Abo
  • IT-Karriere:

Drei Millionen Titel

Google eröffnet digitalen Buchladen

Googles lange angekündigter E-Buchladen ist eröffnet. Ab sofort können US-Kunden in dem mehr als drei Millionen E-Books umfassenden Angebot stöbern. Ein Teil davon steht zum Verkauf. Sehr viele Bücher können kostenlos gelesen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Drei Millionen Titel: Google eröffnet digitalen Buchladen

Google hat einen Onlinebuchladen eröffnet. Ab sofort könnten Nutzer in den USA im Google eBookstore einkaufen, schreibt Produktmanager Abraham Murray im Google Blog.

Kostenlos und zum Verkauf

Stellenmarkt
  1. spectrumK GmbH, Berlin
  2. Mentis International Human Resources GmbH, Großraum Nürnberg

Das Angebot umfasst drei Millionen Titel. Ein großer Teil davon ist kostenlos - es sind die gemeinfreien Bücher, die Google gescannt hat. Dazu kämen Hunderttausende von Verkaufstiteln, schreibt Murray. Google hat nach Informationen des US-Branchendienstes Cnet Verträge mit einer Reihe von namhaften Verlagen geschlossen, darunter Random House, McGraw Hill, Simon & Schuster, Penguin Books und Macmillan.

Der eBookstore unterscheidet sich von den Konkurrenzangeboten, etwa von Amazon oder Barnes & Noble, darin, dass die Käufer E-Books nicht auf ihren E-Book-Reader oder den Computer herunterladen, sondern online über ein Nutzerkonto bei Google im Browser lesen. Das soll den Vorteil haben, dass die E-Books auf allen Geräten zur Verfügung stehen, die über einen Browser verfügen.

Apps für mobile Geräte

Für iPad und iPhone sowie für Android-Geräte sind laut Google Applikationen in Arbeit. Die Idee ist, dass Nutzer ein E-Book vom heimischen Rechner aus kaufen und es dann auf dem Weg zur Arbeit auf ihrem Smartphone lesen können.

Google hatte das Angebot bereits vor längerer Zeit unter dem Arbeitstitel Google Editions angekündigt. Der Starttermin sollte Anfang 2010 sein. Er wurde dann aber auf Sommer 2010 verschoben. In den vergangenen Wochen wurde bekannt, dass der E-Book-Shop noch in diesem Monat eröffnet werden soll. Das Angebot steht zunächst nur US-Kunden zur Verfügung. Anfang kommenden Jahres sollen auch Kunden in anderen Ländern bei Google Bücher laden können.

[Macmillan gehört wie Golem.de zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,94€
  2. 48,49€
  3. (-70%) 14,99€

razer 09. Dez 2010

danke für eure antworten :)

develin 07. Dez 2010

Die Unterschiede duerften eher in den Quellen (gescannt oder vom Lieferanten), Lizenzen...

Parrhäretiker 06. Dez 2010

Richtig, vielleicht werden die Bücher auf Wunsch ja auch verpixelt? Wer weiß?

neue zeitungen... 06. Dez 2010

Wenn ich alt bin, also vielleicht mal für Zeitungen, Zeitschriften... . Das wäre ein...


Folgen Sie uns
       


Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert

Alle möglichen Umlaute auf einer Tastatur: Wir haben Cherrys Europa-Tastatur ausprobiert.

Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert Video aufrufen
Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    •  /