Abo
  • Services:
Anzeige
Hudson-Entwickler: Community entscheidet über Umzug

Hudson-Entwickler

Community entscheidet über Umzug

Die Community soll über den Umzug des Quellcodes des Hudson-Projekts von den Oracle-Servern auf das unabhängige Github entscheiden. Das sei nicht gegen Oracle gerichtet, schreibt Entwickler R.Tyler Croy in seinem Blog.

In der Diskussion über den Umzug des Hudson-Projekts hat Entwickler Croy erneut klargestellt, dass nicht Oracle das letzte Wort über den Umzug des Hudson-Projekts auf unabhängige Server hat. Das letzte Wort habe die Community, die gegenwärtig den Umzug diskutiere.

Anzeige

In wenigen Tagen will Entwickler Kohsuke Kawaguchi eine Entscheidung treffen. Dazu will er zunächst die Diskussionen der mehr als hundert Beitragenden auswerten. Nach den Auseinandersetzungen zwischen Oracle und anderen Open-Source-Projekten wie Openoffice.org sei die Stimmung in der Hudson-Community mehrheitlich gegen Oracle. Für ihn stehe allerdings das Projekt und auch die Community im Vordergrund, schrieb Croy.

Das Hudson-Projekt hatte zunächst seine Mailingliste zu Google verlegt, als das Hudson-Projekt aufgrund eines Umzugs innerhalb der Oracle-Server nicht erreichbar war. Zudem erwogen die Entwickler, den Quellcode auf unabhängige Server zu transferieren. Oracle reagierte prompt mit dem Hinweis, dass bei einem Fork des Quellcodes die Namensrechte bei dem Unternehmen blieben.


eye home zur Startseite
aktienboykott 04. Dez 2010

Wer an kurzfristigen Aktiengewinnen interessiert ist interessiert sich nicht für...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Isar Kliniken GmbH, München
  2. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg
  3. Ratbacher GmbH, Görlitz
  4. AixConcept GmbH, Aachen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. IEEE 802.11ax

    Broadcom bietet Chip-Plattform für das nächste 5-GHz-WLAN

  2. Alternativer PDF-Reader

    ZDI nötigt Foxit zum Patchen von Sicherheitslücken

  3. Elektro-Cabriolet

    Vision Mercedes-Maybach 6 mit 500 km Reichweite

  4. Eufy Genie

    Ankers Echo-Dot-Konkurrenz kostet 50 Euro

  5. Kaby Lake Refresh

    Intel bringt 15-Watt-Quadcores für Ultrabooks

  6. Indiegames

    Erfahrungen mit der zufallsgenerierten Apokalypse

  7. Microsoft

    Hungrige Dinos, schicke Konsolen und die Sache mit Age 4

  8. Hollywoodstudios

    Apple will Kinofilme kurz nach der Premiere streamen

  9. I.D. Buzz

    VW baut den Elektro-Bulli

  10. Animationstechnologie

    Remedy Games verwendet Motion Matching in P7



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: 80km was soll man den damit

    Niaxa | 10:31

  2. Re: Ja, EA, mal wieder was gegen die Wand gefahren.

    sodom1234 | 10:31

  3. Re: ~50¤ ? für Familien brauchbar

    Azzuro | 10:30

  4. Re: Nestle dürfte die besten Anwälte der Welt haben

    Drusera | 10:29

  5. Re: Jurassic World Evolution

    Huetti | 10:29


  1. 10:06

  2. 09:47

  3. 09:26

  4. 09:06

  5. 09:00

  6. 08:48

  7. 08:19

  8. 07:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel