Abo
  • Services:

StudiVZ

"Es gibt keinen Kampf gegen Facebook mehr"

StudiVZ-Chef Clemens Riedl kündigt im Gespräch mit dem Handelsblatt einen eigenen Telefondienst an - und erstmals einen operativen Gewinn: "Unser Umsatz ist 2010 um 60 Prozent auf rund 30 Millionen Euro gestiegen."

Artikel veröffentlicht am ,
StudiVZ: "Es gibt keinen Kampf gegen Facebook mehr"

Handelsblatt: Herr Riedl, wie lautet die aktuelle Nachricht auf Ihrem Facebook-Profil?

Clemens Riedl: Natürlich habe ich ein privates Facebook-Profil, aber meinen Status habe ich lange nicht mehr aktualisiert.

Handelsblatt: Laut Googles AdPlanner hat Facebook in Deutschland inzwischen 21 Millionen deutsche Besucher im Monat, die VZ-Netze zusammen 11,4 Millionen. Noch 2009 hat VZ als Ziel genannt, immer der Größte in Deutschland zu sein.

Clemens Riedl: Das ist nicht die Strategie, die wir aktuell verfolgen. Außerdem legt Facebook - anders als wir - seine Nutzerprofile offen, hat daher mehr Treffer über Suchmaschinen. Deshalb sind die AdPlanner-Zahlen nicht vergleichbar. Sie spielen zudem für die Vermarktung in Deutschland keine Rolle.

Stellenmarkt
  1. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen
  2. Notion Systems GmbH, Schwetzingen

Handelsblatt: Stimmen Umsatz und Ertrag?

Clemens Riedl: Unser Umsatz ist 2010 um 60 Prozent auf rund 30 Millionen Euro gestiegen, allein im November waren es drei Millionen Euro. Wir sind im zweiten Halbjahr vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen profitabel - bei sehr geringen Abschreibungen. Wir haben damit hoffentlich endgültig die Frage beantwortet, ob man mit Social Communities Geld verdienen kann.

Handelsblatt: Es gab die Kritik, dass Sie zu stark aufs Geldverdienen und zu wenig auf die Nutzer achten.

Clemens Riedl: Die Kritik kann ich verstehen. 2011 soll der Nutzer wieder stärker im Mittelpunkt stehen. Wir mussten aber erst mal beweisen, dass wir Geld verdienen können - das ist auch für den Gesellschafter Holtzbrinck Digital wichtig, der viel investiert hat. Außerdem mussten wir an der technischen Plattform arbeiten. Wir haben die meisten Zugriffe einer deutschen Website. Das ist für die Technik ein Kraftakt.

Handelsblatt: 2010 haben Sie gleich zwei Technikchefs verloren.

Clemens Riedl: Das hat kaum Einfluss. Wir haben ein 60-köpfiges Entwicklerteam und nicht nur dessen Chef.

Wir wollen die Telefonnummer für VZ-Nutzer überflüssig machen. 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nokia 6.1 für 177€ - Bestpreise!)

Blair 08. Dez 2010

Ähm, wie sollte man denn sonst die Zahl der Besucher zählen? oO Und was ist mit Alexa...

niemand666 07. Dez 2010

"während Facebook eine Innovation nach der anderen veröffentlicht." und trotzdem einen...

Plebs 07. Dez 2010

Ich will ausdrücklich sagen, dass ich mich auf den Portalen nicht angemeldet habe und...

Konversationen 07. Dez 2010

Ich bin seit ein paar Monaten eigentlich nur noch bei Facebook. Vorher hatte ich nur...

meinGott 07. Dez 2010

Dafür kann es nur zwei Gründe geben: 1. Facebook demontiert sich selbst. 2. Wer zum Geier...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 - Test

Das Spiel des Jahres - in punkto Hype - kommt 2018 von den GTA-Machern Rockstar. Im Test sortieren wir es im Genre ein.

Red Dead Redemption 2 - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /