Abo
  • IT-Karriere:

Amazon

Ein Kindle-Buchladen für jede Website

Amazon hat vor zwei Monaten mit "Kindle for the Web" eine Webanwendung präsentiert, mit der die E-Books aus dem Kindle-Store im Webbrowser angezeigt werden können. Nun soll ein Partnerprogramm den Websitebetreibern Einnahmen verschaffen.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon: Ein Kindle-Buchladen für jede Website

Wer Kindle for the Web auf den eigenen Webseiten implementiert, kann künftig darüber seinen eigenen Buchladen eröffnen. Die Einbettung erfolgt ähnlich wie bei Youtube-Videos über ein Codeschnipsel. Damit können Blogger, Autoren und andere Anbieter zum Inhalt ihrer Seiten passende Leseproben anbieten. Wenn die E-Books dann darüber gekauft werden, erhält der Partner eine Verkaufsprovision.

  • Kindle for the Web
Kindle for the Web
Stellenmarkt
  1. igefa IT-Service GmbH & Co. KG, Ahrensfelde bei Berlin, Dresden
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Über den Knopf "Read first chapter FREE" kann das jeweils erste Kapitel eines Buchs direkt bei Amazon oder auf einer anderen Seite gelesen werden. Schriftgröße und Zeilenabstand können die Nutzer dabei nach ihrem Geschmack anpassen, ebenso die Hintergrundfarbe. Ein Vollbildmodus blendet die Browserelemente aus, damit sich der Leser besser auf sein Buch konzentrieren kann.

Amazon ist einer der Partner von Google, die schon zum Start des Web App Stores mit einem eigenen Angebot aufwarten können. Die passende Kindle-App soll sämtliche über die Kindle-Plattform verkaufte Bücher im Browser verfügbar machen.

Bislang gibt es Kindle in diversen Versionen für iOS, Android, Blackberry, Windows Phone 7, Windows und Mac OS X. Die erweiterte Webanwendung soll in den kommenden Monaten erscheinen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Dr. Binco Krutz 26. Dez 2010

Steht es nicht jeder "antidemokratischer Firma" frei, zu bestimmen, mit wem sie...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

    •  /