Gran Turismo 5

Rennmanager-Modus wird 2011 auf PC und Mac steuerbar

Die Liste mit Verbesserungen für Gran Turismo 5 wird immer länger. Jetzt hat Chefentwickler Kazunori Yamauchi über Twitter angekündigt, dass der B-Spec-Modus bald via Webbrowser gesteuert werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Gran Turismo 5: Rennmanager-Modus wird 2011 auf PC und Mac steuerbar

Der Twitter-Kanal von Kazunori Yamauchi gleicht einem Patch-Log. Alle paar Tage kündigt er Neuerungen für seine Rennsimulation Gran Turismo 5 an, die mittels Patch nachgeliefert werden sollen.

Stellenmarkt
  1. Stellvertretender Teamleiter Entwicklung (m/w/d)
    Otto Harrandt GmbH, Leutenbach
  2. Mitarbeiter (m/w/d) IT-Systemtechnik
    Evangelische Schulstiftung in der EKBO, Berlin
Detailsuche

Nach Yamauchis Vorstellungen sollen Spieler bald Replays direkt im Spiel auf Youtube hochladen, das Heads Up Display optional ausschalten, Onlineranglisten abgleichen, auch in Onlinerennen Erfahrungspunkte verdienen oder erweiterte mechanische Schäden an den über 1.000 Autos anrichten können.

  • Die Chevrolet Corvette Z06 gehört zu den Premium-Modellen
  • Das VW-Bus-Rennen auf dem Top Gear Test Track beweist den Humor der Entwickler.
  • Der Ausblick an der Eiger Nordwand ist sehr schön.
  • In der Toscana erleuchtet nur ein entferntes Feuerwerk die Straße.
  • Die Grand Tour durch Italien gehört zu unseren Lieblings-Events.
  • Im Hauptmenü werden Spieler mehr Zeit verbringen als ihnen lieb ist (Ladezeiten).
  • Auf den Kartstrecken fallen Popups besonders negativ auf ...
  • Urplötzlich haben sich viele weitere Zelte aufgebaut, die besser gleich weggeblieben wären.
  • Die Onlinelobby ist übersichtlich - praktische Suchfilter fehlen aber.
  • Nascarfahrer Jeff Gordon erklärt dem Spieler das Besondere von Nascar.
  • Da sind die Zuschauer am Wegesrand ...
  • Ein Frame zuvor waren noch keine Zuschauer in Sicht.
  • Die Automodelle sind sehr aufwändig nachgebaut.
  • Wenn Spieler zu spät in eine Onlinelobby kommen, dürfen sie den anderen zusehen.
  • In San Gimignano wechselt der Fahrer in ein Rallyeauto.
  • Das Tuning ist GT-typisch sehr komplex, dauert aber elendig lange.
  • Die Spezial-Events sind die heimlichen Stars von Gran Turismo 5
  • Am unteren Bildrand gut zu erkennen: fehlendes V-Sync.
  • In den Wiederholungen kommt oft ein starker Verwischeffekt zum Einsatz.
Die Chevrolet Corvette Z06 gehört zu den Premium-Modellen

Für 2011 wollen die Entwickler von Polyphony Digital den B-Spec-Modus attraktiver machen. Er soll dann über Webbrowser vom Windows-PC, Mac oder Linux-Rechner aus gesteuert werden. Der B-Spec-Modus ist eine Alternative für alle Rennsportfans, die nicht selbst fahren wollen. Spieler geben einem KI-Fahrer sporadisch Anweisungen, wann er überholen oder beispielsweise die Reifen schonen soll. In diesem Modus lassen sich alle Rennserien von Gran Turismo 5 erleben, abgesehen von den Spezialevents, die uns im Test am besten gefallen haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


boykott2000 10. Dez 2010

Ja gut, aber wie funktioniert das jetzt _genau_ ?

DasKL 09. Dez 2010

Man muss den KI-Fahrer schon aufleveln damit er besser wird. Am anfang fahren die...

Mimimimimi 09. Dez 2010

Tu uns einen gefallen, fang du mit dem Stromsparen an und mach deinen PC aus! Das hat 2...

scorpion-c 08. Dez 2010

Ich weiss ja nicht wie du das handelst aber deine PS3 läuft den ganzen Tag während du...

boykott2000 08. Dez 2010

Mit seinen ganzen schwächen und stärken. Ich hab soviel spass wie schon lang nich mehr...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cyberbunker-Verfahren
Ein Bunker voller Honig

Das Verfahren gegen die Cyberbunker-Betreiber hat sich für die Staatsanwaltschaft gelohnt - egal, wie das Urteil ausfällt. So leicht kommt sie wohl nie wieder an Daten illegaler Marktplätze.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

Cyberbunker-Verfahren: Ein Bunker voller Honig
Artikel
  1. Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
    Bitcoin und Co.
    Kryptowährungen stürzen ab

    Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

  2. Wie KI bei der Vorhersage des Weltraumwetters hilft
     
    Wie KI bei der Vorhersage des Weltraumwetters hilft

    In einem gemeinsamen Innovationsexperiment erproben Bundeswehr und ihr Digitalisierungspartner, die BWI, wie künstliche Intelligenz (KI) die Vorhersage des Weltraumwetters unterstützen kann.
    Sponsored Post von BWI

  3. Apples iPhone: Ungewollter App-Logout unter iOS 15 nervt Nutzer
    Apples iPhone
    Ungewollter App-Logout unter iOS 15 nervt Nutzer

    Wenn sich Apps auf dem iPhone ungewollt abmelden, hilft derzeit nur das Warten auf ein App-Update.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • MM Gaming-Sale: Dualsense + Destruction All Stars 62,99€ • Tablets und Laptops von Lenovo & MS Surface günstiger • Alternate (u. a. Corsair 750W-Netzteil 79,90€ • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör [Werbung]
    •  /