Abo
  • Services:

Motorola Milestone

O2 erwartet Android 2.2 erst im Januar 2011

Nach Aussage von O2 wird es das Update auf Android 2.2 alias Froyo für das Motorola Milestone nicht mehr in diesem Jahr geben. Eigentlich sollte das Froyo-Update für das Android-Smartphone noch in diesem Jahr erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
Motorola Milestone
Motorola Milestone

Erst vor einer Woche hat Motorola bekanntgegeben, dass das Froyo-Update für das Motorola Defy erst für das zweite Quartal 2011 geplant ist. Für das Milestone XT720 wird es hingegen offiziell kein Android 2.2 geben. Im Zuge dessen wurde der Erscheinungstermin von Android 2.2 für das Motorola Milestone erneut bestätigt: Noch in diesem Quartal 2010 will es Motorola verteilen.

Stellenmarkt
  1. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Erstmals hatte Motorola im August 2010 angekündigt, Android 2.2 für das Milestone im vierten Quartal 2010 fertig zu bekommen. In O2s Twitter-Feed wird der offiziell von Motorola genannte Termin zwar bestätigt, allerdings nennt der Mobilfunknetzbetreiber eine "letzte Info", wonach Froyo für das Milestone doch erst im Januar 2011 erscheinen wird.

Von Motorola liegen keine aktuelleren Angaben vor. Somit ist nicht bekannt, ob der Terminverzug nur die Milestone-Modelle betrifft, die bei O2 gekauft wurden. Möglicherweise erscheint Android 2.2 doch noch in diesem Monat - zumindest für die Milestone-Modelle, die nicht bei O2 gekauft wurden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. (-82%) 8,99€
  3. (-37%) 37,99€
  4. (u. a. Assassin's Creed Origins 24,99€)

Dadie 05. Dez 2010

Dafür muss man "rooten". Also quasi, sich voll zugriff "erschleichen". Das geht beim...

Udo 04. Dez 2010

Lol..du bist lustig..mehr mach Motorola auch nicht..eben nur ankündigungen.

Udo 04. Dez 2010

Für mich war es auch eine Erfahrung,die mich wohl ganz von Adroid wegbringt. Mein...

Anonymer Nutzer 03. Dez 2010

/signed

Anonymer Nutzer 03. Dez 2010

* Version 2.2 ist seit einem halben Jahr verfuegbar * sinnloses Verschieben von einem...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

      •  /