Abo
  • Services:
Anzeige

Android

Google zeigt Motorola-Tablet mit Honeycomb

Google hat erstmals Android 3.0 Honeycomb in Aktion gezeigt. Das Betriebssystem lief dabei auf einem Tablet-Prototyp von Motorola.

Googles Android-Chef Andy Rubin hat anlässlich der Konferenz "D: Dive Into Mobile" einen kurzen Einblick in Honeycomb gegeben. In einer Diskussionsrunde mit Kara Swisher und Walt Mossberg präsentierte Rubin eine frühe Entwicklerversion von Android 3.0 Honeycomb auf einem Prototyp des vor kurzem offiziell bestätigten 10-Zoll-Tablets von Motorola.

Anzeige
 
Video: Dive Into Mobile

Rubin zeigte dabei, wie sich die Bedienoberfläche und Anwendungen wie etwa der Google-Mail-Client an die größeren Tabletdisplays anpasst. Mit Honeycomb bekommen App-Entwickler Programmierschnittstellen (APIs) an die Hand, mit denen ihre Anwendungen auf Smartphones eine andere Darstellung ermöglichen als auf Tablets. Bei Google Mail wurde auf dem Tablet die Liste der Mails links und die ausgewählte Mail rechts dargestellt, während beim Smartphone-Bildschirm nur eines von beiden zu sehen ist.

Honeycomb wird Rubin zufolge nicht nur für Tablets Neues bringen, sondern auch Verbesserungen für Smartphones. Einige Hersteller warten mit ihren Tablets auf die Fertigstellung von Honeycomb, da es nicht nur die Bedienung erleichtern und Darstellungsprobleme beseitigen soll, sondern auch den Android Marketplace für Tablets ohne Mobilfunkunterstützung öffnen dürfte.

Diese Zugangsvoraussetzung lässt sich zwar vom Kunden umgehen, Tablet-Hersteller sahen sich jedoch gezwungen, in reine WLAN-Tablets weniger gute Alternativen zum Marketplace zu integrieren, um den Kunden wenigstens einige Apps zum Download zur Verfügung stellen zu können.

Die Hersteller erwarten Honeycomb für das erste Quartal 2011, Android-Chef Rubin sprach jedoch auf der Konferenz nur von "irgendwann im nächsten Jahr".


eye home zur Startseite
dasd 08. Dez 2010

Inbesondere da die Verkaufszahlen von Anroid deutlich über die vom Apple liegen. Das ist...

gucky 07. Dez 2010

"I'm no supreme commander, not even of my dog!" - haha Sympatischer Kerl, ich freue mich...

sadasdasd 07. Dez 2010

Gar nichts, ist ganz großartig :) War mir nur nicht bewusst, daß das kein Android...

Wonderboy 07. Dez 2010

Kann iOS seit jeher. Nennt sich Universal Binary und wird tausendfach von Apps genutzt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Wolfsburg
  2. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  3. T-Systems International GmbH, München, Hamburg, Darmstadt, Bonn
  4. operational services GmbH & Co. KG, deutschlandweit


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 1.079,79€ im PCGH-Preisvergleich
  2. 1.039,00€ + 5,99€ Versand
  3. 337,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Öffnungszeiten Online einführen!

    Schrödinger's... | 00:43

  2. Re: Theoretisch eine gute Idee....aber in der Praxis?

    Vollstrecker | 00:38

  3. Re: Sinn

    flow77 | 00:32

  4. Re: Standard-YouTube-Lizenz

    redmord | 00:13

  5. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    xxsblack | 00:13


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel