Abo
  • Services:

Browser

Googles Chrome 8 ist fertig

Google hat seinen Browser Chrome in der Version 8 veröffentlicht. Die neue Version enthält neben rund 800 Fehlerkorrekturen einen integrierten PDF-Betrachter.

Artikel veröffentlicht am ,
Browser: Googles Chrome 8 ist fertig

Mit Chrome 8.0.552.215 hat Google eine stabile Version seines Browsers Chrome 8 veröffentlicht. Diese enthält unter anderem einen integrierten PDF-Betrachter, der zwar schon seit Chrome 6 mitgeliefert wird, aber erst in der aktuellen Version 8 standardmäßig aktiviert ist.

Stellenmarkt
  1. Siltronic AG, Burghausen
  2. State Street Bank International GmbH, Frankfurt

Die Google-Entwickler haben den PDF-Betrachter in das Sicherheitskonzept von Chrome integriert und sperren ihn in eine eigene Sandbox, um die Auswirkungen möglicher Sicherheitslücken einzuschränken. Der integrierte PDF-Betrachter startet schneller als das Plugin des Adobe Readers.

  • Chrome 8 mit integriertem PDF-Betrachter
  • Chrome 8: Einstellungsdialog in einem Tab
  • Experimentelle Funktionen in Chrome 8
  • Instant in Chrome 8 lädt Webseiten schon beim Tippen
Chrome 8 mit integriertem PDF-Betrachter

Darüber hinaus enthält die neue Version rund 800 Fehlerkorrekturen, darunter auch solche, die Sicherheitslücken schließen. Hinzu kommen weitere experimentelle Funktionen, die unter about:flags aktiviert werden können und zum Teil schon seit geraumer Zeit mit dem Browser ausgeliefert werden.

So kann in Chrome 8 eine Tabübersicht durch das Streichen mit drei Fingern nach unten auf dem Touchpad aktiviert werden. Tabbed Setting verschiebt den Einstellungsdialog in ein Tab. Veraltete Plugins können auf Wunsch deaktiviert und Webkits XSS-Auditor kann aktiviert werden. Er soll vor Cross-Site-Scripting-Angriffen schützen, kann aber bei einigen Webseiten Kompatibilitätsprobleme verursachen.

Mit der Funktion Background Webapps können Webapplikationen beim Systemstart im Hintergrund gestartet werden. Sie läuft auch dann, wenn alle Fenster geschlossen sind. Die Funktion Instant erinnert an Google Instant und sorgt dafür, dass Webseiten schon beim Eintippen der URL geladen werden.

Ebenfalls in Chrome enthalten, aber in der Standardeinstellung nicht aktiviert, ist Unterstützung für GPU-beschleunigtes Compositing und WebGL.

Im Rahmen von Googles Dev-Channel steht seit kurzen zudem eine neue Entwicklerversion bereit, die Adobes Flash Player in Chromes Sandbox-Konzept integriert, um für mehr Sicherheit zu sorgen.

Chrome 8 steht ab sofort unter google.com/chrome für Windows, Linux und Mac OS X zum Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

hosts forever 04. Dez 2010

Brauchen die ja nicht, wie Starship Troopers eindrucksvoll demonstriert.

Milber 04. Dez 2010

Jetzt mal ehrlich, was hat denn Weltliteratur mit dem Internet zu tun?

Milber 04. Dez 2010

Komisch, für alle User von Opera ist genau DAS ein Killer-Feature. Kein"Gefrickel" mit...

hans_hansen 04. Dez 2010

ich hab mir mal die mac-version installiert und war er angetan, tolle...

azeu 04. Dez 2010

evtl. liegts daran, dass google für chrome mehr leute abstellt als ms für ie oder moz für...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /