Abo
  • Services:

Multi-Room-Audio

Teufel holt sich Raumfeld (Update)

Der Lautsprecher- und Unterhaltungselektronikhersteller Teufel hat offenbar Raumfeld gekauft. Offiziell mitgeteilt wurde das noch nicht, die Teufel-Webseite weist jedoch darauf hin.

Artikel veröffentlicht am ,
Multi-Room-Audio: Teufel holt sich Raumfeld (Update)

Auf der Teufel-Webseite gibt es nun auch den Produktbereich Audio Streaming - darunter Raumfelds Multiroom-Audio-System mit dem Zusatz "Raumfeld by Teufel". Im Unternehmensprofil hat Raumfeld bereits einen eigenen Eintrag. Die Übernahme ist noch nicht offiziell verkündet worden, passt aber zur neuen Ausrichtung von Teufel.

Stellenmarkt
  1. GoDaddy Operating Company, LLC., Hürth
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Nachdem Teufel Mitte 2010 von dem Investor Riverside an HgCapital verkauft worden war, war ein Ausbau des Produktportfolios angekündigt worden. Das Berliner Unternehmen war ursprünglich auf Lautsprecher spezialisiert und stellt immer mehr Unterhaltungselektronik her. Mit der Übernahme des ebenfalls aus Berlin stammenden Unternehmens Raumfeld wird dieser Bereich ausgebaut.

  • Raumfeld by Teufel
Raumfeld by Teufel

Raumfeld steht mit seinem Multi-Room-Audiosystem in direkter Konkurrenz zu dem US-Unternehmen Sonos. Beide Hersteller setzen auf den High-End-Bereich und ermöglichen es mit ihrer Hardware, Musik über mehrere Zimmer hinweg synchronisiert wiederzugeben - was einfache Netzwerkaudioplayer nicht können.

Ob Raumfeld auch bei Teufel weiterhin eine spendable Zielgruppe ansprechen wird oder auf den Massenmarkt setzt, bleibt abzuwarten. Raumfelds Partnerschaft mit dem Teufel-Konkurrenten und Lautsprecherexperten Adam Professional Audio dürfte mit der Übernahme recht schnell aufgegeben werden.

Nachtrag vom 8. Dezember 2010, 12:10 Uhr

Teufel hat die Übernahme nun auch offiziell mittels Pressemitteilung bestätigt. Darin heißt es: "Seit Mitte November sind alle Mitarbeiter der Raumfeld GmbH fest in das Berliner Teufel-Team integriert und erweitern mit innovativer Expertise Teufels Kompetenzen im Bereich Entwicklung und Produktdesign. Die Marke Raumfeld bleibt erhalten und wird als eigene Produktlinie fester Bestandteil im Teufel Webshop." Ab sofort können alle Streamingsysteme von Raumfeld über die Teufel-Websites bestellt werden - bis Ende des Jahres 2010 versandkostenfrei.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 5€
  3. (-75%) 9,99€
  4. 39,99€

Der Kaiser! 12. Dez 2010

Linux kann mit PulseAudio den Audiostrom über Netzwerk von einem PC auf den anderen...

Kenntsichvielle... 09. Dez 2010

Was funktionert denn mit deinem NAS nicht? Sonos syncronisert aber die einzelnen Player...

JTR 08. Dez 2010

Lustiger wäre der Titel gewesen, wenn Teufel ebm Papst gekauft hätte ;) Teufel holt Papst!


Folgen Sie uns
       


Nokia 1 - Test

Das Nokia 1 ist HMD Globals günstigstes Android-Smartphone, wirklich Spaß macht die Nutzung uns allerdings nicht. Trotz Android Go weist das Gerät Leistungsschwächen auf.

Nokia 1 - Test Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    •  /