Abo
  • Services:

Ubuntu 11.04

Erster Blick auf Natty Narwhal

Canonical hat die erste Alphaversion von Ubuntu 11.04 - Codename Natty Narwhal - freigegeben. Die Alpha 1 enthält in erster Linie Softwarepakete aus dem synchronisierten Unstable-Zweig von Debian.

Artikel veröffentlicht am ,
Ubuntu 11.04: Erster Blick auf Natty Narwhal

Die erste Vorabversion von Ubuntu 11.04 ist vor allem für Tester gedacht. Die darin enthaltene Software stammt größtenteils aus dem sogenannten Unstable-Zweig von Debian, mit dem die Canonical-Entwickler Alpha 1 synchronisiert haben. Als Kern haben die Entwickler Linux 2.6.37-rc3 integriert, in der endgültigen Version soll Version 2.6.38 laufen.

  • Der Ubuntu-11.04-Desktop mit der Unity-Shell
  • Die Unity-Shell verwendet den neuen Window-Manager Mutter.
  • Das Applikationsmenü in der Unity-Shell
  • Geöffnete Fenster tauchen ebenfalls in dem neuen Dock auf.
  • Bereits vorhandene Icons werden bei geöffnetem Fenster gesondert markiert.
Der Ubuntu-11.04-Desktop mit der Unity-Shell
Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe

In Natty Narwhal wird erstmals der Canonical-eigene Unity-Desktop als Standard definiert. Laut dem Entwickler liegt der Desktop allerdings in einer unfertigen Version bei. Er enthält erstmals den Unity Launcher, über den Anwendungen gestartet werden können und mit dem zwischen laufenden Programmen umgeschaltet werden kann. Der Gnome-Desktop steht allerdings weiterhin zur Verfügung, denn Unity verwendet die Bibliothek Clutter und benötigt deshalb einen Grafikchip samt Treiber mit 3D-Beschleunigung.

Natty Narwhal solle die bis jetzt optisch ansprechendste Ubuntu-Version werden, sagte Canonical-Gründer Mark Shuttleworth in Anspielung auf das im Namen enthaltene Adjektiv "natty", übersetzt "schick". Die Projektgruppe Canonical Design befasst sich bereits mit dem Design der neuen Version. Dabei solle aber auch die Effizienz moderner Grafikkarten ausgenutzt werden, so Shuttleworth. "OpenGL ist zu viel mehr fähig, als nur schöne Grafikeffekte anzuzeigen", sagte er in seinem Blog.

Der Narwal gehört zu den Zahnwalen und lebt als gering gefährdete Art in den Meeren der Arktis. Um zum Schutz des seltenen Tieres und seines Lebensraums beizutragen, soll Ubuntu 11.04 für den Einsatz auf energieeffizienten Plattformen optimiert werden, etwa auf ARM-Prozessoren. Der seltene Narwal mit seinem Horn - das maritime Einhorn - sei das Beste nach einem echten Einhorn und stehe deshalb auch für die Träume, die Ubuntu 11.04 zu verwirklichen suche, so Shuttleworth.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. 449€

cunki 23. Dez 2010

ich find osx äußerlich sehr schön. Nur wirkt ubuntu mit seiner nachmache sehr...

Jeannie 21. Dez 2010

MAC und Useablity? Dass ich nicht lache, Die MAC Leute legen extrem viel wert auf...

Schlombl 11. Dez 2010

Ein Arbeitskollege von mir ist so ein ubuntu-Fanboy. Ich fragte ihn, ob er bei mir mal...

Schlombl 11. Dez 2010

Die Long-Term-Support-Versionen (LTS) sind für Einsteiger. Die Zwischenversionen sind...

Anonymer Nutzer 06. Dez 2010

Es ist schon klar, dass sich "Alpha" auf die Softwareentwicklung und nicht auf die...


Folgen Sie uns
       


Dark Souls Remastered - Livestream

Erst mit der Platin-Trophäe in Bloodborne große Töne spucken und dann? - Der Dark-Souls-Effekt trifft Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek mitten ins Streamer-Herz.

Dark Souls Remastered - Livestream Video aufrufen
BMW i3s im Test: Teure Rennpappe à la Karbonara
BMW i3s im Test
Teure Rennpappe à la Karbonara

Mit dem neuen BMW i3s ist man zügig in der Stadt unterwegs. Zwar ist der Kleinwagen gut vernetzt, doch die Assistenzsysteme lassen immer noch zu wünschen übrig. Trotz des hohen Preises.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. R71-Seitenwagen BMW-Motorrad aus den 30er Jahren soll elektrifiziert werden
  2. SUV Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft
  3. BMW Mini-Oldtimer mit E-Antrieb ausgerüstet

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Nasa: Wieder kein Leben auf dem Mars
Nasa
Wieder kein Leben auf dem Mars

Analysen von Kohlenwasserstoffen durch den Marsrover Curiosity zeigten keine Hinweise auf Leben. Dennoch versucht die Nasa mit allen Mitteln, den gegenteiligen Eindruck zu vermitteln.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      •  /