Abo
  • Services:

Virtualisierung

LG und VMware kündigen virtualisierte Mobiltelefone an

Geht es nach LG und VMware, soll ein Mobiltelefon für Berufliches und Privates ausreichen. Dazu setzen beide auf Virtualisierung, um berufliche und private Daten voneinander zu trennen.

Artikel veröffentlicht am ,

VMwares Virtualisierungstechnik soll es in Zukunft ermöglichen, dass Mitarbeiter ihre privaten Mobiltelefone beruflich nutzen können, ohne gegen Sicherheitsrichtlinien ihres Arbeitgebers zu verstoßen. So können Mitarbeiter das Mobiltelefon frei wählen, Unternehmen die Geräte aber dennoch in ihre Sicherheitssysteme integrieren und damit kontrollieren.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Die Virtualisierung sorgt dafür, dass der berufliche und der private Account auf dem Telefon voneinander isoliert sind.

Erste Geräte auf Basis der mobilen Virtualisierungstechnik wollen VMware und LG im Jahr 2011 auf den Markt bringen. Sie sind für Unternehmen jeder Größe gedacht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,95€
  2. 45,99€ Release 04.12.
  3. (-79%) 4,25€
  4. (-70%) 8,99€

4real 09. Dez 2010

nur zum checken ob jemand anruft ist gsm detlich genug und stromsparender!

Userasdj 08. Dez 2010

Das brauch ich wirklich! TOP! Kauf ich direkt! Sofort! Wo kann man Spenden! Keine Ironie...

Der Apple... 08. Dez 2010

Dass ist wohl ein very big fail, für die Apple-Jünger. Mal sehen wie sie sich da raus...

Klugscheißer 08. Dez 2010

Wenn du rund um die Uhr für deinen Arbeitgeber erreichbar bist, und dafür auch noch...


Folgen Sie uns
       


Apple iPad Pro 2018 - Fazit

Mit dem neuen iPad Pro 12.9 hat Apple wieder ein großes Tablet vorgestellt, das sehr leistungsfähig ist und sich deshalb für eine große Bandbreite an Aufgaben einsetzen lässt. Im Test stellen wir aber wie bei den Vorgängern fest: Ein echtes Notebook ist das Gerät immer noch nicht.

Apple iPad Pro 2018 - Fazit Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
    3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

      •  /