• IT-Karriere:
  • Services:

Canon

Selbstarretierendes Programmwahlrad zur DSLR-Aufrüstung

Canon hat bei der neuen digitalen Spiegelreflexkamera EOS 60D ein Programmwahlrad an der rechten Geräteoberseite eingebaut, das nur gedreht werden kann, wenn der obere Knopf gedrückt wird. Diese praktische Lösung besitzen die älteren Modelle EOS 5D Mark II und die EOS 7D nicht. Canon bietet nun eine Nachrüstung an.

Artikel veröffentlicht am ,
Canon: Selbstarretierendes Programmwahlrad zur DSLR-Aufrüstung

Selbstarretierende Wahlräder verstellen sich nicht, wenn die Kamera in eine Tasche gesteckt oder unachtsam behandelt wird. Im Eifer des Gefechts können falsche Einstellungen schnell Bilder ruinieren oder unerfahrene Benutzer vor große Probleme stellen.

  • Canon: neues Wahlrad als Nachrüstoption EOS 5D Mark II
  • Canon: neues Wahlrad als Nachrüstoption EOS 7D
Canon: neues Wahlrad als Nachrüstoption EOS 5D Mark II
Stellenmarkt
  1. AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG, Ludwigshafen am Rhein
  2. Storage24 Verwaltungs- und Expansionsgesellschaft, Lorch

Canon bietet nun Besitzern der digitalen Spiegelreflexkameras EOS 5D Mark II und EOS 7D ein feststellbares Programmwahlrad als Nachrüstoption an. Dieser Service soll rund 100 Euro kosten. Nach wie vor werden neue Kameras der beiden Typen mit dem Standardrad ausgeliefert.

Die Canon EOS 7D arbeitet mit einem APS-C-Sensor (18 Megapixel) und kann Full-HD-Videos aufnehmen. Ihre Serienbildgeschwindigkeit liegt bei acht Bildern pro Sekunde. Das Gehäuse kostet mittlerweile rund 1.200 Euro.

Die Canon EOS 5D Mark II arbeitet mit einer Auflösung von 21,1 Megapixeln und einer Lichtempfindlichkeit von maximal ISO 25.600. Der CMOS-Sensor ist 36 x 24 mm groß. Die Kamera beherrscht Live-View und ermöglicht Serienaufnahmen mit 3,9 Bildern pro Sekunde. Das Gehäuse kostet im Handel ab rund 1.800 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Angebote zu Spielen, PC- und Konsolen-Zubehör, Laptops, Monitore, Fernsehern uvm.)
  2. (u. a. Viewsonic VX2718 27 Zoll Curved WQHD 165Hz für 253,99€, Samsung G7 27 Zoll QLED Curved...
  3. (u. a. Raspberry Pi 400 Mini-PC für 71,90€, Biostar B560GTQ Mainboard für 139,90€, Biostar...
  4. (u. a. Akku-Bohrhammer für 306,99€, Akku-Winkelschleifer für 193,30€)

dada 05. Dez 2010

Ok, beim Programmwahlrad ist es mir noch nie passiert (vielleicht ist mein Tragegurt...

Fido 03. Dez 2010

Das ist wahr. Ich gucke beim herausnehmen der Kamera immer erstmal auf das...

Sil53r_Surf3r 03. Dez 2010

Bei semi- oder prof-Equipment möchte man das nicht selbst machen (Stichworte Garantie...

wurs 03. Dez 2010

jo, kenne ich von canon ganz gut. ging mir auch auf den keks. mittlerweile schau ich...

BulliBumpa 03. Dez 2010

Nein das geht mit einer Hand! Vielleicht solltest du mit der Zeit gehen und langsam über...


Folgen Sie uns
       


Surface Duo - Fazit

Das Surface Duo ist Microsofts erstes Smartphone seit Jahren - und ein ungewöhnliches dazu. Allerdings ist das Gerät in Deutschland viel zu teuer.

Surface Duo - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /