Tochter Maxtor hat laut hardware.fr mit seiner Diamondmax 23 das zuverlässigste Festplattenmodell (1,2 Prozent) und ist damit deutlich besser als die Seagate-Festplatten, die je nach Modell zwischen 2,1 und 3,7 Prozent liegen.

2 TByte eher unzuverlässig

Mit fast zehn Prozent Rückläufern kommt Western Digitals Caviar Black (WD2001FASS) besonders schlecht weg. Gleichzeitig hat Western Digital aber auch die zuverlässigste Festplatte im 2-TByte-Segment zu bieten; die Caviar Green WD20EADS liegt bei rund drei Prozent. Auffallend: Mit fast fünf Prozent Rückläufern bewegt sich mit der Caviar Green WD20EARS wieder eine Advanced-Format-Festplatte deutlich oberhalb des verwandten Modells mit kleinen Sektoren.

Die Rücknahmen bei Festplatten von Samsung (4,2 Prozent), Seagate (4,4 Prozent) und Hitachi (6,9 Prozent) bewegen sich zwischen den WD-Platten. Hardware.fr kommt zu dem Schluss, dass der Anwender Daten einer 2-TByte-Festplatte lieber nicht ohne Sicherungsverfahren anvertrauen sollte. Außerdem sind 7.200er Platten weniger vertrauenswürdig als Festplatten mit 5.400 oder 5.900 U/min. Die Kombination aus hoher Speicherkapazität und hoher Rotationsgeschwindigkeit ist anscheinend besonders herausfordernd für Festplattenhersteller.

 Garantiefälle: Riskante 2-TByte-Festplatten und SSD-RückläuferSSDs: wenig Platz, aber dafür zuverlässig 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 54,99€
  2. 79,98€
  3. 29,99€
  4. 77,00€

MarioWario 11. Apr 2014

Ja, manchmal ist auch Apple mit Denkfäule verseucht. Die neuen TimeCapsules haben jetzt...

Madnex 31. Aug 2011

Das ist keine "Deathstar". Nur die 75GXP und 60GXP Serien hatten dieses...

dr.tod 22. Jan 2011

Außer Intel SSDs ist alles Schrott der gleiche Ausfallraten wie Festplatten hat. Kauft...

Verwirrt 13. Dez 2010

Bis man was wiederherstellen muss und weil man beim sichern sein Hirn ausgeschalten hat...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

    •  /