Abo
  • Services:

Jetzt aber wirklich

Google eröffnet digitalen Buchladen

Google will in das Geschäft mit E-Books einsteigen: Noch in diesem Jahr will das Unternehmen den lange angekündigten digitalen Buchladen Google Editions eröffnen. Er soll ab Anfang 2011 auch Kunden außerhalb der USA offen stehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Jetzt aber wirklich: Google eröffnet digitalen Buchladen

Google will in Kürze seinen digitalen Buchladen Google Editions eröffnen. Das bestätigte Sprecherin Jeannie Hornung dem US-Branchendienst Cnet. Nach Informationen des Wall Street Journals sollen US-Kunden noch vor Ende des Jahres in dem E-Book-Shop einkaufen können. International soll das Angebot im Laufe des ersten Quartals 2011 zur Verfügung stehen.

Verträge mit Verlagen

Stellenmarkt
  1. AKKA GmbH & Co. KGaA, München
  2. Daimler AG, Sindelfingen

Über Google Editions will Google digitale Bücher anbieten. Dafür hat das Unternehmen Verträge mit verschiedenen Verlagen abgeschlossen. Das sind häufig E-Books, die auch über andere digitale Buchläden, etwa den von Amazon oder Barnes & Noble, erhältlich sind. Auch die Preise werden vergleichbar sein.

Der Unterschied zu den anderen Angeboten besteht darin, dass die Käufer die über Google Editions erworbenen E-Books nicht auf einen E-Book-Reader herunterladen können. Stattdessen werden sie die Bücher im Browser öffnen. Dadurch können die Nutzer die E-Books auf allen möglichen Geräten lesen, die über einen Browser verfügen.

Buchhändler als Partner

Außerdem können Buchhändler Google Editions in ihre Webseiten einbinden und darüber E-Books verkaufen. Dafür erhält Google einen Anteil an den Einnahmen. Einzelheiten sind noch nicht bekannt, etwa wie hoch der Anteil ist, den Google für sich behalten wird. Welche Buchhändler sich an dem Angebot beteiligen werden, ist unklar.

Google hatte das Angebot bereits vor längerer Zeit angekündigt. Starttermin sollte zunächst Anfang 2010 sein. Später hieß es, Google Editions komme im Sommer 2010.

Unabhängig von Google Books

Der Onlineshop steht nicht in direktem Zusammenhang mit dem Projekt Google Books, in dessen Rahmen das Unternehmen Bücher gescannt hat, um sie über das Internet zugänglich zu machen. Die rechtliche Situation in diesem Fall ist jedoch noch nicht geklärt. Die Vereinbarung, die Google 2008 mit US-Verlagen und -Autoren getroffen hatte, das Google Book Settlement, ist nach wie vor nicht in Kraft.

Nach Protesten hatte Google im November 2009 eine überarbeitete Fassung vorgelegt. Dagegen erhob das US-Justizministerium jedoch im Februar 2010 Einspruch. Seither hat sich in dieser Angelegenheit nichts mehr getan.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. 899€

sadsad 06. Dez 2010

Das ist kein kaufen eines ebooks, sonder selektiver zugang zu einer kostenpflichtigen...

sdfsdf 03. Dez 2010

Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Artikelhasser 01. Dez 2010

Über eBooks, die du in der Bahn höchstwarscheinlich nicht lesen kannst?

Xequtor 01. Dez 2010

es war Zinio was ich gemeint habe.


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

    •  /