Abo
  • Services:

Heimserver

HP gibt den Windows Home Server auf

Einer der wichtigsten Partner von Microsoft beim Thema Heimserver will nicht mehr. Einen Home Server wird es von HP nicht mehr geben. Microsoft beeindruckt das wenig. Es arbeitet weiter an dem Nachfolger Vail.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber Microsoft hat der Computerhersteller HP angekündigt, sich vom Windows-Home-Server-Markt zu verabschieden. Auch für kommende Windows Home Server mit dem Codenamen Vail wird HP keine Hardware veröffentlichen.

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Babenhausen
  2. Online Verlag GmbH Freiburg, Freiburg

Anfang 2007 hatte Bill Gates den Windows Home Server angekündigt. HP war Mitte 2007 mit dem Mediasmart-Server einer der Launchpartner. Die verbleibenden Mediasmart-Server will HP laut Microsoft im Laufe des Jahres 2010 abverkaufen und weiterhin unterstützen.

Microsoft wird deswegen aber nicht aufgeben. Der neue Homeserver mit dem Codenamen Vail wird weiter entwickelt. Acer, Tranquil und einige System Builder sollen Geräte auf den Markt bringen.

Zuletzt hatte Microsoft mit dem Streichen von Funktionen des Windows Home Servers auf sich aufmerksam gemacht. Den Drive Extender wird es in Vail nicht mehr geben, was viel Kritik auslöste. Selbst ein Microsoft-Mitarbeiter äußerte sich kritisch zu der Entscheidung.

Vail soll im ersten Halbjahr 2011 erscheinen. Erste Produkte will Microsoft mit Partnern auf der CES im Januar 2011 in Las Vegas vorstellen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-50%) 29,99€
  3. 49,95€
  4. 69,95€

ausschlaggeber 03. Dez 2010

Im Prinzip wärs wurscht, hast recht. Aber auf meinem Webspace läuft auch ein LAMP stack...

PressePanzer 02. Dez 2010

...aber ich kann die Entscheidung seitens HP verstehen, da der sog. WHS Consumer Markt...

Torias 02. Dez 2010

Könnte auch schlicht dafür sprechen, dass die Käufer der fertigen WHS-Systeme schlicht...

Ubuntu-Fan 02. Dez 2010

Mal ehrlich, angesichts des Zielpublikums (halbwegs kompetente Nutzer) und der Vielzahl...

Quoten-Basher 02. Dez 2010

Du bist so gnadenlos :)


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

    •  /