Abo
  • Services:

Milo

eBay kauft Suchmaschinenbetreiber

EBay kauft das Startup Milo. Das Unternehmen bietet über das Internet Zugang zum realen Warenbestand im Einzelhandel. Dem Kunden bleibt so die zeitraubende Suche nach einem Artikel erspart.

Artikel veröffentlicht am ,
Milo-Logo (Abbildung: Milo)
Milo-Logo (Abbildung: Milo)

EBay kauft die lokale Einkaufssuchmaschine Milo, die den Warenbestand in Ladengeschäften in US-Städten im Web durchsuchbar macht. Über den Preis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart, wie eBay gestern mitteilte. Das Magazin Business Insider berichtet aus informierten Kreisen, dass der Kaufpreis 75 Millionen US-Dollar betragen habe. Milo erhielt circa 5 Millionen US-Dollar Risikokapital von Investoren.

Stellenmarkt
  1. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Garching
  2. NRW.BANK, Münster

Milo hat Schnittstellen für die Warenwirtschaftssysteme der Einzelhandelsunternehmen entwickelt. Ziel des Unternehmens sei es, alle Warenbestände im US-Einzelhandel in Echtzeit im Web durchsuchbar zu machen.

EBay kann in seinem Kerngeschäft mit Onlineauktionen kaum noch wachsen und sucht deshalb neue Geschäftsfelder. EBays Cheftechniker Mark Carges sagte, Milos Technologie erlaube dem E-Commerce-Konzern, seinen Nutzern die Angebote in Geschäften in ihrer Umgebung anzuzeigen. Das Auktionsgeschäft von eBay könne mit den Ladengeschäften verbunden werden, indem online ersteigerte Produkte im nächsten Laden abgeholt würden. Nutzer könnten auch Kleidung in Geschäften anprobieren, um sie dann online billiger zu kaufen. Sie könnten auch Testberichte anderer Konsumenten lesen. Carges sagte, die Daten aus Milo würden über die nächsten zwölf Monate in die eBay-Webplattform und in mobile Apps integriert. Verschiedene Modelle, um mit den Warenbestandsdaten Geld zu verdienen, würden entwickelt und ausprobiert.

Im Juni 2010 kaufte eBay Redlaser, eine iPhone-Applikation zum Scannen von Strichcodes an Packungen und von Preisschildern. Der Auktionsplattformbetreiber übernahm die Software vom Hersteller Occipital. Laut Occipital wurde die App bis zu der Übernahme über zwei Millionen Mal heruntergeladen. Fotografierte EAN-Codes werden von Redlaser über eine automatische Suche mit Preisangaben im Internet verglichen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

ichunddu 03. Dez 2010

Was ist EBay? :D

w 03. Dez 2010

Der Hund.

ama bay 03. Dez 2010

Die Aufkäufe von Paypal, Skype, IMDB, DMOZ, ICQ,... oder auch Daimler-Chrysler u.ä...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /