Abo
  • IT-Karriere:

Ubuntu 11.04

Erster Blick auf Natty Narwhal

Canonical hat die erste Alphaversion von Ubuntu 11.04 - Codename Natty Narwhal - freigegeben. Die Alpha 1 enthält in erster Linie Softwarepakete aus dem synchronisierten Unstable-Zweig von Debian.

Artikel veröffentlicht am ,
Ubuntu 11.04: Erster Blick auf Natty Narwhal

Die erste Vorabversion von Ubuntu 11.04 ist vor allem für Tester gedacht. Die darin enthaltene Software stammt größtenteils aus dem sogenannten Unstable-Zweig von Debian, mit dem die Canonical-Entwickler Alpha 1 synchronisiert haben. Als Kern haben die Entwickler Linux 2.6.37-rc3 integriert, in der endgültigen Version soll Version 2.6.38 laufen.

  • Der Ubuntu-11.04-Desktop mit der Unity-Shell
  • Die Unity-Shell verwendet den neuen Window-Manager Mutter.
  • Das Applikationsmenü in der Unity-Shell
  • Geöffnete Fenster tauchen ebenfalls in dem neuen Dock auf.
  • Bereits vorhandene Icons werden bei geöffnetem Fenster gesondert markiert.
Der Ubuntu-11.04-Desktop mit der Unity-Shell
Stellenmarkt
  1. Universität Paderborn, Paderborn
  2. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart

In Natty Narwhal wird erstmals der Canonical-eigene Unity-Desktop als Standard definiert. Laut dem Entwickler liegt der Desktop allerdings in einer unfertigen Version bei. Er enthält erstmals den Unity Launcher, über den Anwendungen gestartet werden können und mit dem zwischen laufenden Programmen umgeschaltet werden kann. Der Gnome-Desktop steht allerdings weiterhin zur Verfügung, denn Unity verwendet die Bibliothek Clutter und benötigt deshalb einen Grafikchip samt Treiber mit 3D-Beschleunigung.

Natty Narwhal solle die bis jetzt optisch ansprechendste Ubuntu-Version werden, sagte Canonical-Gründer Mark Shuttleworth in Anspielung auf das im Namen enthaltene Adjektiv "natty", übersetzt "schick". Die Projektgruppe Canonical Design befasst sich bereits mit dem Design der neuen Version. Dabei solle aber auch die Effizienz moderner Grafikkarten ausgenutzt werden, so Shuttleworth. "OpenGL ist zu viel mehr fähig, als nur schöne Grafikeffekte anzuzeigen", sagte er in seinem Blog.

Der Narwal gehört zu den Zahnwalen und lebt als gering gefährdete Art in den Meeren der Arktis. Um zum Schutz des seltenen Tieres und seines Lebensraums beizutragen, soll Ubuntu 11.04 für den Einsatz auf energieeffizienten Plattformen optimiert werden, etwa auf ARM-Prozessoren. Der seltene Narwal mit seinem Horn - das maritime Einhorn - sei das Beste nach einem echten Einhorn und stehe deshalb auch für die Träume, die Ubuntu 11.04 zu verwirklichen suche, so Shuttleworth.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. 529,00€

cunki 23. Dez 2010

ich find osx äußerlich sehr schön. Nur wirkt ubuntu mit seiner nachmache sehr...

Jeannie 21. Dez 2010

MAC und Useablity? Dass ich nicht lache, Die MAC Leute legen extrem viel wert auf...

Schlombl 11. Dez 2010

Ein Arbeitskollege von mir ist so ein ubuntu-Fanboy. Ich fragte ihn, ob er bei mir mal...

Schlombl 11. Dez 2010

Die Long-Term-Support-Versionen (LTS) sind für Einsteiger. Die Zwischenversionen sind...

Anonymer Nutzer 06. Dez 2010

Es ist schon klar, dass sich "Alpha" auf die Softwareentwicklung und nicht auf die...


Folgen Sie uns
       


Zenbook Pro Duo - Hands on

Braucht man das? Gut aussehen tut das Zenbook Pro Duo jedenfalls.

Zenbook Pro Duo - Hands on Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
    Erasure Coding
    Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

    In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
    2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

      •  /