Abo
  • Services:

Adobe

Lightroom 3.3 und Camera Raw 6.3 sind fertig

Adobe hat nun auch die finalen Versionen von Lightroom 3.3 und Camera Raw 6.3 veröffentlicht. Beide Digitalfotografie-Anwendungen unterstützen neue Kameras und Objektive verschiedener Hersteller.

Artikel veröffentlicht am ,
Adobe: Lightroom 3.3 und Camera Raw 6.3 sind fertig

Der Rohdaten-Importierer Camera Raw 6.3 und das Bildverwaltungs- und Bildbearbeitungsprogramm Lightroom 3.3 sind fertig und stehen zum Download zur Verfügung. Sie beseitigen einige Fehler der Vorgängerversionen und können nun jeweils mit Rohdaten von 15 neuen Kameramodellen umgehen:

Stellenmarkt
  1. Aktion Mensch e.V., Bonn
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau

Canon PowerShot G12
Canon PowerShot S95
Nikon D3100
Nikon D7000
Nikon Coolpix P7000
Olympus E-5
Panasonic Lumix DMC-GF2
Panasonic Lumix DMC-GH2
Pentax K-5
Pentax K-r
Ricoh GXR, GR Lens A12 28mm F2.5
Samsung NX100
Samsung TL350 (WB2000)
Sony A560
Sony A580

Außerdem beinhalten beide Programme nun auch Objektivprofile von über 60 neuen Objektiven von Canon, Nikon, Pentax und Sigma. Mit dem ebenfalls neuen Lens Profile Downloader können Anwender von Camera Raw 6, Lightroom 3 und Photoshop CS5 zudem auf rund 300 Objektivprofile aus der Community zugreifen und sie bewerten. Mit dem Lens Profil Creator können Fotografen zudem selbst Profile für ihre Objektive erstellen.

Lightroom 3.3 steht Nutzern von Lightroom 3 als kostenfreier Download zur Verfügung - für Windows und für Mac OS X. Adobe bietet eine Vollversion von Lightroom 3 vom 1. Dezember 2010 bis zum 5. Januar 2011 im eigenen Onlineshop für 20 Prozent unter Normalpreis an, was rund 240 statt 300 Euro entspricht.

Nutzer von Photoshop CS5 können sich Camera Raw 6.3 kostenlos für Windows oder für Mac OS X herunterladen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /