Abo
  • IT-Karriere:

Browser

Googles Chrome 8 ist fertig

Google hat seinen Browser Chrome in der Version 8 veröffentlicht. Die neue Version enthält neben rund 800 Fehlerkorrekturen einen integrierten PDF-Betrachter.

Artikel veröffentlicht am ,
Browser: Googles Chrome 8 ist fertig

Mit Chrome 8.0.552.215 hat Google eine stabile Version seines Browsers Chrome 8 veröffentlicht. Diese enthält unter anderem einen integrierten PDF-Betrachter, der zwar schon seit Chrome 6 mitgeliefert wird, aber erst in der aktuellen Version 8 standardmäßig aktiviert ist.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH, Karlsruhe
  2. über experteer GmbH, Künzelsau

Die Google-Entwickler haben den PDF-Betrachter in das Sicherheitskonzept von Chrome integriert und sperren ihn in eine eigene Sandbox, um die Auswirkungen möglicher Sicherheitslücken einzuschränken. Der integrierte PDF-Betrachter startet schneller als das Plugin des Adobe Readers.

  • Chrome 8 mit integriertem PDF-Betrachter
  • Chrome 8: Einstellungsdialog in einem Tab
  • Experimentelle Funktionen in Chrome 8
  • Instant in Chrome 8 lädt Webseiten schon beim Tippen
Chrome 8 mit integriertem PDF-Betrachter

Darüber hinaus enthält die neue Version rund 800 Fehlerkorrekturen, darunter auch solche, die Sicherheitslücken schließen. Hinzu kommen weitere experimentelle Funktionen, die unter about:flags aktiviert werden können und zum Teil schon seit geraumer Zeit mit dem Browser ausgeliefert werden.

So kann in Chrome 8 eine Tabübersicht durch das Streichen mit drei Fingern nach unten auf dem Touchpad aktiviert werden. Tabbed Setting verschiebt den Einstellungsdialog in ein Tab. Veraltete Plugins können auf Wunsch deaktiviert und Webkits XSS-Auditor kann aktiviert werden. Er soll vor Cross-Site-Scripting-Angriffen schützen, kann aber bei einigen Webseiten Kompatibilitätsprobleme verursachen.

Mit der Funktion Background Webapps können Webapplikationen beim Systemstart im Hintergrund gestartet werden. Sie läuft auch dann, wenn alle Fenster geschlossen sind. Die Funktion Instant erinnert an Google Instant und sorgt dafür, dass Webseiten schon beim Eintippen der URL geladen werden.

Ebenfalls in Chrome enthalten, aber in der Standardeinstellung nicht aktiviert, ist Unterstützung für GPU-beschleunigtes Compositing und WebGL.

Im Rahmen von Googles Dev-Channel steht seit kurzen zudem eine neue Entwicklerversion bereit, die Adobes Flash Player in Chromes Sandbox-Konzept integriert, um für mehr Sicherheit zu sorgen.

Chrome 8 steht ab sofort unter google.com/chrome für Windows, Linux und Mac OS X zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 1.244,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  2. 189,00€
  3. (Restposten und Einzelstücke reduziert)
  4. 64,90€ (zzgl. Versandkosten)

hosts forever 04. Dez 2010

Brauchen die ja nicht, wie Starship Troopers eindrucksvoll demonstriert.

Milber 04. Dez 2010

Jetzt mal ehrlich, was hat denn Weltliteratur mit dem Internet zu tun?

Milber 04. Dez 2010

Komisch, für alle User von Opera ist genau DAS ein Killer-Feature. Kein"Gefrickel" mit...

hans_hansen 04. Dez 2010

ich hab mir mal die mac-version installiert und war er angetan, tolle...

azeu 04. Dez 2010

evtl. liegts daran, dass google für chrome mehr leute abstellt als ms für ie oder moz für...


Folgen Sie uns
       


Control - Fazit

Ballern in einer mysteriösen Behörde, seltsame Vorgänge und übernatürliche Kräfte: Das Actionspiel Control von Remedy Entertainment bietet spannende Unterhaltung.

Control - Fazit Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

    •  /