Abo
  • Services:
Anzeige
Geforce GTX 570: Nvidias Fermi-Karte im unteren High-End-Bereich

Geforce GTX 570

Nvidias Fermi-Karte im unteren High-End-Bereich

Die Geforce GTX 570 ist eine leicht abgespeckte Variante von Nvidias aktueller High-End-Grafikkarte. Im Vergleich zu der von uns getesteten Geforce GTX 580 ist die 570 günstiger, aber auch langsamer.

Nvidia hat die DirectX-11-Grafikkarte Geforce GTX 570 vorgestellt, eine High-End-Grafikkarte im unteren Preisbereich dieses Segments. Gegenüber der Geforce GTX 580, die Golem.de bereits getestet hat, hat Nvidia an den Cuda-Rechenwerken gespart. Statt 512 sind es nur noch 480.

Anzeige

Die Taktraten hat Nvidia gesenkt, allerdings nur um etwa fünf Prozent. Deutlichere Auswirkungen dürfte die Begrenzung des Arbeitsspeichers auf 1.280 statt 1.536 MByte haben. Auch die Speicherbandbreite wird durch weniger Datenleitungen begrenzt. Das Speicherinterface ist jetzt nur noch 320 Bit breit statt der 384 Bit einer GTX 580.

  • Nvidia Geforce GTX 570
Nvidia Geforce GTX 570

Die Grafikkartenleistungsaufnahme gibt Nvidia mit 219 Watt an. Auch das ist weniger als die Fermi-basierte GTX 580 (244 Watt). In anderen Bereichen gleicht die GTX 570 einer 580, insbesondere im Funktionsumfang wie etwa 3D-Fähigkeit, SLI oder PhysX. Die Grafikkarte für den PEG-Slot benötigt zwei Slots und zwei 6-Pin-Stromanschlüsse.

Trotz der Rechenleistung verspricht Nvidia eine ruhig arbeitende Grafikkarte. Hier werden sich die Partner untereinander sicher unterscheiden, da es Hersteller gibt, die auch übertaktete 570er Karten anbieten.

Der Preis für die neue Grafikkarte liegt um die 350 Euro, je nach Hersteller. Die ersten Karten sollen bereits lieferbar sein. Zum Vergleich: Eine schnellere GTX 580 kostet etwa 100 Euro mehr.

Weitere Informationen gibt es im Datenblatt.


eye home zur Startseite
The Howler 08. Dez 2010

Jepp, gebe dir vollkommen recht... Ich spiele auf meinem Asus G72GX (Notebook) jetzt...

The Howler 08. Dez 2010

Es sind aber nur 350€! Der High-End-Bereich beginnt Abhängig davon wo man im aktuellen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Herbert Kannegiesser GmbH, Vlotho
  2. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  3. DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg
  4. BG-Phoenics GmbH, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 29,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Netzneutralität abgeschafft

    Die doppelte Selbstentmachtung der US-Internetaufsicht

  2. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  3. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  4. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  5. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  6. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  7. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  8. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  9. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  10. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  2. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland
  3. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  1. Re: Warum das Zeug nicht einfach ins Gießwasser...

    Sarkastius | 07:22

  2. Re: Wo kommt die Energie dafür her?

    Sarkastius | 07:21

  3. Re: Das ist das ENDE von Star Citizen

    Ipa | 07:20

  4. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    Spike79 | 07:16

  5. Re: An alle Experten: Ihr lagt wieder mal falsch!

    Seradest | 07:14


  1. 07:17

  2. 16:10

  3. 15:30

  4. 15:19

  5. 14:50

  6. 14:44

  7. 14:43

  8. 14:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel