Abo
  • Services:
Anzeige

Ruhe im Karton

USA verbieten laute Fernsehwerbung

Werbung darf im US-amerikanischen Fernsehen bald nicht mehr lauter als das restliche Fernsehprogramm sein. Der Kongress hat einen entsprechenden Gesetzesentwurf abgesegnet und zur Unterschrift an den US-Präsidenten Barack Obama weitergeleitet.

Der Commercial Advertisement Loudness Mitigation (CALM) Act soll US-Bürger vor unangenehm lauter Fernsehwerbung bewahren. Der Calm-Act hat bereits am 29. September 2010 den Senat und am 2. Dezember 2010 den Kongress passiert und liegt nun dem US-Präsidenten zur Unterschrift vor.

Anzeige

Sobald Obama den Calm-Act unterschrieben hat und er in Kraft getreten ist, hat die Werbeindustrie ein Jahr Zeit, um mit technischen Mitteln die Lautstärke an das Fernsehprogramm anzupassen. Es darf dann keine hörbaren Unterschiede mehr in der Lautstärke geben.

Bereits seit 1960 waren bei der Federal Communications Commission (FCC) laut Anna G. Eshoo regelmäßig Beschwerden über zu laute Fernsehwerbung eingegangen. Die Politikerin ist Mitglied des US-Kongresses und hat den Calm-Act als Gesetzesentwurf eingebracht. Ihr erklärtes Ziel ist es, damit den Verbrauchern die Kontrolle über die Lautstärke im eigenen Zuhause wiederzugeben.

In Deutschland ist das Problem ebenfalls bekannt, aber noch nicht gebannt: In Werbepausen steigt die Lautstärke plötzlich merklich an und erfordert oft ein manuelles Nachregeln des Tons - oder technische Gegenmaßnahmen in AV-Receivern oder Geräten zur automatischen Lautstärkestabilisierung, beispielsweise Gefens GTV-VOLCONT-D. Vor allem wenn die zu laute Werbung ruhige Filme unterbricht oder in den Abendstunden trotz Nachtmodus des Receivers die Kinder aufzuwecken droht, wird sie zu einem Störfaktor und verlockt dazu, den Ton einfach abzuschalten.

Im Internet gibt es das Problem ebenfalls - mit sehr hoher Lautstärke abgemischte Werbeclips fallen über Kopfhörer besonders unangenehm auf.


eye home zur Startseite
sl0w 05. Dez 2010

Ich frage mich sowieso nach dem Sinn des Fernsehers für arbeitendes Volk. Die Nachrichten...

Milber 04. Dez 2010

- fehlende Orthografie ist so ärgerlich wie überlaute Werbung - überlaute Werbung ist so...

Somian 04. Dez 2010

Ich verstehe nicht, was daran gut ist. Wieso muss so etwas reguliert werden? Wem es...

Somian 04. Dez 2010

So ziemlich jede BluRay die ich habe hat die originale Kino-Dynamic range bei der man...

psycho 04. Dez 2010

Wenn ich abends vor dem Fehrnseher einschlaf und durch die Werbung geweckt werde,dann...


Wer Will Werbung? / 03. Dez 2010

Zu laute Werbung



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. VSA GmbH, München
  4. SCHOTT AG, Mainz


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Der Marsianer 8,79€, Blade Runner 8,97€, Interstellar 8,74€, X-Men Apocalypse 8,79€)
  3. (u. a. Mission Impossible 1-5 Box 16,97€ und Death Race 1-3 9,94€ + 5€ FSK-18-Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Neue Firmware

    Zwangsupdate für DJIs Spark-Drohne gegen Abstürze

  2. High Speed Rail

    Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  3. iPhone am Steuer

    Apple will an Autounfällen nicht schuld sein

  4. Filmfriend

    Kostenloses Videostreaming für Bibliothekskunden

  5. EMotion

    Fisker-Elektroauto soll in 9 Minuten Strom für 200 km laden

  6. Electronic Arts

    Hunde, Katzen und Weltraumschlachten

  7. Microsoft

    Age of Empires 4 angekündigt

  8. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  9. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  10. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Nicht so bescheuert wie es auf den Ersten...

    Tantalus | 11:08

  2. Re: Endlich mal wieder ein FF am PC!

    MrReset | 11:08

  3. Re: 3rd Person wie in SCUM

    non_existent | 11:08

  4. Re: Wer von euch hat mit diesem Namen gerechnet?

    photoliner | 11:06

  5. Re: Stand vom neuen Codec?

    sg (Golem.de) | 11:05


  1. 10:58

  2. 10:21

  3. 09:52

  4. 09:02

  5. 07:49

  6. 07:23

  7. 07:06

  8. 20:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel