Abo
  • Services:

Prestigio Libretto

Drei neue E-Book-Reader - einer mit Touchscreen

Prestigio bietet drei neue E-Book-Reader an, alle mit unterschiedlichen Displays. Das Topmodell der Prestigio-Libretto-Serie ist der PER5062B mit Sipix-Touchscreen.

Artikel veröffentlicht am ,
Prestigio Libretto: Drei neue E-Book-Reader - einer mit Touchscreen

Die neuen E-Book-Reader aus Prestigios Libretto-Serie sollen noch im Dezember 2010 in den Handel kommen. Sie tragen die Modellbezeichnungen PER3072B, PER3362B und PER5062B. Alle bieten eine Auflösung von 800 x 600 Pixeln, unterstützen die geläufigen E-Book-Formate und das E-Book-DRM von Adobe. Zumindest in zwei der Geräte steckt Samsungs ARM9-CPU S3C2416 mit 400-MHz-Taktung, als Betriebssystem wird Linux eingesetzt.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe
  2. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main

Der PER3072B ist mit einem 7-Zoll-Farb-TFT-LCD ausgestattet und damit außer für Text- und Audiodarstellung auch für die Foto- und Videowiedergabe geeignet. Für 129 Euro bietet der E-Book-Reader 32 MByte SDRAM, 2 GByte Flashspeicher und einen Steckplatz für Micro-SDHC-Karten mit bis zu 32 GByte. Das Gerät ist 195 x 145 x 13 mm groß, wiegt 345 Gramm und soll bis zu zehn Stunden mit einer Akkuladung durchhalten.

  • E-Book-Reader Prestigio Libretto PER5062B - mit Sipix-Touchscreen und WLAN
  • E-Book-Reader Prestigio Libretto PER5062B - mit Sipix-Touchscreen und WLAN
E-Book-Reader Prestigio Libretto PER5062B - mit Sipix-Touchscreen und WLAN

Beim PER3362B kommt ein E-Ink-Display mit 6-Zoll-Bilddiagonale (5,12 cm) und 16 Graustufen zum Einsatz. Hier werden 64 MByte RAM, 2 GByte Flashspeicher und SD- und SD- und SDHC-Karten bis 8 GByte geboten. Die Akkulaufzeit des auf E-Book- und Musikwiedergabe spezialisierten Geräts reicht laut Prestigio für 12.000 Seitenwechsel. Die Abmaße betragen 176 x 118 x 9,6 mm, das Gewicht 229 Gramm und das Preis liegt bei 199 Euro.

Der PER5062B ist das Flaggschiff unter den E-Book-Readern von Prestigio. Er bietet einen 6-Zoll-Sipix-Touchscreen (16 Graustufen), kann also nicht nur über Tasten neben dem Display bedient werden. Anders als die beiden anderen Neulinge kann dieser E-Book-Reader nicht nur über Speicherkarten (maximal 32 GByte Micro SDHC) oder USB mit elektronischen Büchern, Fotos oder Musik gefüttert werden, denn Bücher können auch über WLAN 802.11b/g heruntergeladen werden, wozu es auch einen Webbrowser gibt. Das Gerät verfügt über 128 MByte SDRAM und 2 GByte Flashspeicher. Es ist 170 X 124 X 8,8 mm groß und wiegt 240 Gramm. Den Preis gibt der Hersteller mit 249 Euro an.

Zum Lieferumfang gehören jeweils Taschen, USB-Kabel und Kopfhörer. Als Vertriebspartner wurde der Onlinebuchhändler Libri.de genannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (PCGH-Note 1,6 - Bestnote!)
  2. (u. a. ROG Rapture GT-AC5300 + Black Ops 4 für 303,20€ + Versand statt 345€ im Vergleich, RT...
  3. 79,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. GTA V für 16,82€ und The Elder Scrolls Online: Morrowind für 8,99€)

Vermithrax 02. Dez 2010

Hier ist dein Problem: PDF. PDF ist kein eBook Format sondern eine Druckvorstufe wie...

Vermithrax 02. Dez 2010

Wikipedia: Als Roadster wurde ursprünglich die offene Karosseriebauform eines...

lhcitxitx 02. Dez 2010

Gleiches gilt für pixelQi. Schade.

Linuxgirl 02. Dez 2010

Na ja, Hanvon macht ja schon den ersten Schritt (s. hier: https://www.golem.de/1011/79212...

%username% 02. Dez 2010

ja!


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018)

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

    •  /