Abo
  • Services:

Limewire

Musikshop muss bis Jahresende schließen

Limewire muss bis Ende 2010 seinen Online-Musik-Store schließen. Der Musikdienst war erst im Juni 2010 gestartet worden. Ende Oktober 2010 hatte ein New Yorker Bezirksgericht die Schließung der Tauschbörse angeordnet.

Artikel veröffentlicht am ,
Limewire: Musikshop muss bis Jahresende schließen

Limewire hat auf seiner Webseite angekündigt, auch seinen legalen Online-Musik-Dienst bis Ende 2010 zu schließen. Das New Yorker Bezirksgericht hatte im Oktober 2010 die Schließung des P2P-Dienstes angeordnet, den Limewire entwickelt hat und über den es seine Tauschbörse anbot. Die Anordnung wurde knapp ein halbes Jahr nach einem entsprechenden Urteil gegen die Tauschbörse erlassen. Im Mai 2010 hatte das Gericht befunden, dass Limewire selbst Urheberrechte verletzt sowie Nutzer zu Urheberrechtsverletzungen verleitet habe.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Da der legale Limewire-Store die gleiche P2P-Technologie nutzt wie die von Limewire betriebene Tauschbörse, sieht sich das Unternehmen nach eigenen Angaben gezwungen, auch seinen Onlineshop zu schließen. Seit geraumer Zeit nimmt Limewire keine neuen Anmeldungen mehr an. Registrierte Benutzer können den Dienst noch bis zum 31. Dezember nutzen.

2006 hatte der Verband der US-Musikindustrie, die Recording Industry Association of America (RIAA), gegen Limewire geklagt. Entsprechend begrüßte der Verband das Urteil. Richterin Kimba Wood machte den Gründer der Tauschbörse, Mark Gorton, persönlich haftbar. Im Januar 2011 will das Gericht laut RIAA in einem eigenen Verfahren feststellen, wie hoch der Schaden ist, der durch Limewire verursacht wurde. Bei einem festgelegten Mindestwert von 150.000 US-Dollar pro Vergehen könnte sich der Gesamtbetrag des Schadensersatzes auf bis zu eine Milliarde US-Dollar belaufen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer XB271 WQHD 144 Hz für 499€ und Kingston HyperX Cloud II für 65€)
  2. 38,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. Sharkoon Skiller SGK4 für 19,99€ + Versand und Sharkoon SilentStorm Icewind Black 750 W...

sam4000 10. Dez 2010

ich finde http://www.lastfm.de/ besser und meine downloads habe ich von youtube und dann...

Himmerlarschund... 07. Dez 2010

Weil die Leute merken, dass es sch*** Musik ist, ohne sie wenigstens vorher bezahlt zu haben?


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

      •  /