• IT-Karriere:
  • Services:

Canon

Selbstarretierendes Programmwahlrad zur DSLR-Aufrüstung

Canon hat bei der neuen digitalen Spiegelreflexkamera EOS 60D ein Programmwahlrad an der rechten Geräteoberseite eingebaut, das nur gedreht werden kann, wenn der obere Knopf gedrückt wird. Diese praktische Lösung besitzen die älteren Modelle EOS 5D Mark II und die EOS 7D nicht. Canon bietet nun eine Nachrüstung an.

Artikel veröffentlicht am ,
Canon: Selbstarretierendes Programmwahlrad zur DSLR-Aufrüstung

Selbstarretierende Wahlräder verstellen sich nicht, wenn die Kamera in eine Tasche gesteckt oder unachtsam behandelt wird. Im Eifer des Gefechts können falsche Einstellungen schnell Bilder ruinieren oder unerfahrene Benutzer vor große Probleme stellen.

  • Canon: neues Wahlrad als Nachrüstoption EOS 5D Mark II
  • Canon: neues Wahlrad als Nachrüstoption EOS 7D
Canon: neues Wahlrad als Nachrüstoption EOS 5D Mark II
Stellenmarkt
  1. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Berlin, Dauerthal
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm

Canon bietet nun Besitzern der digitalen Spiegelreflexkameras EOS 5D Mark II und EOS 7D ein feststellbares Programmwahlrad als Nachrüstoption an. Dieser Service soll rund 100 Euro kosten. Nach wie vor werden neue Kameras der beiden Typen mit dem Standardrad ausgeliefert.

Die Canon EOS 7D arbeitet mit einem APS-C-Sensor (18 Megapixel) und kann Full-HD-Videos aufnehmen. Ihre Serienbildgeschwindigkeit liegt bei acht Bildern pro Sekunde. Das Gehäuse kostet mittlerweile rund 1.200 Euro.

Die Canon EOS 5D Mark II arbeitet mit einer Auflösung von 21,1 Megapixeln und einer Lichtempfindlichkeit von maximal ISO 25.600. Der CMOS-Sensor ist 36 x 24 mm groß. Die Kamera beherrscht Live-View und ermöglicht Serienaufnahmen mit 3,9 Bildern pro Sekunde. Das Gehäuse kostet im Handel ab rund 1.800 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 25,49€
  2. (-82%) 3,50€
  3. 29,99€

dada 05. Dez 2010

Ok, beim Programmwahlrad ist es mir noch nie passiert (vielleicht ist mein Tragegurt...

Fido 03. Dez 2010

Das ist wahr. Ich gucke beim herausnehmen der Kamera immer erstmal auf das...

Sil53r_Surf3r 03. Dez 2010

Bei semi- oder prof-Equipment möchte man das nicht selbst machen (Stichworte Garantie...

wurs 03. Dez 2010

jo, kenne ich von canon ganz gut. ging mir auch auf den keks. mittlerweile schau ich...

BulliBumpa 03. Dez 2010

Nein das geht mit einer Hand! Vielleicht solltest du mit der Zeit gehen und langsam über...


Folgen Sie uns
       


Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit

Wir testen den ZX-U6780U von Zhaxoin, einen achtkernigen x86-Prozessor aus China, der im 16-nm-Verfahren gefertigt wird. Die x86-Lizenz stammt von Centaur, einer Tochter von Via Technologies.

Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit Video aufrufen
    •  /