Abo
  • Services:
Anzeige
Breitbandausbau (Bild: Deutsche Telekom)
Breitbandausbau (Bild: Deutsche Telekom)

Dresden

Deutsche Telekom bringt 1-GBit/s-Internetzugang (Update)

Die Telekom stellt einer Familie in Dresden für einige Monate einen Internetzugang mit einer Datenübertragungsrate von 1 GBit/s zur Verfügung. Perspektivisch seien mit FTTH Datenraten möglich, die um ein Vielfaches höher liegen, erklärte der Konzern.

Die Deutsche Telekom bietet einer Familie in Dresden ab sofort einen 1-GBit/s-Internetzugang mit Fibre-To-The-Home (FTTH). "Perspektivisch sind jedoch Geschwindigkeiten denkbar, die um ein Vielfaches höher liegen", gab das Unternehmen bekannt. Zur Uploadgeschwindigkeit waren von der Telekom keine Angaben zu erhalten. Kathrin und Ulf Eisoldt mit ihren Kindern Martin, Jana und Paula wurden bei einer Ausschreibung der Sächsischen Zeitung als Kandidaten für das Pilotprojekt ausgewählt.

Anzeige

Das Testprojekt in Dresden ist auf drei Monate begrenzt und Teil des Fibre-To-The-Home-Ausbaus der Telekom. Der optische Netzabschluss liegt dabei in der Wohnung. Am 17. März 2010 hatte die Telekom erklärt, bis Ende 2012 deutschlandweit zehn Prozent aller Haushalte direkt mit Glasfaser ausstatten zu wollen. Dabei setzt der Konzern auf FTTH und auf Fibre-To-The-Building (FTTB). Erste Pilotstädte sind Hennigsdorf und Braunschweig, im Jahr 2011 sollen weitere Städte folgen.

In Hennigsdorf ging am 9. November 2010 das Telekom-Glasfaserprojekt an den Start. Beim Senden und Empfangen soll dort jedoch nur ein Tempo von bis zu 200 MBit/s erreicht werden. In der Stadt, nordwestlich von Berlin, würden rund 120 Kilometer Glasfaser verlegt. Der Ausbau soll im zweiten Quartal 2011 abgeschlossen sein.

Die Telekom steht unter Druck, weil durch die Angebote mit hohen Datenübertragungsraten der TV-Kabelnetzbetreiber in den Städten der Wettbewerb zunimmt. In einem Hamburger Haushalt hatte Kabel Deutschland am 11. November 2010 eine Datentransferrate von über 1 GBit/s erreicht. Im Rückwegempfang in der Vermittlungsstelle Kabel Deutschlands sei im Download eine Datenübertragungsrate von 1,17 GBit/s erreicht worden.

Nachtrag vom 09. Dezember 2010, 15:05 Uhr

Im Upload wurden 500 MBit/s erreicht, sagte Telekom-Sprecher Georg von Wagner Golem.de.


eye home zur Startseite
macry 09. Dez 2010

Alles schön und gut, aber es gibt in Dresden noch genug Ecken, die nicht mit mehr als...

GordonHannes 09. Dez 2010

Naja aber das ist ja genau der Grund wieso man in Städten mehr Miete bw mehr für...

Glaser 09. Dez 2010

Das Sie als FDP-Wähler sowas nicht verstehen, ist vollkommen klar.

Himmerlarschund... 09. Dez 2010

Mit Pampa hat das nicht immer was zu tun. Selbst inmitten von Dresden (zum Beispiel) ist...

Youssarian 09. Dez 2010

Aus dem, was Du "technisches Kauderwelsch" nennst, geht hervor, dass es in OPAL-Gebieten...


NewGadgets.de / 09. Dez 2010

Lust auf DSL 1.000.000?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ProMinent GmbH, Heidelberg
  2. Westfälische Provinzial Versicherung AG, Münster
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. STI - Gustav Stabernack GmbH, Lauterbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge

  2. Essential Phone im Test

    Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem

  3. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller

  4. TK-Marktstudie

    Telekom kann ihre Glasfaseranschlüsse nur schwer verkaufen

  5. Messenger

    Whatsapp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen

  6. ZBook x2

    HPs mobile Workstation macht Wacom und Surface Konkurrenz

  7. Krack-Angriff

    Kein Grund zur Panik

  8. Electronic Arts

    Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag

  9. EU-Urheberrechtsreform

    Streit über Uploadfilter und Grundrechte

  10. Netzneutralität

    Warum die Telekom mit Stream On noch scheitern könnte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Braucht die Welt nicht...

    Lemo | 13:35

  2. irgendwie hast du nix verstanden

    Pecker | 13:34

  3. Re: Wegfall bedeutet kein Recht auf...

    Pornstar | 13:34

  4. Re: Hardware unter Linux bislang nur teilweise...

    ElTentakel | 13:34

  5. Re: Stahl ist doch leichter zu schweißen als Alu...

    thinksimple | 13:33


  1. 12:56

  2. 12:01

  3. 11:48

  4. 11:21

  5. 11:09

  6. 11:01

  7. 10:48

  8. 10:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel