Abo
  • Services:

Bundesinnenministerium

Mit neuem Personalausweis freier Eintritt zur Cebit 2011

Wer die Online-Ausweisfunktion im neuen elektronischen Personalausweis nutzt, kommt kostenlos auf die Cebit 2011. Hinter der Aktion stehen das Bundesinnenministerium und mehrere IT-Konzerne.

Artikel veröffentlicht am ,
Bundesinnenministerium: Mit neuem Personalausweis freier Eintritt zur Cebit 2011

Die Deutsche Messe AG engagiert sich in einer Werbeaktion für die Verbreitung des neuen elektronischen Personalausweises. Wer die Online-Ausweisfunktion für seinen Ausweis beim Bürgeramt freischalten lässt, erhält freien Eintritt zur Cebit, die im kommenden Jahr vom 1. bis zum 5. März 2011 stattfindet. Hinter dem Projekt stehen neben dem Cebit-Veranstalter die Deutsche Bank, Fujitsu, Init, Materna, SAP, Software AG, das Bundesinnenministerium und die Länder Bayern und Rheinland-Pfalz.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. NORMA Group Holding GmbH, Maintal bei Frankfurt am Main

"Das Projekt ist ein kleines, aber fassbares Ergebnis des IT-Gipfels", sagte Software-AG-Chef Karl-Heinz Streibich. Die Aktion zeige das hohe Interesse von Wirtschaft und Verwaltungen am neuen Personalausweis, sagte Cornelia Rogall-Grothe, Staatssekretärin im Bundesinnenministerium und IT-Beauftragte der Bundesregierung. Der Deutsche-Messe-Chef Ernst Raue betonte, die internationale IT-Messe sei eine geeignete Plattform für ein solches Referenzprojekt.

Die Online-Ausweisfunktion, auch eID-Funktion genannt, ermöglicht das Authentisieren im Internet und an Automaten, wobei die persönliche sechsstellige PIN eingegeben werden muss. Die Gegenseite muss ihre Identität mit einem staatlichen Berechtigungszertifikat belegen. Künftig sollen so auch zum Beispiel das Kfz-Ummelden, das Beantragen von Geburtsurkunden oder das Einchecken im Hotel möglich sein. Der neue Personalausweis kann dabei Daten wie Namen, Geburtsdatum oder die Anschrift des Ausweisinhabers bereitstellen. Die AusweisApp, zuvor Bürgerclient genannt, ist die Anwendungssoftware für den Ausweis, die eine verschlüsselte Verbindung zwischen dem neuen Personalausweis und dem eID-Server herstellt und die Zertifikats- und Authentizitätsprüfung vornimmt. Die Software wurde gehackt, muss überarbeitet werden und kann weiterhin noch nicht heruntergeladen werden.

Die Cebit leidet seit Jahren unter Besucherrückgang. Zwar konnte 2010 ein leichter Anstieg von 3,7 Prozent erzielt werden, aber nur, wenn die auf fünf Tage verkürzten Öffnungszeiten verglichen werden. Mit 334.000 blieb die Besucheranzahl hinter dem Jahr 2009 mit 495.000 zurück, denn der Messesonntag wurde gekürzt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Beaches 04. Dez 2010

Na, wenn Ihr so eifrig lest, dann solltet Ihr das mal genau tun. Es steht alles auf der...

Der Kaiser! 03. Dez 2010

P. Klausmann 02. Dez 2010

Das ist doch aus Sicht der Sicherheitsextremisten gut. Dann sind wir noch mehr gefährdet...

MLS 02. Dez 2010

Bislang konnte man sich eine Karte kaufen, durch die Sperre flutschen und flanieren. Man...

Waterkant-Pictures 02. Dez 2010

http://waterkant-pictures.de/2010/12/01/terrorzelle/


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /