Abo
  • Services:

Autonavigation

Tomtoms HD Traffic in 15 Ländern Europas nutzbar

Der Verkehrsinformationsdienst HD Traffic von Tomtom steht nun in insgesamt 15 europäischen Ländern zur Verfügung. Vorerst gibt es die HD-Traffic-Erweiterung aber nur für die Go-Live-1000er-Modelle.

Artikel veröffentlicht am ,
Autonavigation: Tomtoms HD Traffic in 15 Ländern Europas nutzbar

Besitzer des Tomtom Go Live 1000 und Go Live 1005 können HD Traffic künftig in Deutschland und weiteren 14 Ländern verwenden. Dazu zählen Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Luxemburg, die Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, die Schweiz und Spanien.

Stellenmarkt
  1. Moers Frischeprodukte GmbH & Co. KG, Moers
  2. Lidl Digital, Leingarten, Berlin

Der Verkehrsinformationsdienst HD Traffic nutzt in Deutschland anonymisierte Handydaten aus dem Mobilfunknetz von Vodafone, um Staus frühzeitig erkennen und umfahren zu können. Der Nutzer von HD Traffic wird dann entsprechend umgeleitet, damit der Fahrer das Ziel schneller erreicht. Alle zwei Minuten erhält das Navigationsgerät aktuelle Daten zur Verkehrslage.

HD Traffic ist zudem mit der Tomtom-Funktion IQ Routes gekoppelt. IQ Routes sammelt nach Zustimmung der Besitzer eines Tomtom-Navigationsgeräts die Nutzerdaten und integriert sie in eine Datenbank. Darin werden die tatsächlichen Fahrgeschwindigkeiten gesammelt, um die Routenberechnung zu verbessern und die Fahrdauer genauer zu schätzen. Die Routenberechnung erfolgt außerdem abhängig von Tageszeit und Wochentag. Dadurch sollen die üblichen Stauquellen frühzeitig umgangen werden.

Ist beispielsweise ein Autobahnabschnitt frühmorgens immer überlastet, so dass real nur eine maximale Geschwindigkeit von 30 km/h möglich ist, kommt der Fahrer schneller ans Ziel, wenn er eine Ausweichroute mit 90 km/h im Schnitt fährt. Die Routenberechnung erfolgt also stärker anhand der tatsächlich möglichen Geschwindigkeit, anstatt nur die theoretisch mögliche Höchstgeschwindigkeit zu berücksichtigen. In den 15 Ländern gibt es außerdem eine lokale Google-Suche sowie Wetterinformationen.

Andere Tomtom-Live-Geräte bieten HD Traffic in acht Ländern

Für andere Live-Geräte von Tomtom steht HD Traffic weiterhin nur in acht Ländern Europas zur Verfügung. Das sind neben Deutschland Belgien, Frankreich, Großbritannien, Italien, die Niederlande, Portugal und die Schweiz. Tomtom machte noch keine Angaben dazu, ob andere Live-Geräte den Dienst zu einem späteren Zeitpunkt ebenfalls in allen 15 Ländern nutzen können. Beim Kauf eines Live-Gerätes gibt es den Live-Dienst einschließlich HD Traffic für zwei Jahre gratis, danach kostet der Dienst 50 Euro im Jahr.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Prime Video)
  2. ab je 2,49€ kaufen
  3. 4,25€

Interessierte... 08. Dez 2010

Ich entschuldige mich für das ungewollte Doppelposting!

Tomfanb0y 07. Dez 2010

Wurde auch Zeit das TomTom die Livedienste erweitert! Die Konkurrenz (Navigon) hat das...


Folgen Sie uns
       


OLKB Planck - Test

Die Planck von OLKB ist eine ortholineare Tastatur mit nur 47 Tasten. Im Test stellen wir aber fest, dass wir trotzdem problemlos mit dem Gerät arbeiten können - nachdem wir uns in die Programmierung eingearbeitet haben.

OLKB Planck - Test Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /