Abo
  • Services:
Anzeige
History Sniffing: Klage gegen Youporn wegen Spionage im Browserverlauf

History Sniffing

Klage gegen Youporn wegen Spionage im Browserverlauf

Zwei Männer aus Kalifornien verklagen den Youporn-Betreiber Midstream Media. Nutzern der Pornoplattform wurde per Javascript der Browserverlauf ausgelesen.

Die Plattform Youporn wird wegen Spionage im Browserverlauf (History) ihrer Nutzer verklagt. David Pitner und Jared Reagan aus dem kalifornischen Newport Beach haben die Klage gegen den niederländischen Betreiber Midstream Media bei einem Bezirksgericht in Kalifornien eingereicht.

Anzeige

Die Kläger, die den Status einer Sammelklage anstreben, berufen sich dabei auf ein Gesetz des Bundesstaates, das Computerspionage verbietet, und beschuldigen Midstream Media des unlauteren Wettbewerbs. Sie fordern Schadensersatz und verlangen, das Auslesen des Browserverlaufsspeichers zu beenden. Youporn, eine Plattform zum kostenlosen Austausch pornografischer Videos, ist seit dem Jahr 2006 online.

Die University of California in San Diego hatte im Oktober 2010 eine Studie über History Sniffing mit Javascript vorgelegt. Dafür wurden die 50.000 weltweit meistbesuchten Websites aus dem Ranking von Alexa untersucht. 46 Webseiten wendeten danach Techniken zum History Sniffing an.

Ganz oben auf der Liste stand Youporn, das bei Alexa auf Rang 61 liegt. Die Betreiber riefen die Daten aus dem Browser ab und übertrugen sie an ihre Server. Die Forscher dokumentierten auch den Code, mit dem die Youporn-Nutzer angegriffen wurden. "Wir fanden auch heraus, dass viele dieser Webseiten auf History-Sniffing-Bibliotheken von Drittanbietern zugreifen", erklärten die Forscher. 22 der Seiten verwendeten History-Sniffing-Code von Interclick.com, 14 setzen auf Meaningtool.com. Während bei anderen Websites der Javascript-Code über Werbebanner ausgeliefert wurde, haben die Forscher festgestellt, dass Youporn selbst den Code gehostet hat.

Youporn nutzte zum Ausspähen des Browserverlaufs den getComputedStyle()-Trick. Dabei werden per Javascript dynamisch Links in der Webseite erzeugt und mittels der Methode getComputedStyle() überprüft, ob der Browser sie als "visited" (besucht) anzeigt. Mit dieser Technik ist es nur möglich, den Browserverlauf auf vordefinierte Urls zu prüfen, ein komplettes Auslesen hingegen nicht. [von Achim Sawall und Alexander Merz]


eye home zur Startseite
Bässärwissär 08. Dez 2010

Laut Google Chrome Marketing ist der Privatmodus dafür gedacht Überaschungsparties und...

Ein Browsernutzer 08. Dez 2010

Auf das konkrete Feature, das diese Art des Ausspähens ermöglicht, verzichte ich gerne...

CruZer 08. Dez 2010

Dazu muss man einen EDV-Fachmann fragen? Tipp: Chronik anlegen: niemals ^^

Liebesfilmgucker 08. Dez 2010

http://didyouwatchporn DOT com Berühmte Webseite und viele finden sie witzig. Obwohl sie...

Browsernutzer 08. Dez 2010

Eine einfache Lösung, zumindest für den im Artikel am Ende beschriebenen Vorgang, ist es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SIGMETA Informationsverarbeitung und Technik GmbH, München
  2. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. SSC-Services GmbH, Böblingen bei Stuttgart
  4. Amprion GmbH, Dortmund


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  2. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  3. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  4. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  5. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  6. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  7. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  8. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst

  9. Redstone 3

    Microsoft entfernt Refs-Formatierung von Windows 10 Pro

  10. Unsichere Passwörter

    Angriffe auf Microsoft-Konten um 300 Prozent gestiegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered im Test: Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
Starcraft Remastered im Test
Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Starcraft Remastered "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Re: 2,5 Slots sind zu viel

    Schattenwerk | 16:51

  2. Re: Gehts noch?

    elf | 16:51

  3. Re: Freiwilliges "Nicht stören" noch sinnloser...

    Kondratieff | 16:50

  4. CoC - Was genau, wird auf professioneller...

    Bizzi | 16:48

  5. Re: So ein Unsinn!

    jeegeek | 16:45


  1. 16:30

  2. 16:01

  3. 15:54

  4. 14:54

  5. 14:42

  6. 14:32

  7. 13:00

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel