Abo
  • Services:
Anzeige
Kernel-Entwicklung: Mehr Code von Embedded-Herstellern

Kernel-Entwicklung

Mehr Code von Embedded-Herstellern

Der Jahresbericht zur Linux-Kernel-Entwicklung offenbart, dass die Beiträge der Hersteller von Embedded-Systemen im letzten Jahr deutlich gestiegen sind. Weitaus mehr Änderungen des Linux-Kernels stammen aber weiterhin von unabhängigen Entwicklern.

Laut dem Jahresbericht zur Entwicklung des Linux-Kernels ist die Beteiligung der Unternehmen gestiegen, die mobile und Embedded-Systeme herstellen. Darunter sind Nokia, AMD oder Samsung, die alle etwa ein Prozent der Code-Änderungen beitrugen. Fast 20 Prozent der Änderungen am Kernel im vergangenen Jahr kamen von unabhängigen Programmierern. Platz zwei belegt Red Hat mit 12,5 Prozent gefolgt von Intel mit fast acht Prozent. Novell und IBM liegen mit jeweils etwa sieben Prozent knapp dahinter. Damit bleiben die Beträge der drei Hauptsponsoren des Kernels gegenüber dem Vorjahr gleich.

Der Bericht umfasst den Zeitraum zwischen dem Erscheinen des Linux-Kernels mit der Versionsnummer 2.6.30 im Juni 2009 und Kernel 2.6.35 im August 2010.

Anzeige

Die Studie nennt unterschiedliche Beweggründe der Firmen, sich an der Entwicklung des freien Kernels zu beteiligen. Einige Unternehmen nutzen den Kernel für ihre Produkte, ihre Beiträge sorgen dafür, dass der Linux-Kernel dort reibungslos läuft. Dazu gehören Hersteller von Serverhardware, etwa IBM und Intel, aber auch Hersteller von Embedded-Systemen, etwa Freescale oder MIPS. Die Linux-Distributionen Red Hat oder Suse (Novell) möchten viele neue Funktionen im Linux-Kernel sehen, damit sich ihr Softwareportfolio besser verkauft.

Die Studie belegt zudem, dass etwa 70 Prozent der etwa 1.000 Entwickler als Angestellte für ihre Arbeit an dem Linux-Kern bezahlt werden. Zu den aktivsten Entwicklern im vergangenen Jahr gehören Paul Mundt, Johannes Berg und Peter Zijlstra. Ausgerechnet der Name Linus Torvalds taucht in der Studie nicht in der Liste der aktivsten Entwickler auf. Seine Arbeit in der Koordination und Überwachung des Entwicklungsprozesses lasse sich nicht in Codezeilen messen, heißt es in der Studie.

Für den Bericht wurde der Quellcode des Linux-Kernels mit dem Werkzeug "Git Data Miner" analysiert. Die drei Autoren sind der Kernel-Entwickler und LWN-Gründer Jonathan Corbet, Kernel-Entwickler und Novell-Angestellter Greg Kroah-Hartman und Amanda McPherson von der Linux Foundation.


eye home zur Startseite
Trrrrrrrx 03. Dez 2010

Gerade im Embedded-Bereich ist Linux ja inzwischen nahezu alternativlos -- höchstens BSD...

neue regeln... 03. Dez 2010

Wenn StarMoney kein Update machen will na gut. Aber wenn man Hardware nicht nutzen...

code4food 03. Dez 2010

Dank an alle Kernelentwickler, die mein Linux möglich machen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Horváth & Partners Management Consultants, München, Hamburg, Berlin, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Re: Wenn das Bundeskartellamt...

    MarioWario | 18:36

  2. Re: Alles Geschmackssache

    ChMu | 18:31

  3. Re: Warum kein Alien uns unangekündigt besuchen wird

    SchreibenderLeser | 18:30

  4. Drecksmarketing

    redmord | 18:28

  5. Für wen wirbst du?

    SchreibenderLeser | 18:27


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel