Casio

Digitalkamera EX-H20G mit Google-Earth-Anbindung

Casio hat seine Bridgekamera Exilim EX-H20G mit einem Firmwareupdate ausgestattet. Mit ihm kann die Kamera, die über ein GPS-Modul verfügt, ihre Geodaten auf der SD-Karte im KML-Format sichern. Die Daten können dann bei Google Earth auf der Karte angezeigt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Casio: Digitalkamera EX-H20G mit Google-Earth-Anbindung

Die Firmware 1.01 wird über eine SD-Karte in die Kamera eingespeist. Die detaillierte Anleitung hat Casio online veröffentlicht. Nachdem die Kamera auf den aktuellen Stand gebracht wurde, kann jederzeit mit dem Map-Knopf im Menü die Funktion "output log" ausgewählt werden, um die gespeicherten GPS-Daten auf die SD-Karte zu speichern. Für jeden Tag erzeugt die Kamera automatisch eine neue KML-Datei.

  • Casio Exilim EX-H20G
  • Casio Exilim EX-H20G
  • Casio Exilim EX-H20G
  • Casio Exilim EX-H20G
Casio Exilim EX-H20G
Stellenmarkt
  1. Prozessmanager / Projektmanager (m/w/d) Digitalisierung
    KombiConsult GmbH, Frankfurt
  2. Systemadministrator (m/w/d) Microsoft 365
    hkk Krankenkasse, Bremen
Detailsuche

Die Casio Exilim EX-H20G besitzt ein 10-fach-Zoom mit einer Anfangsbrennweite von 24 mm (KB) und erreicht eine Auflösung von 14,1 Megapixeln. Videos speichert die Kamera im H.264-Format und kann auch hier die GPS-Daten in den Metadaten sichern.

Das GPS ist an einen Bewegungssensor und einen elektronischen Kompass gekoppelt. So wird das GPS nur aktiviert, wenn die Kamera wirklich bewegt wird. Zusammen mit den Kompassinformationen wird auch die Aufnahmerichtung erkannt. Zudem ist eine Ortsdatenbank integriert, die rund eine Million Orte kennt, die dann in die Bild-Metadaten geschrieben werden, wenn sich der Benutzer in der Nähe befindet.

Die Casio Exilim EX-H20G ist erst seit Ende November 2010 für rund 300 Euro erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Fido 07. Dez 2010

Na klar. Bei begehrten Artikeln können die Händler es zweieinhalb Wochen vor Weihnachten...

Telebanking 07. Dez 2010

Die 14 MP sind ja keine news mehr wert, aber wie wäre es mit Internetanschluss und...

Bayermatrix 07. Dez 2010

Die Bayermatrix 6 Mio. mal, das reicht.

bastl5678 07. Dez 2010

In der Überschirft heißt die Kamera übrigens fälschlicherweise EX-HG20 und nict EX-H20G...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
Artikel
  1. Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
    Machine Learning
    Die eigene Stimme als TTS-Modell

    Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!
    Eine Anleitung von Thorsten Müller

  2. Elektro-SUV: Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen
    Elektro-SUV
    Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen

    Das Elektroauto Drako Dragon soll mit seinen vier Motoren eine Leistung von 1.470 kW entwickeln und 320 km/h Spitze fahren.

  3. Discovery+: Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar
    Discovery+
    Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar

    Während etwa Netflix oder Disney werbefinanzierte Varianten ihrer Abos planen, startet Discovery+ gleich mit einem solchen Dienst.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 32 GB DDR4-3600 106,89€) • be quiet! Pure Rock 2 26,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /