• IT-Karriere:
  • Services:

Nexus S

Smartphone mit Android 2.3 kostet 530 US-Dollar (Update)

Der US-Händler Best Buy wird das Android-Smartphone Nexus S von Google und Samsung für 530 US-Dollar ohne Vertrag anbieten. Mitte Dezember 2010 kommt das Mobiltelefon mit Android 2.3 in den USA und in Großbritannien auf den Markt.

Artikel veröffentlicht am ,
Nexus S: Smartphone mit Android 2.3 kostet 530 US-Dollar (Update)

Das von Google und Samsung entwickelte Nexus S verzichtet komplett auf Aufsätze für den Programmstarter und bringt damit Android pur. Es kommt gleich mit Android 2.3 alias Gingerbread auf den Markt und wird damit das erste Gerät mit Android 2.3 sein. Es ist davon auszugehen, dass das Nexus S zusammen mit dem Nexus One künftig zuerst Updates auf neue Android-Versionen erhalten werden. Andere auf dem Markt befindliche Android-Geräte erhalten die gleichen Updates oftmals erst Monate später.

Stellenmarkt
  1. InnoGames GmbH, Hamburg
  2. BARMER, Wuppertal

Ab dem 16. Dezember 2010 bietet die US-Elektronikmarktkette Best Buy das Nexus S zum Preis von 530 US-Dollar ohne Vertrag an. In Großbritannien wird es das Mobiltelefon ab dem 20. Dezember 2010 geben, ein Preis wurde noch nicht genannt. Das Nexus S hat einen Super-Amoled-Touchscreen und einen NFC-Chip.

  • Nexus S von Google und Samsung
  • Nexus S von Google und Samsung
  • Nexus S von Google und Samsung
  • Nexus S von Google und Samsung
  • Nexus S von Google und Samsung
  • Nexus S von Google und Samsung
  • Nexus S von Google und Samsung
  • Nexus S von Google und Samsung
  • Nexus S von Google und Samsung
  • Nexus S von Google und Samsung
Nexus S von Google und Samsung

Ob das Nexus S auf den deutschen Markt kommen wird, ist nicht bekannt. Das Nexus One gab es für lediglich zwei Monate beim Mobilfunknetzbetreiber Vodafone.

Nachtrag vom 9. Dezember 2010

Das Nexus S wird das erste Android-Smartphone sein, das keinen Speicherkartensteckplatz besitzt. Damit ist es für Käufer des Mobiltelefons nicht möglich, mehr als 16 GByte an Daten bei sich zu haben. Bislang ist nicht bekannt, ob es sich beim Nexus S um einen Einzelfall handelt, oder ob künftig alle neuen Android-Smartphones auf einen Speicherkartensteckplatz verzichten. Ein Speicherkartensteckplatz fehlt auch bei iPhones und WebOS-Smartphones.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

CaF 15. Dez 2010

Sehe ich ähnlich, am optisch ansprechendsten finde ich momentan das Motorola Defy. Hätte...

_blabla_ 09. Dez 2010

Du meinst abkupfern wie z.B. die Notification Leiste, Interaktion zwischen Programmen...

IchUndDuUndErSieEs 09. Dez 2010

Das problem ist doch längst behoben? Nur macht es auch Sinn, dass manche Programme sich...


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

    •  /