Abo
  • IT-Karriere:

Bewegungssteuerung

Microsoft bezweifelt schwache Kinect-Verkaufszahlen

Wie gut verkaufen sich Playstation Move und Kinect in Deutschland? Im Netz kursierende Verkaufszahlen stimmen laut Microsoft nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Bewegungssteuerung: Microsoft bezweifelt schwache Kinect-Verkaufszahlen

Die kürzlich von Gamers Global veröffentlichten inoffiziellen Media-Control-GfK-Verkaufszahlen zu Kinect und die Schlussfolgerung, dass Kinect hinter Move zurücksteht, stimmen laut Microsoft nicht: "Wir sind aufgrund der weltweit 2,5 Millionen durchverkauften Kinect-Sensoren und der großen Akzeptanz und Nachfrage zum Produkt in Deutschland verwundert ob der genannten Durchverkaufszahlen zu Kinect, die in keiner Weise mit den uns zur Verfügung stehenden, offiziell GFK-gestützten Durchverkaufsmengen übereinstimmen", sagte Oliver Kalter Golem.de. Kaltner ist Country Manager Entertainment & Devices bei Microsoft Deutschland.

Stellenmarkt
  1. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Zwar würden grundsätzlich keine lokalen Zahlen kommentiert, die Marktanteile in Deutschland hätten sich aber deutlich erhöht. Kaltner sagte weiter: "Das Feedback seitens des Handels und der Konsumenten auf das Produkt sind äußerst positiv. Zudem sind unsere eigenen Erwartungen hinsichtlich Vorbestellung und Durchverkauf bei weitem übertroffen worden und untermauern unser Ziel, in den nächsten 18 Monaten die Nummer eins in Deutschland zu werden."

Zudem wies der Microsoft-Manager noch einmal darauf hin, dass innerhalb der ersten drei Wochen nach dem Verkaufsstart in den USA und Europa "weltweit mehr als 2,5 Millionen Sensoren" durchverkauft worden seien. Sony Computer Entertainment habe seit September etwa 4,1 Millionen Move-Controller an den Handel ausgeliefert. Wer nun letztlich mehr verkaufe und Nintendo als Marktführer bei der Bewegungssteuerung von Spielen ablöse, werde sich erst im Laufe der nächsten ein oder zwei Jahre zeigen.

Der Handel dürfte vor allem wegen des mit 150 Euro im Vergleich zu Playstation Move (90 Euro für das Starter Kit) recht hohen Kinect-Grundpreises und der mit höheren Marge zufrieden sein. Sowohl bei Move als auch bei Kinect gab es in den vergangenen Wochen zeitweise Lieferengpässe.

Anders als es Kaltner suggeriert, ist von Kunden und in Testberichten nicht nur Positives zu Kinect zu hören - das Bewegungserkennungssystem braucht viel Platz im Wohnzimmer, liefert kein HD-Bild, ist für mehr als zwei Spieler nicht geeignet und bleibt hinter dem zurück, was Microsoft einst mit Kinect versprach. Dennoch hat Microsoft mit Kinect - zunächst unfreiwillig - die Fantasie von Tüftlern, Künstlern und Wissenschaftlern beflügelt. Mit inoffiziellen Linux- und Windows-Treibern wurden für Kinect eigene Anwendungsgebiete abseits der Xbox 360 gefunden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 98,99€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)

Bibbl, der... 21. Dez 2010

Also ich hab mir am Samstag Kinect für 99 Euro beim Gamestop mitgenommen. Zufällig beim...

chris12 06. Dez 2010

schoen auch hier zu sehen: 'http://killzone-3.playnation.de/25387,playstation-move...

zudemgl 06. Dez 2010

Ich glaube, das es auch woanders dran liegt. Bin ja nicht fremd in der Szene, aber der...

GrinderFX 05. Dez 2010

Die Frage ist nur, ob sich der Großteil wieder mit Schrottspielen zufrieden geben wird.

boing 05. Dez 2010

Kinect ist dafür aber auch das aufwändigste System. Bei Wii kann ich auf der Couch...


Folgen Sie uns
       


Workers Resources Soviet Republic - Test

Wem Aufbaustrategiespiele wie Anno oder Sim City zu einfach sind, sollte Workers & Resources: Soviet Republic ausprobieren. Das Spiel ist Wirtschaftssimulation und Verkehrsmanager in einem.

Workers Resources Soviet Republic - Test Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

    •  /