Linesider Technologies

Cisco kauft Cloud-Softwarehersteller

Cisco erwirbt das Softwareunternehmen Linesider Technologies. Kernprodukt ist die Netzwerk-Service-Virtualisierungsplattform Overdrive.

Artikel veröffentlicht am ,
(Bild: LineSider Technologies)
(Bild: LineSider Technologies)

Cisco wird den Cloud-Softwarehersteller Linesider Technologies kaufen. Zu den finanziellen Konditionen der Übernahme wurden keine Angaben gemacht. "Linesider Technologies' Netzwerkmanagement-Software integriere physikalische und virtuelle Netzwerkdienste und macht Netzwerke flexibler für Veränderungen", sagte Jesper Andersen, Senior Vice President für die Konzernsparte Network Management Technology Group (NMTG) bei Cisco. Linesider Technologies soll in den von Andersen geführten Cisco-Konzernbereich eingegliedert werden. Die Übernahme will der weltgrößte Netzwerkausrüster bis Ende Januar 2011 abgeschlossen haben.

Stellenmarkt
  1. IT Servicetechniker Onsite (w/m/d)
    Bechtle Onsite Services GmbH, Berlin
  2. Systemingenieur*in für Multi Sensor Daten Fusion (w/m/d)
    Hensoldt, Ulm
Detailsuche

Mit dem Kauf von Linesider Technologies erhalte Cisco eine Kernkomponente, mit der Kunden über Cloud Computing die operative Effektivität ihres Netzwerks steigern könnten. Zudem komme so ein Team von begabten Entwicklern zu Cisco, sagte Andersen. "Linesider Technologies hat circa 20 Mitarbeiter", sagte Cisco-Sprecherin Kristin Carvell Golem.de auf Anfrage.

Das Privatunternehmen Linesider Technologies wurde 2005 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Danvers, Massachusetts. Wichtigstes Produkt ist die Software Overdrive, die das Unternehmen als Netzwerk-Service-Virtualisierungsplattform bezeichnet. Damit könnten Firmen ihre Netzwerkressourcen in einer flexiblen Cloud-Infrastruktur organisieren und dort ihre existierenden Tools und Geschäftsprozesse auf einem Network Abstraction Layer betreiben. Nach zuvor festgelegten Szenarios im Geschäftsbetrieb lässt sich so Netzwerkperformance zuschalten. Kunden von Linesider Technologies sind große Unternehmen, Cloud-Betreiber und Systemintegratoren. Linesider unterhält bereits Partnerschaften mit VMware, EMC und Cisco.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sparmaßnahmen
"Komplettes Chaos" nach Entlassungen bei Oracle

Auch Oracle hat einen massiven Stellenabbau begonnen. Das Unternehmen will eine Milliarde US-Dollar an Kosten einsparen.

Sparmaßnahmen: Komplettes Chaos nach Entlassungen bei Oracle
Artikel
  1. Klimawandel: SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten
    Klimawandel
    SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten

    Während ihrer Lebensdauer verursacht eine SSD fast doppelt so hohe CO2-Emissionen wie eine mechanische HDD.

  2. Elektroauto: Erster Microlino in der Schweiz ausgeliefert
    Elektroauto
    Erster Microlino in der Schweiz ausgeliefert

    Mit einiger Verzögerung ist das elektrische Kleinstauto Microlino an die ersten Kunden ausgeliefert worden.

  3. Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos
    Microsoft Loop
    Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos

    Sehr unauffällig rollt Microsoft seine neue Technik Loop für die Onlinezusammenarbeit aus. Admins sollten sie jetzt schon auf dem Schirm haben, denn sie ist vielversprechend, erfordert aber viel Eindenken. Wir erklären sie im Detail.
    Von Mathias Küfner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gainward RTX 3070 559€, ASRock RX 6800 639€) • WD Black 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Alternate (DeepCool Wakü 114,90€) • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1TB 119€) • Gamesplant Summer Sale [Werbung]
    •  /