Abo
  • Services:

Canon

Selbstarretierendes Programmwahlrad zur DSLR-Aufrüstung

Canon hat bei der neuen digitalen Spiegelreflexkamera EOS 60D ein Programmwahlrad an der rechten Geräteoberseite eingebaut, das nur gedreht werden kann, wenn der obere Knopf gedrückt wird. Diese praktische Lösung besitzen die älteren Modelle EOS 5D Mark II und die EOS 7D nicht. Canon bietet nun eine Nachrüstung an.

Artikel veröffentlicht am ,
Canon: Selbstarretierendes Programmwahlrad zur DSLR-Aufrüstung

Selbstarretierende Wahlräder verstellen sich nicht, wenn die Kamera in eine Tasche gesteckt oder unachtsam behandelt wird. Im Eifer des Gefechts können falsche Einstellungen schnell Bilder ruinieren oder unerfahrene Benutzer vor große Probleme stellen.

  • Canon: neues Wahlrad als Nachrüstoption EOS 5D Mark II
  • Canon: neues Wahlrad als Nachrüstoption EOS 7D
Canon: neues Wahlrad als Nachrüstoption EOS 5D Mark II
Stellenmarkt
  1. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, Wiesbaden, München oder deutschlandweit (Home-Office)
  2. MicroNova AG, München, Vierkirchen

Canon bietet nun Besitzern der digitalen Spiegelreflexkameras EOS 5D Mark II und EOS 7D ein feststellbares Programmwahlrad als Nachrüstoption an. Dieser Service soll rund 100 Euro kosten. Nach wie vor werden neue Kameras der beiden Typen mit dem Standardrad ausgeliefert.

Die Canon EOS 7D arbeitet mit einem APS-C-Sensor (18 Megapixel) und kann Full-HD-Videos aufnehmen. Ihre Serienbildgeschwindigkeit liegt bei acht Bildern pro Sekunde. Das Gehäuse kostet mittlerweile rund 1.200 Euro.

Die Canon EOS 5D Mark II arbeitet mit einer Auflösung von 21,1 Megapixeln und einer Lichtempfindlichkeit von maximal ISO 25.600. Der CMOS-Sensor ist 36 x 24 mm groß. Die Kamera beherrscht Live-View und ermöglicht Serienaufnahmen mit 3,9 Bildern pro Sekunde. Das Gehäuse kostet im Handel ab rund 1.800 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 499€
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

dada 05. Dez 2010

Ok, beim Programmwahlrad ist es mir noch nie passiert (vielleicht ist mein Tragegurt...

Fido 03. Dez 2010

Das ist wahr. Ich gucke beim herausnehmen der Kamera immer erstmal auf das...

Sil53r_Surf3r 03. Dez 2010

Bei semi- oder prof-Equipment möchte man das nicht selbst machen (Stichworte Garantie...

wurs 03. Dez 2010

jo, kenne ich von canon ganz gut. ging mir auch auf den keks. mittlerweile schau ich...

BulliBumpa 03. Dez 2010

Nein das geht mit einer Hand! Vielleicht solltest du mit der Zeit gehen und langsam über...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

    •  /