Abo
  • Services:

Notizzetteldienst

Evernote 2.0 für Mac OS X bringt Themenstapel

Evernote hat für seinen gleichnamigen Notizzetteldienst eine neue Mac-Version vorgestellt. Die Version 2.0 ist noch in der Betaphase und erlaubt das Teilen von Notizen mit anderen. Außerdem können durch Themenstapel mehrere Notizen gebündelt werden, um die Übersicht zu erhöhen.

Artikel veröffentlicht am ,
Notizzetteldienst: Evernote 2.0 für Mac OS X bringt Themenstapel

Mit der Betaversion von Evernote 2.0 für Mac kann der Anwender Notizbücher mit anderen von seinem Evernote-Mac-Client aus teilen. Bislang war das Windows-Nutzern und der Webanwendung von Evernote vorbehalten. Über einen Klick auf "Freigabe verwalten" erscheint in der linken Spalte des Clients eine Übersicht aller Notizbücher, die über die Funktion "Gemeinsame Nutzung starten" mit anderen Nutzern geteilt wurden.

  • Evernote für Mac OS X 2.0 - Einladung für die Sharing-Funktion
  • Evernote für Mac OS X 2.0 - Sharing-Funktion
  • Evernote für Mac OS X 2.0 - Sharing-Verwaltung
  • Evernote für Mac OS X 2.0 - Notizbuchstapel
Evernote für Mac OS X 2.0 - Einladung für die Sharing-Funktion
Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Gemeinsame Notizbücher lassen sich über eine eigene URL öffentlich für alle ansteuern oder zwischen bestimmten Nutzern verteilen. Diese werden per E-Mail aus dem Programm heraus eingeladen. In der Mail ist ein Link enthalten, mit dem sie ihre Evernote-Clients mit den geteilten Notizbüchern synchronisieren können.

Einen Haken hat die Sache allerdings. Die kostenlose Ausgabe von Evernote bietet bei geteilten Notizbüchern allerdings keine Schreibrechte. Die ist der kostenpflichtigen Variante vorbehalten, die 5 US-Dollar pro Monat oder 45 US-Dollar pro Jahr kostet.

Die zweite neue Funktion ermöglicht das Sortieren von Notizen. Bislang unterstützte Evernote zwar mehrere Notizbücher, unter denen die einzelnen Daten angeordnet werden können, die Notizbücher selbst ließen sich jedoch nicht verbinden. Das wird mit der 2.0-Beta für Mac OS X anders. Mit Notizbuchstapeln, in denen Nutzer sämtliche Notizbücher eines Themas sortieren können, wird mehr Ordnung geschaffen. Das funktioniert derzeit nur unter Mac OS X. Bald soll es die neue Funktion auch für Windows geben.

Um Evernote für Mac 2.0 Beta herunterzuladen, muss bei den Einstellungen des Clients unter Softwareaktualisierung die Option "auf Beta-Version aktualisieren" aktiviert werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ Release 04.12.
  2. 9,95€
  3. 4,99€
  4. 19,95€

Folgen Sie uns
       


Golem.de besucht Pininfarina (Reportage)

Golem.de hat bei Pininfarina in Turin hinter die Kulissen geschaut und sich mit den Designern des Elektrosportwagens PF0 unterhalten.

Golem.de besucht Pininfarina (Reportage) Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /