Abo
  • Services:
Anzeige
World of Warcraft: Vierte Erweiterung setzt auf Neuland statt Altkontinente

World of Warcraft

Vierte Erweiterung setzt auf Neuland statt Altkontinente

Kaum ist Cataclysm veröffentlicht, gibt es schon erste Informationen zur vierten Erweiterung für World of Warcraft: Sie wird voraussichtlich ganz neue Gebiete einführen. Warcraft 4 erteilen die Entwickler eine Absage - und bestätigen damit indirekt ein geleaktes Geheimdokument.

"Ich denke, die östlichen Königreiche und Kalimdor sind jetzt ganz gut, mit denen müssen wir uns nicht großartig beschäftigen", sagt Greg Street, Lead Systems Designer von World of Warcraft, im Gespräch mit der amerikanischen Webseite Computerandvideogames.com. Die vierte Erweiterung für das Onlinerollenspiel soll seinen Angaben zufolge daher nicht so grundlegend wie Cataclysm in existierende Landschaften eingreifen, sondern ähnlich wie The Burning Crusade - das erste kostenpflichtige Addon - ganz neue Umgebungen bieten. Außerdem sollen Teile der Story aus den Erweiterungen 1 und 2, die beispielsweise nicht mehr zu Cataclysm passen würden, geglättet werden.

Anzeige

Die Entwickler arbeiten unterdessen an der Behebung kleinerer Probleme nach dem Start von Cataclysm. So scheint die Ursache dafür, dass einige Spieler die Erweiterung nicht freischalten können, ein Programmfehler im Internet Explorer zu sein - eine Lösung ist aber noch nicht in Sicht. Ein anderer Fehler hatte dazu geführt, dass es für absolvierte Quests keine Erfahrungspunkte gab. Dieses Problem hat Blizzard mittlerweile behoben.

Eine weitere Neuigkeit verkündeten die Blizzard-Entwickler auf ihrer weltweiten Interviewtour für Cataclysm: Im Gespräch mit Strategy Informer sagte Greg Street, dass sein Unternehmen derzeit tatsächlich nicht an Warcraft 4 arbeitet. Das ist ein Hinweis darauf, dass ein Anfang Dezember geleaktes internes Dokument von Blizzard mit bis dahin geheimen Terminangaben echt sein könnte: Dort waren zwar Informationen zu Diablo 3 (Ende 2011) und dem nächsten MMO mit dem Projektnamen Titan (Ende 2013) zu finden - aber Warcraft 4 wurde nicht erwähnt.


eye home zur Startseite
Studiusos 14. Dez 2010

Full Ack. Ich bedauer Geld für Cataclysm ausgegeben zu haben.

reggoH 08. Dez 2010

Der hat jetzt ein festes Camp bei den Gnollen. Bei ner Quest kannst du den runterkloppen...

grap 08. Dez 2010

Keine Sorge, die Bäume sind tatsächlich im Vergleich zum Wasser oder den...

Muouhhh 08. Dez 2010

Stimme ich dir zu. WC3 hatte aber Heros und Creeps und Itemshops und dota :-) Mir hats...

Lebkuchenschmerz 08. Dez 2010

Kein Text.


VpKiLLazZ / 08. Dez 2010



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Versicherungskammer Bayern, München
  3. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  4. Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand (für alle die kein NES Classic ergattern konnten)
  2. 10,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Blue Byte

    Anno 1800 mit Straßenschlachten und dicker Luft

  2. aCar

    Elektrolaster für Afrika entsteht in München

  3. Logitech Powerplay im Test

    Die niemals leere Funk-Maus

  4. Elektroroller

    Einstieg in die Elektromobilität ab 2.000 Euro

  5. Virtuelle Maschinen

    Parallels Desktop 13 holt Touch Bar in Windows

  6. Assassin's Creed Origins Angespielt

    Ermittlungen in der stinkenden Stadt

  7. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  8. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Let's Player und andere Streamer

  9. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  10. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schifffahrt: Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
Schifffahrt
Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
  1. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  2. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße
  3. Yara Birkeland Autonomes Containerschiff soll elektrisch fahren

Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Vega 64 Strix ausprobiert Asus' Radeon macht fast alles besser
  2. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  3. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte

  1. Re: Rückschritt bei Logitech?

    kayozz | 10:06

  2. Ich frage mich eher warum die immer noch 2000...

    thecrew | 10:05

  3. Re: Straßenzulassung?

    M.P. | 10:04

  4. Re: alle paar Tage aufladen?

    dxp | 10:02

  5. Re: Fiese Preispolitik von Niu

    durchschmidt | 10:02


  1. 10:00

  2. 09:33

  3. 09:00

  4. 07:45

  5. 07:30

  6. 07:15

  7. 18:04

  8. 17:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel