Abo
  • Services:
Anzeige
Livingsocial: Amazon kauft großen Anteil an Sonderangebotsplattform

Livingsocial

Amazon kauft großen Anteil an Sonderangebotsplattform

Amazon kauft für 175 Millionen US-Dollar Anteile an Livingsocial. Während Google bis zu sechs Milliarden US-Dollar für Groupon bietet, kann der E-Commerce-Konzern sich so Einfluss auf die Nummer 2 auf dem Markt für Gruppenrabatte im Internet sichern.

Amazon investiert 175 Millionen US-Dollar in die Sonderangebotsplattform Livingsocial. Weitere 8 Millionen US-Dollar erhalte Livingsocial von Lightspeed Venture Partners, gab das Unternehmen gestern in Washington bekannt. Bei Livingsocial können Internetnutzer Gutscheine für Sonderangebote in ihrer Stadt in virtuellen Gruppen günstiger einkaufen.

Anzeige

Das Startup ist ein Wettbewerber von Groupon, mit dem Google gerade Übernahmeverhandlungen führt. Der Internetkonzern soll bis zu 6 Milliarden US-Dollar für den Marktführer bieten. Livingsocial hat nach eigenen Angaben 10 Millionen Nutzer, Groupon verzeichnet 13 Millionen.

Livingsocial will im Jahr 2011 einen Umsatz von 500 Millionen US-Dollar generieren. "Um der größte Akteur im Bereich Local Commerce zu werden, gibt es keinen besseren Partner als Amazon", sagte Livingsocial-Chef Tim O'Shaughnessy. Das Unternehmen ist in Ländern wie den USA, Kanada, Großbritannien, Irland und Australien aktiv.

Das Blog des Wall Street Journals All Things Digital berichtet, dass die Verhandlungen zwischen Amazon und Livingsocial schon länger geführt würden. Das Management von Livingsocial wolle das Unternehmen aber lieber eigenständig weiterführen und erhoffe sich durch die milliardenschwere Übernahme von Groupon ein sehr gutes Wachstum. Mit dem Investment von Amazon steige der Wert von Livingsocial auf über eine Milliarde US-Dollar.

Im Juli 2010 hatte Amazon für 110 Millionen US-Dollar die E-Commerce-Plattform Woot aus Texas übernommen. Das Unternehmen setzt auf Angebote, die nur einen Tag Gültigkeit haben und besonders günstig sind.


eye home zur Startseite
halli 03. Dez 2010

Achso. Da ich nicht betroffen war, ist es mir nicht aufgefallen. ^^



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Gaggenau
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Arrow Central Europe GmbH, München, Neu-Isenburg, Stuttgart
  4. Voith Turbo H+L Hydraulic GmbH & Co. KG, Rutesheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ballistix 16 GB DDR4-2666 124,90€, G.Skill 16 GB DDR4-3200 179,90€)
  2. (u. a. Samsung 960 Evo 500 GB 229,90€, Evo 1 TB 429,00€)
  3. (u. a. AOC AG271QG LED-Monitor 599,00€, Asus ROG Swift PG348Q 999,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered im Test: Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
Starcraft Remastered im Test
Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Starcraft Remastered "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Re: Warum nicht Anno 1863 ?

    gokzilla | 17:47

  2. Re: Ich habe einen Ping von 8ms zu Google

    Kleba | 17:47

  3. Backup?

    teenriot* | 17:45

  4. Re: Der hat !!Killer!! im Namen, den muss ich...

    Arsenal | 17:43

  5. Kann das nicht auch strategie sein?

    teleborian | 17:43


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel