Abo
  • Services:

Spieleflatrate

Onlive startet für 9,99 US-Dollar im Monat

Der Spielestreamingdienst Onlive bietet ab sofort eine Spieleflatrate für 9,99 US-Dollar im Monat im Rahmen eines Betatests an. Der offizielle Start des Dienstes ist für den 15. Januar 2011 geplant.

Artikel veröffentlicht am ,
Spieleflatrate: Onlive startet für 9,99 US-Dollar im Monat

Onlive bietet ab sofort seinen Streamingdienst für Spiele im Rahmen eines Betatests für 9,99 US-Dollar im Monat an. Besitzer des Onlive Game Systems können das System ab sofort nutzen, alle anderen sollen ab dem 15. Januar 2011 auf das Angebot zugreifen können. Die Spiele laufen auf den Servern von Onlive und kommen als komprimiertes Video über die Set-Top-Box von Onlive auf den Fernseher.

  • Onlive Game System
  • Onlive Game System
Onlive Game System
Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach an der Pegnitz

Die bereits verfügbaren kostenlosen Testpakete, Drei- und Fünftagespässe sowie Zugänge zu einzelnen Spielen soll es neben der Playpack genannten Flatrate auch weiterhin geben.

Die Auslieferung der Onlive Game System genannten Set-Top-Box beginnt heute. Das System kostet 99 US-Dollar, liefert ein 1080p-Signal und ist kompatibel mit 3D-Fernsehgeräten. Außerdem beherrscht es Digital Audio und Surround Sound per HDMI- oder optischen Ausgang. Ein Kontroller liegt bei, bis zu vier lassen sich über eine Konsole verwenden - drahtlos. Auch Tastaturen und Mäuse sollen sich anschließen lassen. Das kleine schwarze Kästchen kommt ohne aktive Lüftung aus und hat nach Unternehmensangaben eine Leistungsaufnahme von 6 Watt.

Derzeit stehen über Onlive Spiele wie Prince of Persia, NBA 2K10, Tomb Raider: Underworld, F.E.A.R. 2, Tom Clancy's H.A.W.X. und Unreal Tournament 3 zur Verfügung, weitere sollen hinzukommen.

Derzeit ist das System nur in den USA verfügbar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 179€
  2. 4,44€
  3. 16,99€

c80 06. Dez 2010

Zum einen kann man XBL-Gold auch günstiger erwerben, zum anderen finde ich persönlich...

Baron Münchhausen 05. Dez 2010

LOL 1000€, soviel geld geben nur idioten für komplett pcs aus, die k.A. haben. Selbst...

Fernwartung 05. Dez 2010

Es geht auch mit VNC, allerdings ist die Wiederholrate glaube ich für viele Spiele...

gezielt anbieten 03. Dez 2010

Das ist für Normalos halt etwas teuer. Ein WD oder Seagate-TV-Box oder halt ein Apple2TV...

LockerBleiben 03. Dez 2010

http://www.youtube.com/watch?v=QkPoSMClV1U


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

    •  /