Abo
  • Services:
Anzeige
Webapplikationen: Microsoft kündigt Silverlight 5 an

Webapplikationen

Microsoft kündigt Silverlight 5 an

Hardwarebeschleunigte Videowiedergabe und umfangreiche neue Möglichkeiten, um aufwendige und komplexe Userinterfaces zu gestalten: Dadurch soll sich Silverlight 5 auszeichnen, das Microsoft im ersten Halbjahr 2011 in einer Betaversion veröffentlichen will.

Nach der Verwirrung um die Zukunft von Silverlight zur PDC 2010 stellt Microsoft nun die nächste Generation seiner Entwicklerplattform Silverlight vor. Silverlight 5 soll im ersten Halbjahr 2011 in einer Betaversion erscheinen und neue UI-Funktionen sowie eine verbesserte Mediaunterstützung bieten.

Anzeige

So wird Silverlight 5 über Hardwaredecoder H.264 unterstützen, um die Darstellung von H.264-Videos über die GPU zu beschleunigen. Mit Trickplay wird es möglich, Vidoes in unterschiedlicher Geschwindigkeit abzuspielen, um Zeitraffer- und Zeitlupenfunktionen umzusetzen. Silverlight sorgt dafür, dass die Tonhöhe angepasst wird.

Darüber hinaus wird Silverligth 5 besser mit Stromsparfunktionen harmonieren und beispielsweise verhindern, dass der Bildschirmschoner ein laufendes Video überlagert. Neu ist zudem die Unterstützung von Fernbedienungen und es gibt Verbesserungen beim Wechsel zwischen per DRM geschützten Medienquellen.

Hinzu kommen umfangreiche neue Funktionen zur Erstellung von Geschäftsapplikationen mit Silverlight. Microsoft verspricht flüssige Userinterfaces mit weichen Animationen, mit Inter-Layout-Animationen können Animationen eingefügt werden, wenn das Applikationslayout verändert wird. Verbesserungen in Sachen Textlayout ermöglichen unter anderem magazinartige Layouts mit mehrspaltigem Text und Openytpe-Fonts. Zugleich hat Microsoft nach eigenen Angaben die Darstellungsgeschwindigkeit deutlich gesteigert. Berichte und Dokumente mit grafischen Darstellungen lassen sich dank Postscript-Vector-Printing drucken.

Microsoft verspricht darüber hinaus eine verringerte Netzwerklatenz, da ein Hintergrund-Thread für Netzwerkverbindungen genutzt wird. Zudem wurde der XAML-Parser beschleunigt und um Unterstützung für 64-Bit-Systeme ergänzt.

3D-Darstellungen können per GPU beschleunigt dargestellt werden. Erstmals kann auch im Windowless-Modus auf Hardwarebeschleunigung zurückgegriffen werden.

Silverlight unterstützt zudem eine neue Klasse von vertrauenswürdigen Applikationen, denen zusätzliche Desktopfunktionen zur Verfügung stehen: Sie können HTML-Inhalte in einer Browserkomponente innerhalb einer Silverlight-Applikation darstellen, Dateien in den Ordner "Meine Dokumente" schreiben und daraus lesen, Microsoft Office und andere Desktopprogramme starten sowie über COM-Komponenten auf Geräte zugreifen, beispielsweise einen Smartcard-Leser. Solchen Applikationen steht zudem die gesamte Tastatur im Vollbildmodus zur Verfügung und sie können existierenden unmanaged Code aufrufen. Laufen solche vertrauenswürdigen Applikationen in einem eigenen Fenster, können sie sogar selbst neue Fenster erzeugen.

Details zu Silverlight 5 fasst Microsoft unter microsoft.com/silverlight/future zusammen.


eye home zur Startseite
sinni800 27. Jan 2011

BITTE BITTE BITTE

der tanzende Klaus 03. Dez 2010

Hallo, es wurde doch schon x mal von MS erklärt was passiert ist. Aber immer wieder...

dergenervte 03. Dez 2010

Autsch! Das kann nur eines bedeuten: Du hast noch nie eine wirklich aufwendige...

natas 03. Dez 2010

Deshalb erschien erst dieses Jahr eine neue Version und eine Roadmap für 2.0 ist auch...

dergenervte 03. Dez 2010

Konnte es ja schon mit Silverlight 4 und der Standalone Unterstützung.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Blue Yonder GmbH & Co. KG, Karlsruhe, Hamburg
  2. über Hanseatisches Personalkontor Freiburg, Neuried-Altenheim
  3. ARRI Media GmbH, München
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  2. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  3. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  4. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  5. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  6. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  7. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  8. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich

  9. Voyager 8200 UC

    Plantronics stellt Business-Headset mit Noise Cancelling vor

  10. Nokia 3 im Test

    Smartphone mit Saft, aber ohne Kraft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Re: Sollen sie Werbeblocker halt aussperren.

    TrollNo1 | 15:44

  2. Re: Nicht mehr Übersicht? Wurgs...

    jake | 15:44

  3. Re: Wirklich bemerkenswert finde ich eigentlich...

    lottikarotti | 15:42

  4. Re: Also hinter der Uni steht dann

    Cerdo | 15:42

  5. Re: AAARGH: wieder 80km/h

    Daem | 15:42


  1. 15:41

  2. 15:16

  3. 14:57

  4. 14:40

  5. 14:26

  6. 13:31

  7. 13:14

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel