Abo
  • Services:
Anzeige

Illegale Inhalte

Google will stärker gegen Urheberrechtsverletzungen vorgehen

Urheberrechtsverletzungen sollen künftig schneller aus Googles Diensten verschwinden und nicht mehr so leicht zu finden sein. Legale Inhalte sollen zugleich besser erreichbar sein, auch wenn es sich nur um Vorschauschnipsel handelt.

Google kündigt für die kommenden Monate Maßnahmen an, um stärker gegen Urheberrechtsverletzungen vorzugehen. Unter anderem will Google schneller auf verlässliche Hinweise zu Urheberrechtsverletzungen reagieren und entsprechende Inhalte aus seinen Diensten entfernen. Mit neuen Werkzeugen will Google es Rechteinhabern leichter machen, entsprechende Verstöße in Form von DMCA-Takedown-Anfragen zu melden. Wer diese Werkzeuge verantwortungsvoll nutzt, soll im Durchschnitt innerhalb von 24 Stunden mit einer Antwort rechnen können.

Anzeige

Zugleich aber will Google auch die Werkzeuge für Widersprüche gegen solche DMCA-Takedown-Anfragen verbessern, die sich an Nutzer richten, die der Meinung sind, dass ihre Inhalte zu Unrecht gesperrt wurden.

Darüber hinaus will Google dafür sorgen, dass Begriffe, die im Zusammenspiel mit unerlaubten Kopien stehen, nicht in der automatischen Vervollständigung auftauchen. Das sei nicht einfach, aber die am häufigsten in diesem Zusammenhang genutzten Begriffe will Google für seine Autocomplete-Funktion sperren.

Werden Seiten mit Rechteverletzungen gemeldet, will Google die Informationen auch nutzen, um diese Seiten in seinem Werbenetzwerk Adsense zu sperren, so dass solche Inhalte nicht über Adsense vermarktet werden können.

Zu guter Letzt will Google sogenannte autorisierte Inhalte besser zugänglich machen. Gemeint sind damit beispielsweise Vorschauschnipsel von Musik und Videos, die Google-Partner zur Verfügung stellen und die direkt aus den Suchergebnissen abgespielt werden können.


eye home zur Startseite
nicht-ohne 05. Dez 2010

...das könnten sich andere crawler sehr schnell zu nutze machen, wenn google anfängt gro...

Youssarian 04. Dez 2010

Das Wort heißt "klauen" und nicht "leechen". Und so formuliert wird dann auch klar...

Anonym 03. Dez 2010

Hallo Loolig, klasse Tipp, Danke. Habe es ausprobiert und bin begeistert. Super.

dietah 03. Dez 2010

Dieses Video/ Seite/ Bild / Blog ist in deinem Land aufgrund zur Geltung gebrachten...

Miesmacher 03. Dez 2010

...von Google. Dann werde ich wohl baidu nutzen müssen. Schade.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. McFIT GmbH, Berlin
  2. über Solzer Personalberatung, Raum Rottweil, Tuttlingen, Villingen-Schwenningen
  3. Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Lemgo
  4. mobileX AG, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 48€)
  2. 294,78€ (zur Zeit günstigste RX 580 mit 8 GB)
  3. 20,99€ + 5€ Versand (für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


  1. Adobe

    Die Flash-Ära endet 2020

  2. Falscher Schulz-Tweet

    Junge Union macht Wahlkampf mit Fake-News

  3. BiCS3 X4

    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

  4. ARM Trustzone

    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

  5. Überbauen

    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

  6. Armatix

    Smart Gun lässt sich mit Magneten hacken

  7. SR5012 und SR6012

    Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor

  8. Datenrate

    Vodafone weitet 500 MBit/s im Kabelnetz aus

  9. IT-Outsourcing

    Schweden kaufte Clouddienste ohne Sicherheitsprüfung

  10. Quantengatter

    Die Bauteile des Quantencomputers



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Microsoft Surface Pro im Test: Dieses Tablet kann lange
Microsoft Surface Pro im Test
Dieses Tablet kann lange
  1. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter
  2. iFixit-Teardown Surface Laptop ist fast nicht reparabel
  3. Surface Studio Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

Ausprobiert: JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
Ausprobiert
JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
  1. Google KI erstellt professionelle Panoramen
  2. Bildbearbeitung Google gibt Nik Collection auf

  1. Re: Endet damit auch Adobe Air?

    MESH | 04:25

  2. Re: Panikmache

    M.P. | 04:19

  3. Re: Ich verstehe dieses Urteil nicht

    Sharra | 04:04

  4. Glückwunsch Junge Union

    prody0815 | 04:01

  5. Und ich vermisse das Mediacenter!

    1st1 | 03:29


  1. 21:02

  2. 18:42

  3. 15:46

  4. 15:02

  5. 14:09

  6. 13:37

  7. 13:26

  8. 12:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel