Abo
  • Services:
Anzeige
Bewegungssteuerung: Microsoft bezweifelt schwache Kinect-Verkaufszahlen

Bewegungssteuerung

Microsoft bezweifelt schwache Kinect-Verkaufszahlen

Wie gut verkaufen sich Playstation Move und Kinect in Deutschland? Im Netz kursierende Verkaufszahlen stimmen laut Microsoft nicht.

Die kürzlich von Gamers Global veröffentlichten inoffiziellen Media-Control-GfK-Verkaufszahlen zu Kinect und die Schlussfolgerung, dass Kinect hinter Move zurücksteht, stimmen laut Microsoft nicht: "Wir sind aufgrund der weltweit 2,5 Millionen durchverkauften Kinect-Sensoren und der großen Akzeptanz und Nachfrage zum Produkt in Deutschland verwundert ob der genannten Durchverkaufszahlen zu Kinect, die in keiner Weise mit den uns zur Verfügung stehenden, offiziell GFK-gestützten Durchverkaufsmengen übereinstimmen", sagte Oliver Kalter Golem.de. Kaltner ist Country Manager Entertainment & Devices bei Microsoft Deutschland.

Anzeige

Zwar würden grundsätzlich keine lokalen Zahlen kommentiert, die Marktanteile in Deutschland hätten sich aber deutlich erhöht. Kaltner sagte weiter: "Das Feedback seitens des Handels und der Konsumenten auf das Produkt sind äußerst positiv. Zudem sind unsere eigenen Erwartungen hinsichtlich Vorbestellung und Durchverkauf bei weitem übertroffen worden und untermauern unser Ziel, in den nächsten 18 Monaten die Nummer eins in Deutschland zu werden."

Zudem wies der Microsoft-Manager noch einmal darauf hin, dass innerhalb der ersten drei Wochen nach dem Verkaufsstart in den USA und Europa "weltweit mehr als 2,5 Millionen Sensoren" durchverkauft worden seien. Sony Computer Entertainment habe seit September etwa 4,1 Millionen Move-Controller an den Handel ausgeliefert. Wer nun letztlich mehr verkaufe und Nintendo als Marktführer bei der Bewegungssteuerung von Spielen ablöse, werde sich erst im Laufe der nächsten ein oder zwei Jahre zeigen.

Der Handel dürfte vor allem wegen des mit 150 Euro im Vergleich zu Playstation Move (90 Euro für das Starter Kit) recht hohen Kinect-Grundpreises und der mit höheren Marge zufrieden sein. Sowohl bei Move als auch bei Kinect gab es in den vergangenen Wochen zeitweise Lieferengpässe.

Anders als es Kaltner suggeriert, ist von Kunden und in Testberichten nicht nur Positives zu Kinect zu hören - das Bewegungserkennungssystem braucht viel Platz im Wohnzimmer, liefert kein HD-Bild, ist für mehr als zwei Spieler nicht geeignet und bleibt hinter dem zurück, was Microsoft einst mit Kinect versprach. Dennoch hat Microsoft mit Kinect - zunächst unfreiwillig - die Fantasie von Tüftlern, Künstlern und Wissenschaftlern beflügelt. Mit inoffiziellen Linux- und Windows-Treibern wurden für Kinect eigene Anwendungsgebiete abseits der Xbox 360 gefunden.


eye home zur Startseite
Bibbl, der... 21. Dez 2010

Also ich hab mir am Samstag Kinect für 99 Euro beim Gamestop mitgenommen. Zufällig beim...

chris12 06. Dez 2010

schoen auch hier zu sehen: 'http://killzone-3.playnation.de/25387,playstation-move...

zudemgl 06. Dez 2010

Ich glaube, das es auch woanders dran liegt. Bin ja nicht fremd in der Szene, aber der...

GrinderFX 05. Dez 2010

Die Frage ist nur, ob sich der Großteil wieder mit Schrottspielen zufrieden geben wird.

boing 05. Dez 2010

Kinect ist dafür aber auch das aufwändigste System. Bei Wii kann ich auf der Couch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GK Software AG, Schöneck
  2. H-O-T Härte- und Oberflächentechnik GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. convanced GmbH, Hannover, Hamburg oder Berlin
  4. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

  1. Re: Dringende Aufforderung, meine Beiträge auch...

    sofries | 16:49

  2. Re: Ist ja auch ganz einfach...

    Faksimile | 16:46

  3. Re: Bisher 700000 Menschen sagen "danke Staat".

    Kondom | 16:43

  4. Re: Dann muss aber auch die Drosselung beim...

    RipClaw | 16:42

  5. Re: AGesVG

    bjoedden | 16:34


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel