• IT-Karriere:
  • Services:

Avermedia

Medienplayer mit Fernsehempfänger

Avermedia hat mit dem Averlife HD Theater A211 einen Medienplayer vorgestellt, der nicht nur zahlreiche Video- und Musikdaten von angeschlossenen USB-Medien abspielen kann, sondern zudem noch einen Empfänger für terrestrisches Fernsehen besitzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Avermedia: Medienplayer mit Fernsehempfänger

Der Averlife HD Theater A211 verfügt über eine USB-2.0-Schnittstelle, mit der externe Festplatten und USB-Sticks ausgelesen werden können. Neben MPEG 1, 2 und 4 kann der Averlife auch Divx und XVID abspielen. Er greift dabei auf die Containerformate AVI, MKV und TS zu. Außerdem lassen sich Musikstücke in den Formaten MP3, AC3 und AAC wiedergeben.

  • Averlife HD Theater A211
Averlife HD Theater A211
Stellenmarkt
  1. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin, Brandenburg an der Havel
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Der Medienplayer verfügt über einen HDMI- und einen SPDIF-Ausgang (Coaxial/optisch). Dazu kommen Component-, S- und Composite-Video. Über Fast-Ethernet greift der Averlife auf das Heimnetzwerk zu.

Über den DVB-T-Empfänger können entsprechende Fernseh- und Radioprogramme wiedergegeben werden. Auf Wunsch zeichnet der Averlife HD Theater A211 auch Sendungen auf den angeschlossenen USB-Medien auf. Wer will, kann die Aufnahme über den EPG steuern.

Das Averlife HD Theater A211 von Avermedia soll ab sofort für rund 160 Euro im Handel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 139€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Sony KD-55XG8096 55 Zoll (138,8 cm) für 529€, Sony UBPX800 4K UHD Blu-ray-Player für...
  3. 79€ (Vergleichspreise ab 108€)
  4. (u. a. Monster Hunter World für 17,99€, Human Fall Flat für 2,89€, The Outer Worlds - Epic...

Finder 06. Dez 2010

wäre vermutlich OK, dann wäre man unabhängig von "maaagic", "fantastic" und "aawesome".

wwecfecwe 06. Dez 2010

Neu für gebeutelte DVB-C Benutzer. Endlich DVB-C vernünftig ohne Krücken im 7 Media...

b 06. Dez 2010

:-) Ich weiß noch wie der Typ bei Medim@x, nach dem ich ihm erklärt hatte, dass ich eine...

Sasha Grä 06. Dez 2010

das ist aber ganz schwach! Kostet ja nichtmal Lizenzgebüren. Liese sich sehr leicht...

qewf 06. Dez 2010

Weil dann rate ich ab. PC-Software überfordert AverMedia. Eine halbwegs brauchbare DVB-T...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 - Test

Dass ein Gaming-Notebook kompakt sein kann und auch als Arbeitsnotebook fürs Schreiben taugt, haben wir eher weniger erwartet. Das Razer Blade Stealth 13 zeigt, dass dies trotzdem möglich ist.

Razer Blade Stealth 13 - Test Video aufrufen
Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

    •  /